Herzsport

In Sehnde existiert seit 1992 eine Herzsportgruppe.
Ich bin ärztlicher Leiter und Vorsitzender des Trägervereins DRK Ortsverein Sehnde e.V.


Herzsport ist das geeignete Therapeutikum nach Herzinfarkt, Herzoperationen oder Herzfehler.
Es ist erwiesen, daß eine regelmäßige sportliche Betätigung unter Berücksichtigung der besonderen Belastbarkeit und Anforderungen nach akuten Herzereignissen in der Lage ist, die Lebensqualität und die Gesamtprognose messbar zu verbessern. Die Leistungsfähigkeit kehrt schneller zurück und herztrainierte Personen haben eine um über 20! Prozent verbesserte Überlebensstatistik gegenüber Untrainierten. Auch der vor dem Ereignis völlig untrainierte Patient profitiert in gleichem, z.Teil sogar noch höherem Maß.
Zur Orientierung: das können wir als Ärzte mit allen Medikamenten zusammen nicht erreichen und es kommt "on top" zur positiven Medikamentenwirkung ohne Abstriche dazu! Herzsport ist also elementares Therapieprinzip und es gibt keinen Ersatz dazu.

Die Abende finden unter der sportlichen Leitung speziell ausgebildeter Übungsleiter sowie unter permanenter Betreuung durch einen diensthabenden Arzt statt. Die Gruppenleitung unterliegt einer fortlaufenden Aus- und Fortbildungspflicht zum Erhalt der speziellen Herzsportgruppen-Übungsleiterlizenz.
1 x / Jahr werden sämtliche Herzsportgruppen durch den Behindertensportverband Niedersachsen überprüft und damit die Anerkennung als spezialisierte Behindertensportgruppe verlängert. Das Instrumentarium (inkl. Defibrillator und  Beatmungsutensilien) unterliegt ebenfalls dieser Prüfung und ist stets auf dem aktuellen technischen Stand.

Die Kostenträger übernehmen 2 x 45 Therapiestunden nach einem akuten Ereignis. Die Leistung ist antragspflichtig. In der Regel stellt schon die Rehaklinik die Verordnung aus. In anderen Fällen veranlasst der Hausarzt oder der Kardiologie die Antragstellung an die Krankenkassse.
Mit dem von der Krankenkasse genehmigten Antrag und mit dem letzten Rehabericht und  Belastungs EKG kommen Sie bitte ohne besondere Voranmeldung zu den Übungsabenden am Mittwoch um 18:15.
Der vor Ort betreuende Arzt entscheidet mit der Übungsleiterin über die Zuteilung zur jeweiligen Übungs- Gruppe. Selbstverständlich werden Ihre Wünsche, soweit möglich berücksichtigt.

Kommen Sie bitte in bequemer Trainingskleidung mit Hallen(!)-Turnschuhen. Falls Sie keine Hallenschuhe besitzen, kaufen Sie sich bitte welche, da normale Lauf- und Freizeitschuhe zum einen in der Halle sehr rutschig und damit unfallträchtig sind und zum anderen helle Sohlen vorgeschrieben sind.

Nach Ablauf der Verordnungszeit und damit Kostenübernahme durch die Kasse ist eine weitere Teilnahme unbegrenzt möglich, allerdings müssen dann die Kosten in Höhe von 6,00 € / Abend und Person (Stand ab 1.1.2019) selbst getragen werden.
Sie müssen nicht Mitglied im Roten Kreuz Sehnde sein, um teilzunehmen.
Für Mitglieder reduziert sich Beitrag allerdings auf 5,00€ (Mindest-Jahresbeitrag für den DRK-Ortsverein 24€/Jahr), sodaß sie bei einer Mitgliedschaft und regelmäßiger Teilnahme günstiger gestellt sind. 
Die Teilnahme muß allabendlich mit der persönlichen Unterschrift quittiert werden, da die Kassen dieses Vorgehen zur Kostenübernahme vorschreiben.


Die Teilnahme eines nicht herzkranken Partners ist aus Kapazitätsgründen zu unserem Bedauern leider nicht möglich.
Die Indikationen sind festgelegt, von daher nicht mit einer allgemeinen Herzbelastung z.B. durch Bluthochdruck definiert. Bei diesen Patienten ist Sport zwar überaus wünschenswert, die hohen Standards mit Arztbetreuung, spezialisierter Ausbildung und ständiger Reanimationsbereitschaft jedoch nicht erforderlich; von daher verweisen wir an die hiesigen Sportvereine mit den vielfältigen Gymnastik- und Sportangeboten, z.B. auch hier in der Halle Breite Straße in Sehnde.

Aktuelle Situation: 
Wir leiden massiv unter dem allseits bekannten Ärztemangel! 
Für 2019 sehe ich mich unter erheblichen Mühen noch in der Lage, die ärztliche Betreuung der Gruppen sicher zu stellen. Danach ist ohne eine Erweiterung des Ärzteteams oder eine Erweiterung um Rettungsassistenten für die Betreuung unserer HERZSPORTGRUPPE der weitere Fortbestand in Sehnde extrem gefährdet. Die Landesarbeitsgemeinschaft für den Behindertensport führt aktuell eine Studie zur Einführung von Rettungs-Assistenten durch, was von mir massiv und ausdrücklich unterstützt wird. Die Ergebnisse liegen allerdings erst 2020 vor. Wif nehmen zur Zeit weiter neue Patienten auf!!! 

Ort:

  • Turnhalle Breite Straße 43, 31319 Sehnde, schräg gegenüber DRK Haus Breite Str. 36

Termin:

  • mittwochs von 18.15 bis 21.15 Uhr (außer in den Schulferien, da die Sporthallen geschlossen sind)

Gruppen:

  • Gruppe 1: 18:15 - 19:15 Uhr
  • Gruppe 2: 19:15 - 20:15 Uhr
  • Gruppe 3: 20:15 - 21:15 Uhr

Ansprechpartner:

  • Übungsleiterin Frau Gudrun Kunz (mittwochs in der Halle)
  • Ich, Dr. Sommer, Kontakt über die Praxis
  • Frau Hellmich-Dabrunst, Nordstraße 32, 31319 Sehnde, 05138-4377