Pausenengel

Seit Jahren gibt es an der Rosenschule unsere Pausenengel. Inziwschen haben wir

jedes Jahr 40 Schülerinnen und Schüler aus Klasse 3 und 4, die in den Pausen auf

dem Schulhof für alle Kinder da sind. Man erkennt sie an den orangenen Westen.

Sie helfen Mitschülerinnen und Mitschülern, kümmern sich um kleinere Verletzungen

und schlichten Streit. Zu Beginn eines jeden Schuljahres stellen die Pausenengel sich

und ihre Aufgaben in den ersten und zweiten Klassen sowie in den Vorbereitungsklassen

und der Grundschulförderklasse vor.

Warum überhaupt Pausenengel?

Es geht darum, Kinder zur Selbstständigkeit zu erziehen und das Zutrauen, Streit sehr

oft ohne Erwachsene selbst klären zu können. Davon profitieren nicht nur die

Pausenengel selbst, sondern die gesamte Schulgemeinschaft.

Wie wird man Pausenengel?

Anfang des 3. Schuljahres bespricht die Klassenlehrerin in ihrer Klasse die Aufgaben

der Pausenengel und fragt, wer Interesse hat. Wenn sich, wie in diesem Jahr, sehr viele

Kinder melden, entscheidet das Los.

Wie läuft die Ausbildung zum Pausenengel ab?

In diesem Jahr werden 17 neue Pausenengel ausgebildet. Sie kommen eine Stunde pro

Woche zusätzlich in die Pausenengel-AG und werden von Frau Strähle (Konrektorin)

und Britta Pfisterer (Schulsozialarbeiterin) ausgebildet. Die Giraffensprache wird vertieft

und die Aufgaben der Pausenengel werden erarbeitet. Pausenengel lernen genau zu

beobachten, aktiv zuzuhören, ausreden zu lassen, neutral zu bleiben und auch Konflikte

zu moderieren. Nicht zu unterschätzen ist ihre Vorbildfunktion.

Dann geht es ins Praktikum - die neuen Pausenengel gehen gemeinsam mit den

erfahrenen Pausenengeln aus den Klassen 4 in die Pausen.

Anfang Dezember ist die Ausbildung abgeschlossen und der Dienst im Zweierteam kann

beginnen.

In regelmäßigen Treffen über das Jahr hinweg wird besprochen was gut läuft und wo

Verbesserungen und Veränderungen nötig sind.

Wie oft hat ein Pausenengel Dienst?

In jeder Pause haben zwei Pausenengel auf dem vorderen und zwei auf dem hinteren

Hof Dienst. Bei 40 Pausenengeln ist jeder somit einmal in der Woche dran.

Der Dienst wird gemeinsam mit den Kindern festgelegt und es wird ein Plan erstellt, der

in der Regel bis zu den Sommerferien gilt.

Wir freuen uns, dass sich die Pausenengel im Schulalltag so etabliert haben!