Berichte

Dez 2016 - Bergdorf

PASTORIN ELISABETH DANKT DIR ! Dez 2016 - Bergdorf

Liebe Freunde und Missionspartner,

Heute wollen wir euch gute Nachrichten aus unserer neuen Heimat in Mexiko senden. Vor zwei Wochen war unsere befreundete Pastorin Elisabeth aus dem Bergdorf bei uns zu Besuch und wir hatten einen Abend Zeit beim Abendessen uns auszutauschen.

Sie ist eine sehr ernsthafte Dienerin des Wortes und als Missionarin der AD in die entlegene Bergregion an der Grenze zwischen Sinaloa und Durango entsandt. Die Gegend wurde in der Vergangenheit und jetzt wieder neu immer wieder durch Überfälle rivalisierender Drogenbanden terrorisiert und war phasenweise fast unzugänglich.

Diese unhaltbaren Zustände hinterlassen Spuren im Leben der Menschen und Geschwister und oft wird die Konsequenz der Landflucht genommen und man sucht eine neue Heimat im vielleicht sicheren, städtischen Gefilde. Für unsere Geschwister ist es in den letzten Jahren ganz schwierig geworden, nicht nur wegen der beschriebenen Umstände, sonder auch weil sich bei einigen das Gefühl breit machte von "Gott verlassen zu sein".

Nun ermutigte uns die Pastorin, ja sie gab uns den Auftrag an euch, dir ganz persönliche ihren Dank auszusprechen. Sie sieht in uns ein deutliches Zeichen, dass Gott sie eben nicht verlassen hat und dass spiegelt sie auch ihren Gemeindegliedern. Für sie und die Geschwister sind wir ein sichtbares Zeichen der Güte unseres HERRN, seiner Versorgung und Liebe!

Ihr sollt von ihr und den Geschwistern im Bergdorf wissen, dass sie euch ganz persönlich dafür danken , dass ihr uns hierher gesendet habt, uns unterstützt und durch eure Spenden und Gebete einer kleinen, einsamen Herde im Wald zeigt, das Jesus Christus ihr guter Hirte ist und sie nicht vergessen hat.

Wir und ein anderer Pastor, der mit seinem mit Geschenken und Spenden voll beladenen Pickup jedes Jahr aus Texas die beschwerliche Reise macht sind die einzigen Diener, die der Gemeinde seit Jahren treu zur Seite stehen, und dieses Lob und diesen Dank geben wir mit vollen Händen an dich weiter! Nicht wir gehen, du ganz persönlich gehst durch dein Geben mit. Wir sind da nur die "Speerspitze" wie ein anderer Pastor aus Mazatlan uns als Missionare einmal betitelte. Ihr Lieben habt euren Teil an diesem Projekt und seit die, die tragen und uns ermutigen, zurüsten und motivieren.

Vielen herzlichen Dank von uns und im Namen der Geschwister der Bergregion in der Sierra Madre!

In einer Berghütte in der Sierra Sinaloas
Kinderdienstleiterin Maria Luz lädt ein

Wieder da! Immer wieder ist es uns eine große Freude den Kindern im Dorf Gottes Wort auf lebendige Weise beizubringen. Bei Spielen und Liedern gab es dieses Mal auch viel zu gewinnen. Wir konnten 40 Kindern eine kleine Schulerstausrüstung (Federtasche mit Inhalt) schenken und 5 Schulrucksäcke verlosen. Der HERR hatte uns genau dafür wundersam gesegnet: Ein Gastsprecher hatte uns auf einer Konferenz, die wir im Juli besuchten sein ganzes Sprecherhonorar mit den Worten "Ihr braucht das nötiger als ich" gespendet. Wir wussten sofort: Das ist für die Kinder in den Bergen. Als wir dann dafür einkaufen gingen hatte Thomas den Impuls in dem großen Büromarkt nach einem Rabatt zu fragen, der stellvertretende Verkaufsleiter hat uns dann seinen persönlichen Angestelltenrabatt abgetreten und so konnten wir noch einige Rucksäcke dazu kaufen.

Schulartikel stellen am Schuljahresanfang immer eine große Belastung für die Familien dar und oft reicht es eben nicht. So konnten die Kinder und Eltern ein wenig von Gottes großer Liebe erfahren!

Unter diesem Link kannst du auch richtig dabei sein: Wir haben einen kleinen Video aus den Lobpreiszeiten der Kinder zusammen geschnitten... viel Freude beim Anschauen!

Im November konnten wir einen weiteren Besuch im Bergdorf machen und die Kinder und Gemeinde besuchen. Beim Ausladen wurden wir freudig von einigen Kindern begrüßt: "Ihr seid wieder da!" Wir hatten eine gesegnete Zeit mit zwei Kinderdiensten und Predigt. Hier ein paar frische Impressionen in Bildern.

Kindergottesdienst mit Spielen im Gemeindehof
Spenden

AUTO FÜR DIE BERGE

Du kannst uns begleiten und mit an die Hecken und Zäune gehen, um das Evangelium zu predigen! Wie? Mit deiner Spende!

Du hilfst uns den dringend benötigten FORD EXPLORER zu kaufen, um weiterhin den Kindern und Bedürftigen zu dienen.

Unser '96 Model ist leider nicht mehr serpentinenfähig. Wir fassen ein neueres gebrauchtes Model 2008 für ca. 8.500 EUR ins Auge.

Vielen Dank für Deine Hilfe! Der HERR segne dich!

So sieht unser Wagen voll beladen aus..

Auto voll beladen

Im Landarbeiterdorf

Neue Schuhe und Gebet fur ein krankes Kleinkind

Gebet für Familie

MISSION ACCOMPLISHED Mai 2017

Preis dem HERRN!

Der "Neue" Ford Explorer 2010

Vielen Dank allen Spendern und Mitarbeitern!

Segnung durch Pastor Julio Patron

Hier mitten im Gemeindeneubau der Gemeinde "El Gran Yo Soy" in El Roble.