Vogelflug - Segelflug

Ein Projekt der MINT Klasse des Gymnasiums Thun

Vögel werden häufig als „Meister der Lüfte“ bezeichnet. Vor allem grössere Tiere haben im Laufe der Evolution den Segelflug perfektioniert und können zum Teil stundenlang in der Luft schweben indem sie die Thermik ausnutzen. Mit dem Bau von Segelflugzeugen versucht der Mensch den Schwebeflug den Vögeln nachzuempfinden. In unserem Projekt versuchen wir einen Flügel eines Vogels nachzubauen und im Windkanal zu testen. Der Vergleich mit einem Flügel eines Modellfliegers soll Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzeigen. Bei einem je einstündigen Flug konnte jeder ein Segelflugzeug selbständig fliegen und dabei das Gefühl vom Schweben selbst erleben. Weiter wurde untersucht, wie der Knochen eines Vogels aufgebaut ist. Als Vergleich wurden Holme eines Flügels mit unterschiedlichen Materialien hergestellt und auf ihre Steifigkeit und Belastbarkeit hin überprüft. Der Besuch bei einem professionellen Flugzeugbauer ermöglichte einen Einblick, wie ein manntragendes Segelflugzeug gebaut wird.