Folgt uns auch auf Facebook:

Einladung zum Endjahresfest

veröffentlicht um 12.11.2019, 06:29 von Christopher Wintgens

Liebe Mitglieder,

hiermit möchten wir euch rechtherzlich dazu einladen, das Jahr 2019 gemeinsam ausklingen zu lassen.

Wie im letzten Jahr wird das Fest am Samstag, 28. Dezember in der Halle Raeren stattfinden. Wir organisieren ab 13:30 Uhr traditionsgemäß ein kleines internes BSV-Turnier, sodass wir euch bitten würden, schon um 13.00 Uhr zur Halle zu kommen, um eine halbe Stunde später spielfertig zu sein.

Nach dem letzten Spiel wechseln wir in die Kantine der Sporthalle, wo wir gemeinsamn essen werden und den Abend ausklingen lassen.

Über den Tag werden wie gewohnt die jahreszeittypischen Getränke sowie Knabbereien angeboten.

Die Prozedur der Anmeldung kennt ihr bereits, es steht wie immer ein Anmeldeforumlar zu eurer Verfügung:  Anmeldung

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Euer Vorstand

Einladung zur 33. ordentlichen Generalversammlung des BSV Eynatten

veröffentlicht um 01.09.2019, 12:41 von Christopher Wintgens

Liebe Mitglieder,
liebe Badmintonfreunde,

hiermit möchten wir euch alle rechtherzlich zur 33. ordentlichen Generalversammlung des BSV Eynatten einladen. Die Generalversammlung wird am Freitag, 11. Oktober 2019 um 19:30 Uhr in der Cafeteria des Sportzentrums Eynatten (bei Tobias) stattfinden.

Untenstehend im Downloadbereich findet ihr folgende Dokumente:
1) offizielle Einladung und Tagesordnung der Generalversammlung
2) Tätigkeitsbericht für das Sportjahr 2018-2019
3) Protokoll der 32. ordentlichen Generaversammlung vom 5. Oktober 2018
4) Kassenbericht für das Sportjahr 2018-2019

Wir hoffen auf euer zahlreiches Erscheinen und verbleiben bis dahin mit sportlichen Grüßen.

Der Vorstand

Nachbericht Vereinsausfahrt BC Rijkerack

veröffentlicht um 30.07.2019, 06:30 von Christopher Wintgens   [ aktualisiert: 30.07.2019, 08:34 ]

Die Vereinsausfahrt im Jahr 2018 zum BC Rijkerack hatte den BSV’lern so gut gefallen, dass sie den Entschluss trafen, im März 2019 gleich nochmal nach Rijkevorsel zu fahren. Außerdem hatten die Rijkeracker ihr Versprechen gehalten, mit mindestens 15 Spielern zum East Belgian Cup 2019 zu kommen, wenn wir ihnen im Jahr 2018 einen Besuch abstatten. Da wollten die Eynattener natürlich noch einen drauflegen.

Die Ausfahrt nahm ihren Lauf an einem Freitagnachmittag nach einem ausgiebigen Mahl im Mesopotomia. Einige Spieler wollten gleich schon das Beste aus der Reise machen und stritten sich um die besten Plätze im Ausfahrts-Mobil, wo jedermanns Lieblingslieder gespielt wurden. Am Ende der Anfahrt war daher schon ein Großteil der Spieler in bester Ausfahrts-Stimmung.

Leider konnte sich die gute Stimmung nicht ganz bis zum nächsten Morgen halten, sodass die Vorbereitung auf den ersten Spieltag nur schleppend vorankam. Auch der erste Turniertag selbst war nicht unbedingt von Glanzleistungen geprägt. Am Samstag fanden die Begegnungen in der Doppel- und Mixed-Kategorie statt. Kein einziger der 9 Mitreisenden schaffte es jedoch aus seiner Gruppe und in die Finalrunde. Zumindest aber konnten die Eynattener in den Stunden der Dunkelheit aufgrund eines Stromausfalls für etwas Erleuchtung in der Halle sorgen…


Zur Feier des Wochenendes und als kleine Entschädigung für den ersten vergeigten Turniertag luden die Gastgeber wie im Vorjahr zu einem Beertasting ein. Der ein oder andere Mitfahrer hatte sich darauf schon gebührend vorbereitet. Andere wiederum fanden wenig Geschmack an der Auswahl, die uns vorgesetzt bzw. von uns zusammengemischt wurde, doch alle hatten an diesem Abend mächtig Spaß an den Gesprächen und der allgemeinen Stimmung. In diesem Sinne, ein herzliches Dankeschön an die tollen Gastgeber!

Vom zweiten Turniertag bleiben neben den gewohnten Wutausbrüchen und der akustischen Bereicherung des Turniergeschehens durch die BSV’ler vor allem zwei Dinge in Erinnerung: Ein hart umkämpftes Spiel zwischen Nico Steinbeck und Silas Komoth konnte letzterer schließlich für sich entscheiden - und das als niemand mehr daran geglaubt hat, vor allem nicht Nico. Seither sorgen wir alle dafür, dass diese Sternstunde des ostbelgischen Badmintons niemals in Vergessenheit gerät. An zweiter Stelle ist Michael Festjens zu erwähnen. Erst kürzlich gelang ihm der Aufstieg in die B2-Kategorie, er selbst weiß am wenigsten wie. Die Vorbedingungen des Turniers führten jedoch auch dazu, dass die Kategorien B2 und B1 zusammengelegt wurden. Somit musste sich Michael nun auch gegen B1-Spieler behaupten. Und dann passierte das Unmögliche: Er gewann tatsächlich das erste Spiel. Auch wenn es ein Walk-Over Sieg war, so konnte niemand seine Anerkennung ob des unerwarteten Sieges verbergen.

Alle anderen Spieler, außer Nico, konnten die erste Runde gewinnen, scheiterten aber an Runde 2. Strahlende Ausnahme war Gregory, der drei Siege und somit das C1-Halbfinale erreichen konnte. Leider war danach auch für ihn das Turnier gelaufen.

Nach Ende des letzten Spiels nahmen die Eynattener noch eine letzte Stärkung in flüssiger Form zu sich und setzten sich in Bewegung Richtung Heimat.


Ein denkwürdiges Wochenende, das sicherlich wiederholt werden kann!

Vereinsausfahrt 2019-2020

veröffentlicht um 23.07.2019, 03:56 von Christopher Wintgens   [ aktualisiert: 23.07.2019, 04:04 ]

Liebe Mitglieder,

In der BSV-Whatsappgruppe hatten wir es angekündigt. Auch in der Saison 2019-2020 organisiert der Verein wieder eine Vereinsausfahrt. Auf Anregung der Mitglieder werden wir das diesjährige Ziel diesmal gemeinsam bestimmen. Will heißen: Nachstehend findet ihr eine Liste der verschiedenen Vorschläge. Zur Abstimmung geht es hier. Ihr könnt bis zum 1. September abstimmen. Der Vorschlag mit den meisten Stimmen gewinnt, wobei jeder für mehrere Ziele stimmen kann. Wenn zwei oder mehrere Vorschläge gleich viele Stimmen erzielen, gehen diese über eine zweite Abstimmung ins Stechen.


Vorschlag 1: Turnier BC Rijkerack


Seit 2 Jahren fahren wir mit etwa 10 Leuten bereits zu diesem Turnier. Neben der sportlichen Herausforderung am Turnierwochenende haben sich die Gastgeber für uns am Samstagabend jeweils ein besonderes Happening einfallen lassen. Außerdem gastieren wir in einer sehr komfortablen und günstigen Unterkunft. Für die nächste Ausgabe am 21. und 22. März 2020 haben wir bereits eine informelle Zusage erhalten. Auch wenn es bei diesem Vorschlag nicht für die Mehrheit der Stimmen reicht, werden sicherlich einige Spieler trotzdem dorthin fahren.

Vorschlag 2: Städtetrip nach Brügge und/oder Gent


Ganz neu im Ideenrepertoire ist dieser Vorschlag. Während eines Wochenendes besuchen wir die malerischen flämischen Städte Brügge und Gent. Beide Städte bieten die Möglichkeit, entweder gemeinsam oder auf eigene Faust etwas zu unternehmen (Boots- oder Fahrradtour, kulturelle Aktivitäten, Nachtleben, etc.):
https://visit.gent.be/de
https://www.visitbruges.be/de

Zeitpunkt dieser Reise wäre voraussichtlich Ende der Saison 2019-2020, da das Wetter hier mitspielen muss.

Vorschlag 3: Kayaktour


Bei diesem Vorschlag werden wir die Windungen der Lesse bei Dinant im Kayak erkunden. Über 21 km geht es durch Wälder und Täler und vorbei an kleinen wallonischen Städtchen. Dieser Vorschlag könnte mit einem Camping vor Ort kombiniert werden. Mehr Informationen hier:
https://www.dinant-evasion.be/fr/longue-descente-21-km-houyet-anseremme.html?IDC=50&IDD=242

Zeitpunkt der Reise wäre auch hier eher das Saisonende 2019-2020, da ansonsten das Wasser zu kalt ist.

Vorschlag 4: Adventure Valley


Ob Kletterpark, Ziplining, Kayak, Fahrradtour, Lasergame, uvm., all das wird im Adventure Valley in Belgiens kleinster Stadt, Durbuy, geboten. Als Sportverein wäre dies ein interessantes Ziel, umso mehr, weil hier für jeden etwas dabei ist. Aufgrund der großen Anzahl an möglichen Aktivitäten ist hier ein komplettes Wochenende einzuplanen. Mehr Infos hier:
https://www.adventure-valley.be/le-parc/activites

Zeitpunkt dieser Reise wäre der Frühling 2020.

Vorschlag 5: Wochenende im Freizeitpark


Weniger sportlich, dafür umso aufregender ist diese Idee. Ziel ist ein großer deutscher Freizeitpark, wahrscheinlich der Europapark, wo wir uns am Freitag einquartieren und sonntags wieder zurückfahren werden. Das Konzept „Freizeitpark“ muss nicht weiter groß erläutert werden, daher hier der Link für weitere Informationen:
https://www.europapark.de/

Zeitpunkt der Reise wäre der Spätfrühling oder das Saisonende 2019-2020.

Vorschlag 6: Center Park


Ein etwas ruhigerer Vorschlag. Die Tage kann man hier im gemeinsam gemieteten Häuschen verbringen, bei einem Spaziergang um den See oder im Spaßbad. Wer mehr Action möchte, kann eine Klettertour buchen, ein Fahrrad ausleihen oder Bowlen gehen. Die Reise könnte beispielsweise zum Center Parks Erperheide gehen:
https://www.centerparcs.de/de-de/belgien/fp_EP_ferienpark-erperheide

Da praktisch alle Aktivitäten überdacht sind, kann die Reise auch im Herbst oder Winter stattfinden. Sollte dieser Vorschlag ausgewählt werden, werden die Organisatoren besprechen, welches Reisedatum schlussendlich angepeilt wird.

Somit ist es nun an euch, auszuwählen, wo der BSV in der kommenden Saison seine Ausfahrt verbringen wird. Nach Auswahl eines Vorschlags wird dieser weiter ausgestaltet. Motivierte Mitglieder können sich dem Organisationskomitee gerne anschließen. Wir halten euch über alles Weitere auf dem Laufenden.

Euer Vorstand

Es tut sich was...

veröffentlicht um 14.06.2019, 06:34 von Christopher Wintgens   [ aktualisiert: 14.06.2019, 06:56 ]

Vergangenen 24. Mai fand die Generalversammlung der LFBB statt. Es wurden einige Dinge besprochen und entschieden, die wichtige Auswirkungen auf unsere aktiven Spieler haben werden. Nachstehend findet ihr eine kleine Zusammenfassung dieser Punkte.

Neues Ranking-/Klassierungssystem


Das aktuelle Klassierungssystem ist – milde formuliert – ein einziges Desaster. Hauptgründe dafür sind, dass gute aber inaktive Spieler zu schnell abgestiegen sind, ohne aber ihr eigentliches Spielniveau zu verlieren und mittelmäßige aber hochaktive Spieler zu schnell aufgestiegen sind, ohne das dafür nötige Spielniveau erlangt zu haben. Dies wiederum hatte zur Folge, dass gute, inaktive Spieler in den unteren Kategorien „gefangen“ waren und bei ihren seltenen oder weniger seltenen Turnierauftritten ihren Gegnern die Freude am Spiel bzw. am Turnier geraubt hatten, während in den höheren Klassierungen nicht mehr das bis dahin übliche Niveau gewährleistet werden konnte. Während also die Spitze der Klassierungspyramide langsam ausdünnte und vom Niveau her deutlich nachließ, wurde sie in der Basis immer breiter und verwandelte sich so langsam in einen „Fernsehturm“. Dabei hatten es junge Spieler zunehmend schwerer, in die Turnierwelt einzusteigen, da das Leistungsniveau in den unteren Kategorien durch die so genannten „U-Boot“-Spieler dramatisch gestiegen war – mit der Folge, dass man kaum noch neue Gesichter auf Turnieren sieht.


Seit Jahren nun rumort es deshalb ganz gewaltig in der belgischen Badmintonwelt; eine Lösung war aufgrund der belgischen Gegebenheiten jedoch nicht in Sicht. Während auf frankophoner Seite eine Änderung des Systems herbeigesehnt wurde, versperrten sich die Flamen gegen eine erneute Reform.


Auf der letztjährigen Generalversammlung der LFBB wurde der Vorstand daher mandatiert, bis zur Generalversammlung 2019 eine Lösung ohne Flamen zu suchen. Nun wurde diese präsentiert. Alle Erläuterungen, die folgen, gelten demnach nur für die LFBB. Das neue Klassierungssystem weist folgende Grundzüge auf:


    - Jeder Spieler erhält für jedes Spiel Punkte. Wie viele Punkte man erhält, hängt von der Klassierung des Gegners ab. Ein Sieg gegen höher klassierte Gegner bringt mehr Punkte als ein Sieg gegen gleich oder niedriger klassierte Gegner (Schwellenwerte im Link weiter unten)

    - Interclub- und Turnierbegegnungen bringen gleich viele Punkte

    - Aus den Spielen wird ein Durchschnittswert errechnet (Summe der erlangten Punkte/Summe der Begegnungen). Anhand dieses Wertes wird die Klassierung bestimmt

    - Für den Aufstieg müssen für diesen Durchschnittswert mindestens 7 Spiele bestritten werden

    - Es werden weitere Klassierungen geschaffen: pro Serie (A, B, C und D) jeweils vier Klassierungen (A1, A2, A3, A4; B1, B2,… usw.)

    - Abstiege sind weiter möglich, aber auf Klassierung (A1->A2->A3->A4, B1->B2->B3->B4, etc.) begrenzt, d.h. ein Abstieg in eine tiefere Serie (A->B, B->C und C->D) ist nicht möglich, außer auf begründeten Antrag an eine neu geschaffene Klassierungskommission

    - folgende Sicherungsmaßnahmen gegen Abstiege werden eingebaut:

        o   ein Sieg, der den Durchschnittswert senkt, d.h. gegen einen niedrig klassierten Gegner, wird nicht berücksichtigt
        o   Niederlagen gegen höher klassierte Gegner werden nicht berücksichtigt
        o   Wenn weniger als 7 Spiele bestritten wurden, wird der Durchschnitt auf Basis der tatsächlich gespielten Spiele berechnet

 Im Grunde entspricht dieses System dem Vorschlag, der zum Jahreswechsel als einer von drei Optionen vorgestellt wurde. Wer genaue Erklärungen und Simulationen einsehen möchte, dem ist die Lektüre folgender Dokumente zu empfehlen:


    - Grundprinzip und Erklärungen

    - Simulationen für gewissen Situationen

 

Zusammenfassend und ohne auf einzelfallspezifische Situationen einzugehen, kann man Folgendes festhalten und im Hinterkopf behalten:


    - Es wird schwieriger abzusteigen, da bei Abstiegsgefahr eine freundlichere Berechnungsweise des Durchschnittwerts greift (nur tatsächliche Spiele, keine Niederlagen gegen stärkere Spieler) …

    -  …aber Abstiege sind gerechtfertigt: wer oft gegen gleichstarke oder schwächere Gegner verliert, steigt ab

    - Es wird schwieriger aufzusteigen (eine Niederlage = 0 Punkte => senkt den Durchschnittswert erheblich) …

    -  …aber Aufstiege sind gerechtfertigt: nur die wirklich guten Spieler steigen auf

    - Es wird einfacher, seine Klassierung zu halten…

    - …aber wer wenig spielt, zahlt einen hohen Preis für seine Niederlagen


Alles in allem ist dies eine durchaus begrüßenswerte Initiative, da dieses neue System viele Elemente aus unserem ursprünglichen Klassierungssystem wieder aufgreift und die Schwächen des derzeitigen Systems neutralisiert. Ob dies auch langfristig funktionieren kann, wird sich in den nächsten Jahren zeigen.


Ab wann tritt dieses neue System in Kraft?


Mit Beginn der neuen Saison wird das neue System während eines Jahres im Hintergrund laufen, ohne direkt Auswirkungen auf die Klassierungen zu haben. Während der Saison 2019-2020 soll das System mit Daten gefüttert, die Daten ausgewertet und evtl. an gewissen Stellschrauben gedreht werden. Erst in der übernächsten Saison, d.h. im Jahr 2020-2021, wird dieses System dann operationell eingesetzt. Bis dahin bekommen wir nicht allzu viel davon mit.


Ganz wie bisher läuft es dann aber doch nicht weiter, denn…

 

Übergangsmechanismus 2019-2020


Wie eingangs dargelegt, ist die Klassierungspyramide mit Einführung des aktuellen Klassierungssystems in sich zusammengestürzt. Um wieder Ordnung zu schaffen, hat die Generalversammlung auf Vorschlag des Vorstands folgende Maßnahmen für die Saison 2019-2020 gutgeheißen:

    - Jeder Spieler erhält ab dem 1. Juli 2019 für seine drei Disziplinen jeweils die beste Klassierung, die er in den vergangenen 5 Jahren, d.h. seit 2014, erlangt hat -1. D.h. wer etwa im Einzel vor 3 Jahren mal B2 war und jetzt C2 ist, wird auf B2-1=C1 heraufklassiert

    - …es sei denn, die aktuelle Klassierung ist bereits die beste Klassierung der letzten 5 Jahre. In dem Fall behält man seine Klassierung

    - …oder man hat bereits jetzt die beste Klassierung -1. In dem Fall ist das Ergebnis dasselbe und es passiert nichts

    - Wer ein Mal C2 war, kann nicht wieder D werden

    - Bis zum Ende der laufenden Saison wird niemand mehr absteigen, es sei denn auf begründeten Antrag

 

Da dies schon mit Wirkung vom 1. Juli erfolgt, hat das Ganze auch einen Einfluss auf den Index der Interclubmannschaften. Die Kapitäne sind gebeten, dies bei der Mannschaftsplanung zu berücksichtigen.

 

In dem Sinne wünschen wir euch wieder viel Freude auf den Turnieren

 

Euer Vorstand

Termine für die kommende Saison

veröffentlicht um 13.05.2019, 00:32 von Christopher Wintgens   [ aktualisiert: 13.05.2019, 00:56 ]

Liebe Mitglieder,

die Saison 2019-2020 ist zwar noch nicht ganz zu Ende, aber wir möchten euch bereits jetzt über wichtige Termine der kommenden Saison in Kenntnis setzen.

Sommerpause

Wir beenden die laufende Saison am 29. Juni. Die Einheiten des Jugendtrainings enden wie folgt:
- Jugendtraining mit Dani: letztes Training am Mittwoch, 26. Juni
- Jugendtraining mit Oli: letztes Training am Donnerstag, 27. Juni
- Jugendtraining mit Piotr und Thalès: letztes Training am Samstag, 29. Juni

Die Halle Eynatten bleibt dann bis zum 1. August geschlossen. Die Halle Raeren schließt am 1. Juli.

Die freien Trainingseinheiten sind ab dem 1. August in Eynatten und ab dem 4. August wieder in Raeren möglich.

Die Einheiten des Jugendtrainings starten wie folgt:
- Jugendtraining mit Oli: erstes Training am Donnerstag, 29. August
- Jugendtraing mit Dani: erstes Training am Mittwoch: 4. September
- Jugendtraining mit Piotr und Thalès: erstes Training am am Samstag 7. September

Grillfest

Unser jährliches Grillfest findet dieses Jahr am Samstag, 14. September in Eynatten statt. Bereits jetzt könnt ihr euch aber schon über folgendes elektronische Formular anmelden. Die Modalitäten sind eigentlich genau dieselben wie im letzten Jahr. Will heißen: Wir heizen den Grill ab 16:00 Uhr an. Bis dahin findet wie gewohnt das Jugendtraining (ab 12.30 Uhr) und das Erwachsenentraining (von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr) statt. Wie im letzten Jahr wird uns dann wieder ein Traiteur mit Grillspezialitäten und Salaten versorgen. Für das süße Etwas, d.h. Kuchen und andere Desserts, sorgen die Mitglieder. Die Unkostenpauschale für die Speisen beträgt 5 € pro Erwachsenem und 2,50 € pro Kind.

Generalversammlung

Die nunmehr 33. ordentliche Generalversammlung unseres Vereins findet am Freitag, 11. Oktober um 19.30 Uhr im Versammlungsraum der Halle Eynatten statt. Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, dieser beizuwohnen, da dies eine seltene Gelegenheit ist, in einem sachlichen Rahmen mit allen interessierten Mitgliedern über das aktuelle Vereinsgeschehen, die Vereinsentwicklung und die Wünsche und Anmerkungen der Mitglieder zu sprechen.

Endjahresfest

Traditionnell als Nikolausfest bezeichnet, feiern wir im Rahmen eines vereinsinternen Turniers den Jahresabschluss gemeinsam am Samstag, 28. Dezember. Wie bereits in den letzten beiden Jahren geht es um 13.30 Uhr mit einem kleinen Turnier los, bei dem möglichst jeder gegen jeden und jung gegen alt oder noch älter spielen soll. Für Knabbereien während der Spiele ist gesorgt. Anschließend wechseln wir in die Kantine, wo uns entweder ein herzhaftes Süppchen oder ein Teller Spaghetti serviert wird.

East Belgian Cup 2020

Auch dieses Datum steht nun schon fest. Der East Belgian Cup 2020 findet am Wochenende des 25. und 26. Januar 2020 statt. Besonderheit diesmal ist, dass wir dieses Turnier komplett alleine ohne die Hilfestellung von Robert organisieren. Eine Turnierorganisation ohne externe Helfer hat es beim BSV seit sicher 10 Jahren nicht mehr gegeben. Eine wahre Feuerprobe für den ganzen Verein also und somit ein Grund mehr, dass wir auf euch engagierte Mitglieder angewiesen sind. Mitglieder, die sich gerne einbirngen möchten, melden sich bitte bei einem Vorstandsmitglied.

Datum und Uhrzeit für den Aufbau sind auch schon gebucht: Wir treffen uns am Freitag, 24. Januar um 19.00 Uhr und gehen nach getaner Arbeit gemeinsam essen.


Nun könnt ihr euch diese Daten schon einmal vormerken. Selbstverständlich werden wir euch diese Daten bei Gelegenheit nochmal per seprater Mitteilung in Erinnerung rufen und wir hoffen, euch dann zahlreich zu den einzelnen Events anzutreffen.

Euer Vorstand


Ostbelgische Mannschaftsmeisterschaften 2019

veröffentlicht um 03.04.2019, 06:03 von Christopher Wintgens   [ aktualisiert: 03.04.2019, 06:10 ]

Liebe Mitglieder,

der BSC St. Vith lädt auch in diesem Jahr zu den Ostbelgischen Mannschaftsmeisterschaften ein.

Wann: Samstag 25. Mai
Wo: Sport-und Freizeitzentrum St. Vith, Rodter Straße 9, 4780 St. Vith

Im Anschluss an die Meisterschaft erfolgt das gewohnte gemütliche Beisammensein bei einem deftigen Essen. Die Einschreibegebühr für das Essen beträgt 15 € pro Person und wird durch die Spieler selbst getragen.

Zur Anmeldung der Mannschaften: Die Aufstellungen erfolgen je nach der Anzahl Teilnehmer. Die Mannschaften werden in zwei (drei) Gruppen aufgeteilt, in denen jeder gegen jeden antritt. Die beiden Erstplazierten tragen am Abend das Finale aus, während die übrigen Mannschaften um die Plätze 3 bis ? spielen.

Die Einschreibegebühr für das Turnier beträgt 40 € pro Mannschaft, jedoch werden diese Kosten vom Verein übernommen. Darüber hinaus stellt der Verein die Federbälle für die Teilnehmenden.

Untenstehend im Downloadbereich findet ihr das  Auskunftsblatt zum Turnier sowie das Anmeldeformular zur Aufstellung der Mannschaften und zum gemeinsamen Essen. Wir bitten darum, dass Interessierte eigenständig eine Mannschaft zusammenstellen und das ausgefüllte Formular an unsere Clubadresse club076@lfbb.be schicken oder einem Vorstandsmitglied abgeben. Der Vorstand möchte euch aber bei der Zusammenstellung der Mannschaften unterstützen und stellt euch wie gewohnt ein elektronisches Anmeldeformular zur Verfügung. Wenn sich ausreichend Mitglieder anmelden, wird der Vorstand die Zusammenstellung und Anmeldung. . unterstützend koordinieren. Anmeldeschluss ist der 18. Mai

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Euer Vorstand

Vereinsausfahrt Rijkevorsel 2019

veröffentlicht um 06.02.2019, 02:07 von Christopher Wintgens   [ aktualisiert: 06.02.2019, 02:13 ]

Liebe Mitglieder,

wir hatten es bereits mehrfach angekündigt: Es wird auch dieses Jahr wieder eine Vereinsausfahrt geben. Nachdem wir  dem BC Rijkerack letztes Jahr einen Besuch abgestattet haben, sind sie dieses Jahr mit sage und schreibe 15 Mann und Frau nach Eynatten zum EBC gekommen. Da haben wir natürlich einen Ruf zu verlieren und wir wollen auch zeigen, was so im BSV steckt.


Nachstehend erfahrt ihr alles, was wichtig ist für unsere nächste Vereinsausfahrt.


Wann geht es los?

Leider ist das Dorf Rijkevorsel für uns ungünstig an das Bus- und Bahnnetz angeschlossen, sodass wir die Reise mit dem Auto antreten. Geplanter Start ist Freitagnachmittag, am 22. März auf dem Parkplatz der Sporthalle Eynatten. Ziel ist, dass alle Autos gleichzeitig starten, aber wenn einige berufsbedingt erst später losfahren können, ist dies problemlos möglich.


Wann ist die Rückreise?

Wir werden bis Sonntag, 24. März bleiben und am späten Nachmittag bzw. abends (je nach Ende der Spiele und Uhrzeit des Abschiedsessens) die Rückreise antreten.


Wo werden wir übernachten?

Das ist noch nicht ganz entschieden, aber es wird wahrscheinlich die äußerst komfortable und preisgünstige Herberge aus dem letzten Jahr werden. Bilder der Herberge könnt ihr euch hier angucken.


Wo findet das Turnier statt?

Das Turnier findet im Sportzentrum De Valk statt.


Welche Freizeitaktivitäten sind vorgesehen?

Alle Freizeitaktivitäten werden wir kurzfristig oder spontan vor Ort planen. Jedem ist natürlich freigestellt, dabei mitzumachen oder auf eigene Faust loszuziehen. Lediglich für Samstagabend werden sich die Gastgeber wahrscheinlich wieder etwas für uns eingefallen lassen haben, sodass wir uns darüber freuen würden, vollzählig zu der Veranstaltung antreten zu können.


Wie hoch ist ungefähr die Eigenbeteiligung an der Reise? Beteiligt sich der Verein an den Kosten?

Wie üblich übernimmt der Verein für seine Mitglieder alle Transportkosten. Darunter fällt die An- und die Abreise mit dem Auto. Außerdem übernimmt der BSV die Turniereinschreibegebühren.

Jeder Teilnehmer der Ausfahrt zahlt im Vorfeld 70,00 € als Anzahlung für die Übernachtungs- und Verpflegungskosten. Falls diese Kosten pro Person geringer ausfallen, wird euch der entsprechende Anteil der Anzahlung nach der Ausfahrt wieder erstattet.

Um alle anstehenden finanziellen Aspekte (Anmeldegebühr Turnier und Buchung & Zahlung der Zimmer) kümmert sich der Vereinsvorstand.


Wo und bis wann kann ich mich anmelden?

Bis spätestens den 28. Februar 2019 könnt ihr euch unter folgendem Link anmelden: Anmeldung zur Ausfahrt

Zum Turnier selbst könnt ihr euch ab dem 8. Februar bis zum 8. März unter folgendem Link anmelden: Anmeldung zum Turnier des BC Rijkerack


Bitte beachtet: Aus organisatorischen Gründen gilt eure Anmeldung für die Ausfahrt ab dem Zahlungseingang der 70,00 € als bindend! Das Geld sollte spätestens am 15. März 2019 auf dem Vereinskonto eingegangen sein (die Bankdaten findet ihr hier). Die Anmeldung gilt mit der Zahlung als verbindlich.[1] Wir bitten um euer Verständnis, dass wir nur so die Buchung und Kosten für die Unterkunft sicher planen können.


Wer kann mitfahren? Wie sieht der Versicherungsschutz aus?

Die Vereinsausfahrt richtet sich an alle Vereinsmitglieder ab 16 Jahren. Wir möchten betonen, dass sich das Angebot an alle Generationen des Vereins richtet – nicht nur an die jüngeren Spieler!

Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen in jedem Fall das schriftliche Einverständnis eines Erziehungsberechtigten, um mitfahren zu können. Wir werden euch die vorab zur Unterschrift zukommen lassen.

Die Teilnahme an der Ausfahrt erfolgt für alle Teilnehmer auf eigene Verantwortung. Weder die B.S.V. Eynatten V.o.G. noch seine Vorstandsmitglieder übernehmen in irgendeiner Weise Verantwortung bzw. Haftung für die Teilnehmer.

Zur Erinnerung: Die Sportversicherungspolice der LFBB deckt – für alle gemeldeten Wettkampfspieler – grundsätzlich die Teilnahme an offiziellen Turnieren in Belgien ab. Wir hoffen natürlich, dass das

nicht notwendig sein wird.

Auch Nicht-Mitglieder des B.S.V. Eynatten können an der Ausfahrt teilnehmen, insofern noch Plätze in der Herberge verfügbar sind, müssen jedoch alle anfallenden Kosten selbst tragen und eine eigene Versicherung abschließen. Dazu bitte im Vorfeld den Vereinsvorstand kontaktieren.

Wir hoffen auf zahlreiche Anmeldungen eurerseits und freuen uns jetzt schon auf ein ereignisreiches Wochenende in Rijkevorsel!


Zögert nicht, euch bei Fragen und Anregungen an uns zu wenden!

Euer Vorstand





[1] Im Falle einer ungerechtfertigten Abmeldung wird die geleistete Anzahlung als Kaution betrachtet und nur zum Teil zurückerstattet, um die durch die Abmeldung entstandenen Mehrkosten für jeden Teilnehmer zu decken. Wenn keine Mehrkosten entstehen, erhaltet ihr die Anzahlung vollständig zurück. Wir bitten um euer Verständnis.

Rückblick East Belgian Cup 2019

veröffentlicht um 30.01.2019, 01:28 von BSV Eynatten

Liebe Mitglieder,
liebe Teilnehmer,
liebe Eltern,

der 28. East Belgian Cup war ein voller Erfolg. Bereits letztes Jahr haben wir viel positives Feedback bekommen und das hat sich für dieses Jahr ausgezahlt. Tatsächlich war die Halle Eynatten fast komplett ausgebucht. Besonders zufrieden sein können wir aber mit der reibungslosen Vorbereitung, die nur durch das Zusammenwirken von vielen motivierten Helfern zu so einem Ergebnis führen konnte. Hervorheben könnte man zum Beispiel diejenigen, die:
- sich um das Programmheft gekümmert haben,
- Tombolapreise gesammelt haben,
- die Schützenhalle organisiert und Frühstück zubereitet haben
- sich um den Foodtruck gekümmert haben
- die Abendveranstaltung geleitet haben
- ihren Beitrag zur Kuchentheke geleistet haben
- die tollen EBC-Handtücher besorgt haben
- wichtiges Material für das Turnier gekauft haben
- beim Auf- und Abbau geholfen haben

Wie ihr seht, kann so ein Event nur durch die Zusammenarbeit des ganzen Vereins geschultert werden und hier sind wir euch allen sehr dankbar. Wir halten demnächst nochmal eine Versammlung für alle Interessierten ab und besprechen, was wir nächstes Jahr noch besser machen können. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Nun zum Sportlichen: Gewinner und Finalisten aus den Reihen des BSV Eynatten sind:

Sieger
HDC2: Jörg Ritter und Dirk de Ben
MXC1: Peter Kaspers und Ghina Corsten
HEB2: Philip Verkerk
HDB2: Peter Kaspers und Benedict Grandrath

Finalisten
HEC1: Silas Komoth
MXB2: Benedict Grandrath und Lisa Loslever


Beim Wanderpokal gab es dieses Jahr übrigens eine Überraschung:

Nachdem der BC Eupen zwischen 2015 und 2017 drei Mail den Pokal gewinnen, diesen 2017 definitiv behalten konnte und auch 2018 erneut die erfolgreichste Mannschaft war, gab es 2019 eine Überraschung.

Die Spieler des BC Kelmis leisteten konstant gute Ergebnisse und konnten am Ende zum ersten Mal überhaupt die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen. Das Rennen um den Pokal gestaltete sich jedoch als wahrer Krimi.

Am Ende des ersten Turniertages lag der flämische Verein BC Rijkerack vor der Mannschaft aus Kelmis. Zur Halbzeit des zweiten Turniertages lagen beide Mannschaften gleichauf. Erst gegen Ende und durch die zahlreichen Finalteilnahmen der Kelmiser konnten sich diese schlussendlich absetzen und als erfolgreichste Mannschaft des East Belgian Cups 2019 nach Hause gehen.

Im Ergebnis gestaltet sich die Auswertung des Wanderpokals wie folgt:

1. BC Kelmis: 71 Punkte

2. BC Rijkerack: 56 Punkte

3. BC Eupen: 51 Punkte

BSV Eynatten: 90 Punkte (aber außer Konkurrenz angetreten)


Weitere Berichte über unser Turnier findet ihr übrigens hier:

Im BRF: Nachbericht mit Filmaufnahmen und Interviews

Im Grenz-Echo: Vorbericht, Nachbericht und Fotostrecke


Wir freuen uns auf jeden Fall auf die nächste Teilnahme und hoffen auf ein ähnlich gutes Turnier wie dieses Jahr!

Einladung zum East Belgian Cup 2019 und Erinnerung Endjahresfest

veröffentlicht um 16.12.2018, 06:55 von Christopher Wintgens

Liebe Mitglieder,

es ist nun soweit, die Einschreibungen zu unserem alljährlichen Turnier, dem East Belgian Cup, sind nun offen. Zur Erinnerung: Das Turnier findet am 26. und 27. Januar in Eynatten statt und wir werden etwa 200 Teilnehmer aus mehreren Nationen begrüßen können.

Traditionell stellt unser Verein immer die größte Teilnehmergruppe und wir würden uns natürlich freuen, wenn dies auch so bleibt.

Eintragen könnt ihr euch unter folgendem Link: https://bit.ly/2zYm32Z

Gerade für unsere etwas geübteren Jugendlichen ist dieses Turnier die ideale Gelegenheit, mal etwas "Turnierluft" zu schnuppern.

Jugendliche, die teilnehmen möchten, aber noch kein LFBB-Konto für die Anmeldung haben, können sich bei Sandra Wintgens melden (sandra.wintgens93@gmail.com). Sie wird dieses Konto für euch einrichten und euch auf Wunsch anmelden.

Auch unsere Erwachsenen, die man vielleicht schon etwas länger nicht mehr auf einem Turnier gesehen hat, möchten wir gerne animieren, sich einzuschreiben. Wer rastet,... ihr wisst ja :)

Höhepunkte unseres Turniers sind dieses Jahr:
- 1.500 € Preisgeld für Sieger und Finalisten
- Tombola mit tollen Sachpreisen
- ein kleines Willkommenspräsent bei der Anmeldung
- Streetfood-Wagen vor der Halle
- Feier am Samstagabend des Turniers

Nicht zuletzt ist dieses Turnier auch eine gemeinsame Veranstaltung des gesamten Vereins und wir freuen uns über jeden Teilnehmer und jede helfende Hand.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir auch nochmals kurz daran erinnern, dass wir in 2 Wochen unser vereinsinternes Weihnachts-/Endjahresfest feiern. Auf dem Programm steht ein zwangloses Turnier wie im letzten Jahr mit anschließender Feier in der Kantine. Anmelden könnt ihr euch bis zum 22. Dezember hier: https://bit.ly/2BmDFVV

Wir freuen uns, euch zu diesen Anlässen zu sehen!

1-10 of 105