Projekte

Projektübersicht

Die Gruppe dokART wurde im dem Mai 2013 gegründet und zeigt seither regelmäßig im Metropolis, dem Kommunalen Kino von Hamburg, dokumentarische Filme.

In der Sendereihe „dokART bei Tide TV“ stellen die beiden Moderatoren Carsten Heinze und Thomas Weber Dokumentarfilmemacher_innen und ihre Filme vor. Die Sendungen wurden von Tide TV im Sommer 2016 ausgestrahlt.

In Kooperation mit dem DFG-Projekt "Geschichte des dokumentarischen Films in Deutschland 1945 - 2005" ist eine umfassende Datenbank mit filmographischen Einträgen zu allen deutschen Dokumentarfilmen in diesem Zeitraum entstanden. Eine ideales Tool für Recherchen zum dokumentarischen Film in Deutschland.

Das DFG-Langfristprojekt "Geschichte des Dokumentarischen Films in Deutschland 1945 - 2005" beschäftigte sich mit einer systematischen Erschließung und Aufarbeitung der Geschichte dokumentarischer Filme in Deutschland.

Das Projekt "Authentizität Transformieren" wurde als Teilprojekt im Rahmen des Forscherverbundes Übersetzen und Rahmen durchgeführt und befasste sich mit der Transformation von Authentitätskriterien in unterschiedlichen medialen Milieus des dokumentarischen Films.

"Medienkulturen des Dokumentarischen" ist der Titel eines Buches das 2017 von Carsten Heinze und Thomas Weber herausgegeben wurden. Die Publikation geht zurück auf eine Reihe von Veranstaltungen (Ringvorlesungen, Vorlesungen, Seminare), die von 2013 bis 2015 an der Universität Hamburg durchgeführt wurden.

Der Onlinekurs Geschichte und Theorien des Dokumentarischen Films vermittelt ein Basiswissen zum Dokumentarischen Film. (derzeit in Planung)