Imker Alb-Bussen-Federsee

Die Webseite für den Imker.

Mehr Lebensraum für Nützlinge ...

Unter dem Motto "Mehr Lebensraum für Nützlinge", knüpft der Imkerverein Riedlingen wiederholt an die Aktivitäten der letzten Jahre an. Durch die Unterstützung der Ergas Südwest konnten wir das Nahrungsangebot für blütenbesuchende Insekten weiter verbessern. Auch in 2021 sind von unseren Mitgliedern wieder zahlreiche "BlühOasen" zwischen 5 – 300 m² angelegt worden. Unsere "BlühOasen" bestehen aus einer besonders hochwertigen Samenmischung, welche über 60 verschiedene Blütenpflanzen beinhaltet.

Mit unserer Initiative "Mehr Lebensraum für Nützlinge" gehen wir Imker aus der Region Alb-Bussen-Federsee mit gutem Beispiel voran. Wir schaffen neue Lebensräume für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co.

Viele kleine Blühflächen bilden in der Summe auch eine große Wirkung für Umwelt und Natur! Verwandeln auch Sie ihren Garten oder die Grünfläche vor Ihrem Haus in eine »BlühOase«.

Gut zu Wissen!

Das Gute aus unserer Heimat

Mitteilungen ...

Seit März vergangenen Jahres bestimmt die Corona-Pandemie ganz maßgeblich unser Leben und wird uns möglicherweise auch noch länger begleiten. Aktuell können wir unsere imkerlichen Veranstaltungen immer noch nicht in gewohnter Form gestalten.

Das Jahresmotto 2021 „Das Vereinsleben geht weiter“ soll uns alle dazu anregen, dass wir auch in schwierigen Zeiten unser großes Ziel „Die Zucht und Gesunderhaltung der Honigbiene“ nicht aus den Augen verlieren und wir uns wieder aktiv am Vereinsleben beteiligen wollen.

Um mit möglichen Regulierungen von Zusammenkünften und Kontaktbeschränkungen nicht in Konflikt zu geraten, werden wir in 2021 bei der Gestaltung unserer Veranstaltungen einen ganz neuen Weg gehen. So werden wir bis einschließlich April unsere monatlichen Versammlungen „Online“ über das Internet durchführen. Die Einladungen zur Teilnahme sowie eine Teilnahmeanleitung wird ca. eine Woche vor dem jeweiligen Termin an die in der Mitgliederverwaltung hinterlegten Emailadressen gesendet.

Leider können wir nicht alle Vereinsmitglieder über das Internet bzw. Online-Veranstaltungen erreichen. Nichts zu machen wäre aber sicherlich nicht der richtige Weg! Mitglieder die über kein Internet bzw. mobile Medien verfügen, dürfen sich gerne von Freunden, Kindern oder Enkeln begleiten lassen.

In den Monaten Mai, Juni und Juli, werden wir unsere Veranstaltungen dann im Freien durchführen. Erst nach den Sommerferien haben wir die erste Vortragsveranstaltung auf dem Programm (sofern sich die Situation wie erhofft entwickelt).