Windows Vista‎ > ‎

IIS unter Vista

Wer seinen Computer mit Microsoft Windows betreibt kann dieses Betriebstsystem möglicherweise nutzen um seine Webseiten online zu stellen. Dazu muss man die Internet Information Services (IIS) von Microsoft installieren, aktivieren und starten.
Ich beschriebe hier, wie dies unter Windows Vista funktioniert.

Die richtige Version

Vista ist nicht gleich Vista. Es gibt insgesamt 6 unterschiedliche Editionen von Windows Vista, die sich in ihrem Funktionsumfang unterscheiden:
  • Windows Vista Starter - kein IIS
  • Windows Vista Home Basic - kein IIS
  • Windows Vista Home Premium - kein IIS
  • Windows Vista Business - IIS enthalten
  • Windows Vista Enterprise - IIS enthalten
  • Windows Vista Ultimate - IIS enthalten
Welche Windows Vista Version aktuell installiert ist erfährt man mit einem Rechtsklick auf das Computer-Icon auf dem Desktop. Dort wählt man dann Eigenschaften. Alternativ dazu kann man diese Information auch über die Systemsteuerung abrufen.
Vista Business, Vista Enterprise und Vista Ultimate enthalten die Internet Information Services.
Die IIS werden jedoch nicht automatisch installiert.
Die IIS werden installiert, in dem man auf Systemsteuerung >> Programm und Funktionen Windows-Funktonen ein- oder ausschalten.

Sobald die IIS installiert sind kann man einen ersten Test durchführen, in dem man in der Adresszeile des Browsers localhost eingibt. Wenn die IIS funktionieren erscheint die festgelegte Startseite.
Wenn an Stelle einer derartigen Startseite eine Fehlermeldung erscheint müssen die IIS zunächst gestartet werden. Dies erfolgt über die IIS-Verwaltung. Diese wird über Systemsteuerung >> Verwaltung aufgerufen.

Dann erscheint das Verwaltungspanel der IIS.

Dort können die IIS gestartet und gestoppt werden.

Comments