1995 Agnes Blum

"Die erste und die zweite Haut"
Agnes Blum greift immer wieder in Variationen das Thema Haut auf, sammelt zweite Häute (Lieblingskleider) und legt sie zu farbenprächtigen Kompostsäulen an. Was mit der Finissage begann, steht heute als sich ständig sich weiter entwickelndes Objekt im Kunstpark der Psychiatrischen Klinik in Kreuzlingen.
Die Remise selbst wirkt über mehrere Wochen als Inspirationsquelle und hebt mit verschiedenen Mitteln und Materialen unscheinbar Vorhandenes in den Vordergrund.