Folgt uns auch auf Facebook:

Bericht zur Ausfahrt Rijkerack

veröffentlicht um 11.07.2018, 00:59 von Christopher Wintgens   [ aktualisiert: 12.07.2018, 02:20 ]

Es ist zwar schon einige Zeit her, dass einige tapfere Gesellen unseres Vereins die weite Ausfahrt nach Rijkerack auf sich genommen haben, aber es liegt nun ein Bericht vor, den wir euch nicht vorenthalten möchten. Viel Spaß beim Lesen :)

Mit immerhin 5-10 Spielern reist der Rijkerack BC jedes Jahr aus der Provinz Antwerpen ins abgeschlagene Ostbelgien. Auch 2018 konnte man 7 Spieler aus dem flämischen Verein zum EBC begrüßen.

Darauf angesprochen, ob man die flämische Mannschaft auch nächstes Jahr wieder empfangen kann, bot der Präsident des BC Rijkerack an, im kommenden Jahr mit 15 Spielern anzureisen, wenn der BSV in diesem Jahr nach Flandern kommt. Die Spieler des BSV ließen sich nicht zwei Mal bitten und planten kurzerhand eine Ausfahrt ins beschauliche Rijkevorsel. Schnell waren auch genügend Mitfahrer gefunden, die da hießen: Philip Verkerk, Sandra Wintgens, Philippe Wetzels, Jenny Barth, Christopher Wintgens, Michael Festjens, Nico Steinbeck und Gregory Pesch.

 

Und so startete die Truppe Freitagnachmittag nach Feierabend Richtung Flandern. Die überraschend lange Fahrt über Autobahn und Landstraße vertrieben sich die Eynattener mit einem Kaltgetränk. Nicht nur die lange Autofahrt überraschte, nein auch der Komfort der Unterkunft ließ für einen erstaunlich niedrigen Preis keine Wünsche offen. Den Rest des Abends verbrachten sieben der acht Spieler im großen Gemeinschaftsraum, bis auch schließlich der letzte Eynattener eintraf.

 

Nach einer kurzen Nacht ging es dann Richtung Sporthalle, wo wir sehr freundlich von den Gastgebern empfangen wurden und uns ein Programmheft überreicht wurde. Moment mal, ein Programmheft… kennen wir das nicht irgendwoher? Die werden doch nicht etwa… Doch haben sie: Auf Nachfrage bestätigte uns der Präsident, dass der Rijkerack BC bereits seit Anfang der 90er Jahre regelmäßiger Gast unseres Turniers ist und ihnen die Idee eines Programmheftes ganz gut gefallen hat. So gut, dass sie seit 1995 ein praktisch identisches Heft herausgeben und damit - nach eigener Aussage - sogar noch erfolgreicher sind als wir! Na die Herausforderung nehmen wir an…

 

Zum Sportlichen: An Tag 1 des Turniers war für jeden BSVler etwas dabei. Im Herrendoppel C2 erreichte Christopher das Finale. Philippe und Gregory konnten zwei Siege in C1 verbuchen, bei Nico und Michael rastete der Siegeszähler bei 1 ein. Im Damendoppel C1 konnten Sandra und Jenny 3 Spiele gewinnen, schieden dann aber unglücklich aus. Im Einzel C2 kam es zu einem teuren Trainingsspiel zwischen Christopher und Michael, das letzterer für sich entschied. Eine Kategorie darüber mussten Gregory, Philippe und Nico ran. Gregory musste seinen Gegner leider sofort ziehen lassen, Nico schaffte es eine Runde weiter. Philippe erreichte am Samstag die 100%. Bei den Damen konnte Sandra in C1 eine Gegnerin besiegen und zog in der Folge den Kürzeren. Für Jenny war die Einzeldisziplin schon nach einer Runde gelaufen. In der höchsten Kategorie (B1) konnte sich Philip gegen seinen ersten Gegner durchsetzen und durfte somit ebenfalls am nächsten Tag nochmal antreten.

 

Als Belohnung für das gehaltene Versprechen, zu ihrem Turnier zu erscheinen, hatten sich die Gastgeber etwas Besonderes für uns einfallen lassen. Samstagabend gab es nicht nur ein deftiges Mahl, es wurden den Teilnehmern zudem den ganzen Abend verschiedene Sorten Hopfentee serviert, deren Marke es entweder zu erraten galt oder die einfach kennen gelernt werden sollten. Das ganze wurde untermalt mit folklorischer Musik aus dem deutschen und dem flämischen Sprachraum.  Deutlich nachdem die Kirchturmuhr Mitternacht geschlagen hatte, ging ein durchaus gelungener Abend, an dem viele Kontakte geknüpft werden konnten, zu Ende und die Ausfahrtprofis suchten noch etwas Schlaf.

 

Am Sonntag wurden noch die Mixed- und Einzelbegegnungen ausgespielt. Während die bereits Ausgeschiedenen noch ausschlafen konnten, mussten sich die anderen auf den Weg zur Halle machen. Lange mussten sie allerdings nicht warten, denn das letzte Auto setzte sich alsbald in Bewegung. Leider waren die Strapazen des Vortags und –abends sowie die Irrfahrten durch ein aus Baustellen und Einbahnstraßen bestehendes Örtchen zu viel für die Mägen diverser Mitfahrer. Trotzdem fanden sich alle BSVler noch rechtzeitig in der Halle ein. In der Kategorie C1 konnten sich Sandra und Philippe in ihrem Pool durchsetzen, scheiterten aber im Halbfinale. Jenny und Philip spielten in der Kategorie B2 fehlerlos und konnten sich Turniersieger nennen. Im Einzel C2 stand Michi im Finale, verlor aber unglücklich in 3 Sätzen. Philippe stand ähnlich wie im Mixed auch im Einzel im C1-Halbfinale, konnte sich schlussendlich aber nicht durchsetzen. In B1 glänzte Philip zunächst durch einen Walkover-Sieg, konnte aber im Finale überzeugen und mit einem hauchdünnen Vorsprung von 22-20 im dritten Satz den Turniersieg mit nach Hause nehmen.

 

Nach einem gebührlichen Abschied und einem leichten Tomatensüppchen ging es dann auch wieder Richtung Eynatten. Alles in allem bleibt festzuhalten, dass diese Ausfahrt eine Menge Spaß gemacht hat. So bleiben folgende Fragen offen: Wird der Rijkerack BC nächstes Jahr nach Eynatten kommen? Sehr wahrscheinlich. Werden wir Rijkevorsel nochmal einen Besuch abstatten? Das steht außer Frage. Und viel wichtiger, wer schafft ein besseres Programmheft? Wir sind gespannt.


Sommerpause

veröffentlicht um 20.06.2018, 23:40 von Christopher Wintgens

Liebe Mitglieder,


ein weiteres Jahr ist vergangen und die Sommerpause steht an :)


Die letzten Trainingseinheiten finden wie folgt statt:

Halle Eynatten

Letztes Erwachsenentraining: Samstag, 23. Juni

Letets Jugendtraining (Piotr/Thalès): ebenfalls am 23. Juni


Halle Raeren

Mittwochstraining (Dani): 20. Juni

Donnerstagstraining (Oli): 28. Juni


Die Halle Eynatten bleibt den kompletten Juli geschlossen. Das Erwachsenentraining wird ab dem 2. August wieder aufgenommen. Startzeitpunkt des Jugendtrainigs steht noch nicht fest und wir euch über eine getrennte Meldung mitgeteilt


 Wir wünschen euch eine erholsame Sommerpause und freuen uns, euch alle wieder  im August bzw. September in Bestform wiederzusehen.


 Euer BSV

Einige Mitteilungen zum Saisonabschluss

veröffentlicht um 28.05.2018, 02:51 von Christopher Wintgens   [ aktualisiert: 30.05.2018, 04:56 ]

Liebe Mitglieder,

das Ende der Saison ist für gewöhnlich eine besonders interessante Zeit für den Badmintonsport aber auch für den Verein, da nun eine ganze Reihe von Generalversammlungen stattfinden und stattgefunden haben, wo einige Änderungen beschlossen werden. Nachstehend die allerletzten News in zusammengefasster Form.

 

Badmintonsport im Allgemeinen

Ihr habt es vielleicht schon über die sozialen Medien erfahren, der Badminton Weltverband hat entschieden, dass man nun bis zu einer Höhe von 1,15m aufschlagen kann. Konkret muss sich beim Aufschlag das Bällchen vollständig unter 1,15m befinden, der Schlägerrand darf also etwas darüber hinausragen. Mit der veränderten Aufschlagregel geht auch eine andere Änderung einher: Der Schlägerkopf muss nicht mehr nach unten zeigen, insofern das Bällchen unter 1,15m bleibt. Für die meisten Spieler wird sich vermutlich nichts ändern, da die Maximalhöhe ohnehin der alten Regel entspricht (Aufschlag auf Höhe der untersten Rippe) und größere Spieler den Schlägerkopf allein wegen ihres Körperbaus nach unten richten müssen.

Es gibt noch keine deutsche Fassung der Regeländerung. Jedoch könnt ihr die neue Bestimmung in englischer Sprache hier genau nachlesen (Art. 9.1.6.2 und 9.1.7.1).

 

Wallonischer Badmintonverband (LFBB)

Die LFBB hat bereits im März das neue Interclubsystem für die Herrenmannschaften gutgeheißen. Das bedeutet, dass ab der Saison 2018-2019 auch die Herren nach dem Vorbild der Mixed-Mannschaften spielen werden (Top12-Division mit 5 Divisionen darunter, Anmeldung nach Rankingpunkten, jede Mannschaft auf 10 Spieler begrenzt, etc. – hier im Detail nachzulesen).

Die Mannschaften und ihre Zusammensetzungen können zwischen dem 15. Juli und dem 5. August gemeldet werden. Damit die Meldung nicht in allerletzter Sekunde erfolgen muss, sind alle Teamkapitäne gebeten, ihre Mannschaftszusammensetzung bis zum 3. August an christopher.wintgens@gmail.com zu schicken. Stammspieler müssen bis dahin eingetragen werden, Reservespieler können weiterhin bis zu 72 Stunden vor der Interclubbegegnung eingetragen werden. Einmal eingetragen ist man definitiv Spieler der Mannschaft. Wie für die Mixed-Mannschaften gilt, dass zum Zeitpunkt der Meldung eines Reservespielers, dieser einen niedrigeren Index (Rankingpunkte) als der schwächste Stammspieler gleichen Geschlechts haben muss und nicht bereits Stammspieler einer höheren Mannschaft sein darf.

Auf Ebene des Verbands an sich ist an dieser Stelle erwähnenswert, dass sich der Präsident trotz anderslautender Bekundungen hat wiederwählen lassen und seine Agenda der Professionalisierung der LFBB bis 2020 weiter fortsetzen wird. Im gleichen Kontext hat er aber auch darauf hingewiesen, dass ihm die strukturellen Probleme unserer Liga bekannt sind (Stichwort Ranking und Turniere). Der Verbandsvorstand wird deshalb einen runden Tisch mit interessierten Vereinen pro Distrikt organisieren, um über Probleme und Lösungen zu diskutieren. Anfangen wird er hier im deutschsprachigen Gebiet, da wir zu den treuesten Repräsentanten auf den Generalversammlungen der LFBB zählen. Sollte jemand interessiert sein, an diesem Treffen, das vermutlich im September stattfinden wird, teilzunehmen, so informiert am besten Christopher Wintgens (s. Mail-Anschrift oben), der ebenfalls an diesem Treffen teilnehmen wird.

 

Neuerungen beim BSV

Auch bei uns hat das Saisonende zu einigen organisatorischen Änderungen geführt. Im Rahmen der zweiten außerordentlichen Generalversammlung unseres Vereins, die am 24. Mai 2018 stattgefunden hat, wurden die neuen Satzungen einstimmig verabschiedet. Die Änderungen haben für alle Mitglieder zur Folge, dass sich unser Tätigkeits- bzw. Geschäftsjahr nun mit einer Sportsaison (1. August – 31. Juli) und nicht mehr mit dem Kalenderjahr (1. Januar – 31. Dezember) deckt. Dies hat zur Folge, dass unsere Generalversammlungen künftig zwischen September und Dezember stattfinden müssen. Somit wird es in diesem Jahr noch eine weitere Generalversammlung geben, auf der wir die Tätigkeiten zwischen dem 1. Januar und dem 31. Juli 2018 besprechen werden. Eine kommentierte Version unserer Satzungen findet ihr hier.

Bezüglich unserer Trainingszeiten ist an dieser Stelle hervorzuheben, dass uns die Trainingseinheit von Freitag in der Halle Raeren nicht mehr zur Verfügung steht. Die Interclubspiele der 2. Herrenmannschaft werden künftig Sonntags von 18:00-21:00 Uhr in der Halle Raeren ausgetragen.

 

Datenschutz

Sicherlich habt ihr alle bereits vernehmen dürfen, dass europaweit nun andere Regeln über den Datenschutz gelten. Auch der BSV muss sich danach richten. Mit Verabschiedung der neuen Satzungen wurde hierzu eine entsprechende Grundlage geschaffen, alles übrige erfahrt ihr auf unserer Datenschutzerklärung.


Einladung zur 2. außerordentlichen Generalversammlung des BSV Eynatten am 24. Mai 2018

veröffentlicht um 05.05.2018, 08:53 von Christopher Wintgens

Liebe Mitglieder,
liebe Badmintonfreunde,

hiermit möchten wir euch alle rechtherzlich zur 2. außerordentlichen Generalversammlung des BSV Eynatten einladen. Die Generalversammlung wird am Donnerstag, 24. Mai 2018 um 20:30 Uhr in der Cafeteria des Sportzentrums Eynatten (bei Tobias) stattfinden.

Anbei findet ihr folgende Dokumente:
1) Tagesordnung der Versammlung
2) aktuelle Satzungen
3) neue Satzungen

Wir hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen und verbleiben bis dahin mit sportlichen Grüßen.

Euer Vorstand

Ostbelgische Mannschaftsmeisterschaften

veröffentlicht um 03.05.2018, 06:35 von Christopher Wintgens   [ aktualisiert: 03.05.2018, 06:44 ]

Liebe Mitglieder,

der BSC St. Vith lädt auch in diesem Jahr zu den Ostbelgischen Mannschaftsmeisterschaften ein.

Wann: Samstag 23. Juni
Wo: Sport-und Freizeitzentrum St. Vith, Rodter Straße 9, 4780 St. Vith

Im Anschluss an die Meisterschaft erfolgt das gewohnte gemütliche Beisammensein bei einem deftigen Essen.

Zur Anmeldung der Mannschaften: Die Aufstellungen erfolgen je nach der Anzahl Teilnehmer. Die Mannschaften werden in zwei (drei) Gruppen aufgeteilt, in denen jeder gegen jeden antritt. Die beiden Erstplazierten tragen am Abend das Finale aus, während die übrigen Mannschaften um die Plätze 3 bis ? spielen.

Untenstehend im Downloadbereich findet ihr das Anmeldeformular zur Aufstellung der Mannschaften und zum gemeinsamen Essen. Wir bitten darum, dass Interessierte eigenständig eine Mannschaft zusammenstellen und das ausgefüllte Formular an unsere Clubadresse club076@lfbb.be schicken oder einem Vorstandsmitglied abgeben.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Euer Vorstand

Einladung zur Generalversammlung 2018

veröffentlicht um 04.04.2018, 06:20 von Christopher Wintgens

Liebe Mitglieder,
liebe Badmintonfreunde,

hiermit möchten wir euch alle rechtherzlich zur 31. Generalversammlung des BSV Eynatten einladen. Die Generalversammlung wird am Freitag, 4. Mai 2018 um 19:45 Uhr in der Cafeteria des Sportzentrums Eynatten (bei Tobias) stattfinden.

Untenstehend stehen folgende Dokumente zum Download bereit:
1) Tagesordnung der Versammlung
2) aktuelle Satzungen
3) neue Satzungen

Wir hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen und verbleiben bis dahin mit sportlichen Grüßen.

Euer Vorstand

Ausfall Jugendtraining

veröffentlicht um 18.02.2018, 23:29 von Christopher Wintgens

Liebe Jugendliche, liebe Eltern

diesen Samstag, 24. Februar, fällt das Jugendtraining aus, da an diesem Tag das Jugendturnier in Kelmis stattfindet.

Die Halle ist jedoch wie gewohnt für die Erwachsenen geöffnet.

Aufbau East Belgian Cup

veröffentlicht um 25.01.2018, 01:43 von Christopher Wintgens

Liebe Mitglieder,

der East Belgian Cup ist das wichtigste Vereinsevent des Jahres. Ihr alle habt bereits kräftig mitgeholfen, indem ihr fleißig Anzeigen und Tombolapreise gesammelt habt oder anderweitig das Rahmenprogramm organisiert habt. Für euren Einsatz erstmal ein riesiges Dankeschön!

Für ein gutes Gelingen dieses Events sind jetzt noch letzte Vorbereitungs- und Aufbauarbeiten der Halle nötig. Gerne könnt ihr euch deshalb am Freitag (26/01) ab 18.00 in der Halle Eynatten dem Aufbauteam anschließen.

Bis morgen!

Sportfest am Wochenende

veröffentlicht um 22.01.2018, 03:59 von B.S.V. EYNATTEN

Liebe Mitglieder, Eltern, Freunde und Gönner des BSV Eynatten,

am kommenden Wochenende, dem 27 und 28 Januar 2018, hat der BSV Eynatten das insgesamt 27te Mal das Vergnügen, Gastgeber des East Beglian Cup zu sein.

Mit insgesamt 150 Einschreibungen aus 3 Nationen (Deutschland, Litauen sowie aus allen 3 belgischen Teilstaaten) werden an den beiden Turniertagen 260 einzelne Badmintonbegegnungen in 20 verschiedene Disziplinen in der Sporthalle Eynatten ausgetragen.

 

Neben dem sportlichen Teil bietet der BSV ein attraktives Rahmenprogramm für die Teilnehmer und Besucher mit u.a. einer Tombola am Samstag.

 

Wir möchten Euch alle recht herzlich dazu einladen, an diesem Wochenende in der Sporthalle Eynatten vorbeizuschauen, den Sport zu genießen, eine Tasse Kaffee oder ein Stück Kuchen.

 

Wir freuen uns auf Euch!

Der BSV Eynatten wird heute 31 Jahre alt!

veröffentlicht um 18.01.2018, 01:14 von B.S.V. EYNATTEN   [ aktualisiert 22.01.2018, 04:12 von Christopher Wintgens ]


Heute vor 31 Jahren wurde der BSV von einigen Sportbegeiserten gegründet. Hierzu ein Auszug aus der Rede unseres Ehrenpräsidenten Herbert Peissen vom 25 Järhigen Vereinsjubiläum:

"So kam es, dass wir am 18. Januar 1987 zu viert auf einer gemütlichen Couch in Aachen-Brand zusammen saßen und den Entschluss fassten, einen Badminton Verein zu gründen. Denn diesen Sport kannten und liebten wir. Die erste große Herausforderung bestand darin, einen geeigneten Namen für den neuen Verein zu finden. Wir einigten uns schließlich auf die Bezeichnung BSV Eynatten für Badminton Sport Verein Eynatten. 

 Mit großer Freude darf ich heute alle Gründungsmitglieder vom 18. Januar 1987 begrüßen, die natürlich gleichzeitig den ersten Vorstand bildeten: 

  • Unsere 1. Kassiererin, Frau Rita Lambertz-Willems, die diesen Posten 13 Jahre bekleidete und an einer stets gesunden Kassenlage unseres Vereines maßgeblich beteiligt war, 

  • Unsere erste 2. Kassiererin, Frau Sophie Köttgen, die gleichzeitig die erste ostbelgische A-Spielerin war 

  • unseren 1. Vize-Präsidenten, Herrn Fernand Coune, seines Zeichens ehemaliger belgischer Nationalspieler in den Anfängen der 70iger Jahre und ein begnadeter Techniker. Fernand trägt übrigens die Mitgliednummer 76/001 und ist unser erstes angemeldetes Mitglied beim Verband. 

  • unseren ersten 2. Schriftführer, Herrn Friedhelm Nadenau, der für seinen Schmetter-Schlag eigentlich einen Waffenschein benötigte, 

  • und meine Wenigkeit als unser erster Präsident und Schriftführer in sogenannter Personalunion. 


Und so kam das, was kommen musste. Wir beantragten die Mitgliedschaft beim Sportrat Raeren, sorgten uns um geeignete Trainingszeiten, eröffneten beim damaligen Gemeindekredit ein Bankkonto, fuhren zur Generalversammlung des Verbandes nach Namur, wo wir unter der Stammnummer 10/076/87 (also das 76. Mitglied in der Wallonie) aufgenommen wurden und hielten am 24. April 1987 unsere eigene Gründungsgeneralversammlung ab, auf der die Statuten für die spätere Veröffentlichung im Moniteur Belge verabschiedet wurden. "


1-10 of 87