PVB Büllingen

Pastor Albert

Brückberg 34760 Büllingen
+3280647163+32/476217728albert.brodel@skynet.be

Pfarrsekretariat PVB Büllingen


Pfarrsekretärin Lucienne RöhlBrückberg 3B-4760 Büllingen
+3280647163pvbbuellingen@hotmail.com
Öffnungszeiten:
Dienstag 09.30 - 12.00 UhrFreitag 09.30 - 12.00 Uhr
Hilfspriester Herman PINT Vierschillingweg 114760 Krinkelt
+3280448025+32/499118099hermann.pint@gmail.com


Die Erstkommunion wird 4 mal in unserem PVB in der Kirche in Rocherath-Krinkelt gefeiert:

Hier Daten und Proben Erstkommunion PVB Büllingen 2020 jeweils in Rocherath:

19.9.20 10.00 Uhr für die Pfarren Mürringen/Hünningen 14 Kinder

26.9. 10.00 Uhr für die Pfarre Büllingen 13 Kinder

3.10. 10.00 Uhr für die Pfarren Honsfeld 8 Kinder/Manderfeld 5 Kinder = 13 Kinder

10.10. 10.00 Uhr für die Pfarren Rocherath 15 Kinder/Wirtzfeld 4 Kinder = 19 Kinder

Jeweils wird es 2 Proben vorher in der Kirche zu Rocherath mit dem Herrn Pastor geben:

Mittwochs: 16.9.; 23.9.; 30.9.; 7.10. um 14.00 Uhr

Freitags: 18.9.; 25.9.; 2.10.; 9.10. um 17.00 Uhr


+++


Gebet für unsere Kommunionkinder

Guter Gott, Kinder aus unserem Pfarrverband bereiten sich auf die Erstkommunion vor. Sie möchten die Freundschaft zu Jesus vertiefen. Das ist heute nicht mehr so leicht.

Ich bitte dich für diese Kinder, öffne ihre Herzen für das große Geschenk „Jesus Christus“. Lass ihnen Menschen begegnen, die nicht nur vom Glauben reden, sondern durch ihr Leben Zeugnis geben. Lass sie schon bei der Vorbereitung viel Freude erleben und den Erstkommuniontag wirklich als ein Fest mit Jesus Christus erfahren.

Segne ihre Eltern, dass sie sich für die Begegnung mit Jesus Christus offenhalten und ihren Kindern die Türen zu ihm öffnen.

Amen.

+++


Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie Dr Stephan Ackermann, Bischof von Trier

Jesus,

unser Gott und Heiland,

in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit für die ganze Welt

kommen wir zu Dir und bitten Dich:

  • für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind;

  • für diejenigen, die verunsichert sind und Angst haben;

  • für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern;

  • für die politisch Verantwortlichen in unserem Land und weltweit, die Tag um Tag schwierige Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen müssen;

  • für diejenigen, die Verantwortung für Handel und Wirtschaft tragen;

  • für diejenigen, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen;

  • für die Menschen, die Angst haben, nun vergessen zu werden;

  • für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren;

  • für die Menschen, die am Virus verstorben sind, und für diejenigen, die im Dienst an den Kranken ihr Leben gelassen haben.

+++

Fürbitten für Kranke und Pflegende

Wir bitten dich für die Menschen, deren Leben durch eine schlimme Krankheit gezeichnet ist: stehe ihnen bei und lass sie Menschen begegnen, die sie begleiten und ihnen Mut machen.

Wir bitten dich für alle, die kranke Menschen pflegen: gib ihnen Kraft für ihren Einsatz und schenke ihnen die Gewissheit, dass ihr Dienst deine Botschaft der Liebe weiterträgt.

Wir bitten dich für Organisationen, die sich die medizinische Hilfe überall auf der Welt zur Aufgabe gemacht haben: begleite ihre Mitarbeiter mit deinem Geist, schütze sie und die Menschen, für die sie sich einsetzen.

Wir bitten dich für uns selbst: dass wir nicht die Augen verschließen vor der Wirklichkeit.

Gib uns den Mut, mit offenem Herzen, offenen Ohren und helfenden Händen auf unsere kranken und bedürftigen Mitmenschen zuzugehen.

Gott, unser Vater. Oft fühlen wir uns gegenüber Not und Leid machtlos. Doch mit Dir ist nichts unmöglich. Im Vertrauen darauf, dass du unsere Bitten erhörst, wollen wir unseren Teil zum Gelingen und beitragen.

+++


AKTUELLES

Evangelium vom 24. Sonntag im Jahreskreis, Lesejahr A: Mt 18,21-35

Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus:

In jener Zeit trat Petrus zu Jesus und fragte:

Herr, wie oft muß ich meinem Bruder vergeben,

wenn er sich gegen mich versündigt? Siebenmal?

Jesus sagte zu ihm:

Nicht siebenmal, sondern siebenundsiebzigmal.

Mit dem Himmelreich ist es deshalb wie mit einem König,

der beschloß, von seinen Dienern Rechenschaft zu verlangen.

Als er nun mit der Abrechnung begann,

brachte man einen zu ihm,

der ihm zehntausend Talente schuldig war.

Weil er aber das Geld nicht zurückzahlen konnte,

befahl der Herr, ihn mit Frau und Kindern und allem, was er besaß,

zu verkaufen und so die Schuld zu begleichen.

Da fiel der Diener vor ihm auf die Knie und bat:

Hab Geduld mit mir! Ich werde dir alles zurückzahlen.

Der Herr hatte Mitleid mit dem Diener,

ließ ihn gehen und schenkte ihm die Schuld.

Als nun der Diener hinausging,

traf er einen anderen Diener seines Herrn,

der ihm hundert Denare schuldig war.

Er packte ihn, würgte ihn und rief:

Bezahl, was du mir schuldig bist!

Da fiel der andere vor ihm nieder und flehte:

Hab Geduld mit mir! Ich werde es dir zurückzahlen.

Er aber wollte nicht,

sondern ging weg und ließ ihn ins Gefängnis werfen,

bis er die Schuld bezahlt habe.

Als die übrigen Diener das sahen, waren sie sehr betrübt;

sie gingen zu ihrem Herrn und berichteten ihm alles,

was geschehen war.

Da ließ ihn sein Herr rufen und sagte zu ihm:

Du elender Diener!

Deine ganze Schuld habe ich dir erlassen,

weil du mich so angefleht hast.

Hättest nicht auch du mit jenem,

der gemeinsam mit dir in meinem Dienst steht,

Erbarmen haben müssen, so wie ich mit dir Erbarmen hatte?

Und in seinem Zorn übergab ihn der Herr den Folterknechten,

bis er die ganze Schuld bezahlt habe.

Ebenso wird mein himmlischer Vater jeden von euch behandeln,

der seinem Bruder nicht von ganzem Herzen vergibt.



Wochenend-Gottesdienste September 2020

Samstag, 12.09.2020

18.00 Uhr Büllingen

19.30 Uhr Wirtzfeld

Sonntag, 13.09.2020

9.00 Uhr Hünningen

10.30 Uhr Krewinkel

Samstag, 19.09.2020

18.00 Uhr Honsfeld

19.30 Uhr Krewinkel

Sonntag, 20.09.2020

9.00 Uhr Rocherath

10.30 Uhr Manderfeld

Samstag, 26.09.2020

18.00 Uhr Hünningen

19.30 Uhr Mürringen

Sonntag, 27.09.2020

9.00 Uhr Wirtzfeld

10.30 Uhr Büllingen


Unsere Kirchen sind über den Tag IMMER GEÖFFNET (auch am Wochenende) 9.00 bis 18.00 Uhr !!!

WICHTIGE TERMINE

-------------

+++


Gotteshäuser im PVB Büllingen:

Pfarren Rocherath und Wirtzfeld

ROCHERATH: Pfarrkirche St. Johannes-der-Täufer

WIRTZFELD: Pfarrkirche St. Anna

Pfarre Büllingen und Rektorat Honsfeld

BÜLLINGEN: Pfarrkirche St. Eligius

HONSFELD: Rektorat St. Mathias

Pfarre Mürringen und Rektorat Hünningen

MÜRRINGEN: Pfarrkirche St. Antonius

HÜNNINGEN: Rektorat St. Joseph

Pfarren Manderfeld und Krewinkel, sowie umliegende Kapellen

MANDERFELD: Pfarrkirche St. Lambertus

KREWINKEL: Pfarrkirche St. Eligius

LANZERATH: Rektorat St. Josef

HOLZHEIM: Kapelle St. Kornelius

MERLSCHEID: Kapelle St. Briktius

Unser Bischof gibt regelmässig Interviews...(leider nur auf Französisch)...