2019 Esther Huser

"HEIMAT SCHAFFEN"

Die in Weinfelden lebende Künstlerin Esther Huser begeistert als die figurative, fotorealistische Malerin. Sie hat sich an internationalen Kunstwettbewerben einen Namen geschaffen und ist mehrfache Preisträgerin, jüngst in diesem Frühjahr in Venedig.

Esther Huser ist seit gut drei Jahren Wahl-Weinfelderin. Sie erforscht mit neugierigem Blick, was typisch ist oder anders als anderswo. Ihre Bilder, in Öl gemalt, zeigen auf den ersten Blick Impressionen aus der Natur: Kohlfelder, Wolkenbilder. Die Motive werden aber nicht nur einfach naturgetreu abgemalt. Die Darstellungen sind bisweilen irritierend, denn aufgrund unzähliger Fotos werden Ausschnitte gesucht und als Vorlage zu einem Bild zusammen gefügt. Man ist gefordert zu untersuchen, was scheinbar echt, was neu interpretiert ist oder zu etwas Neuem konstruiert wurde.
Der Aufenthalt in der Remise wird auf weitere Ausdrucksformen und Experimente ausgedehnt. Ausgangspunkt ist „Heimat“, die nähere Umgebung, der Blick auf Besonderheiten und Eigentümliches, auf Unscheinbares oder Augenfälliges, das man oft nicht mehr wahrnimmt, wenn man über längere Zeit an einem Ort wohnt.


Programm:
Künstlerin bei der Arbeit    Immer wenn die Türe offen ist
                                       oder auf Anfrage 079 207 82 17

Vernissage                       Fr 6. September, 19 Uhr
                                       Begrüssung: Brigitt Näpflin

Ausstellung                      6.-27. September,
                                       jeweils am Mi und Fr, 18-21 Uhr

Kunst und Wein                Mi 18. September, 19 Uhr
                                       Dialog mit Esther Huser
                                       Degustation mit Loretta Giacopuzzi Schätti
                                       von Wein & Mehr, Weinfelden
                                       Wein von Fauen, aber nicht nur

Finissage                         Fr 27. September, 19 Uhr