Sportbereich

Turniertanz Standard

Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow Foxtrott und Quickstep: Das sind die fünf Standardtänze, die auf Turnieren von den Paaren präsentiert und von Wertungsrichtern benotet werden. Die Grundlagen und die Ausführung der Technik werden im Gruppentraining von erfahrenen Trainern vermittelt. Im Freien Training (ohne Trainer) werden die erlernten Choreographien und die Technik geübt und für Turniere austrainiert.

Das Training findet in zwei Gruppen statt: Die Anfänger- und Aufbaugruppe (D- und C-Klasse) trainiert gemeinsam sowie die Paare der höheren Startklassen (B, A und S).

Turniertanz Latein

Die Lateintänze zeichnen sich durch viel Rhythmus und Temperament aus. Die Grundlagen und die Ausführung der Technik der fünf Lateintänze Samba, ChaChaCha, Rumba, Paso Doble und Jive werden im Gruppentraining von erfahrenen Trainern vermittelt. Im Freien Training (ohne Trainer) werden die erlernten Choreographien und die Technik geübt und für Turniere austrainiert.

Das Training findet in zwei Gruppen statt: Die Anfänger- und Aufbaugruppe (D- und C-Klasse) trainiert gemeinsam sowie die Paare der höheren Startklassen (B, A und S).