Chronik / Limits DM


2017

veröffentlicht um 09.04.2017, 07:29 von Klaus Ketzler   [ aktualisiert: 21.07.2017, 10:41 ]

Gisela Zerbian moderiert eine spanende und abwechslungsreiche Königsproklamation. Zum einstand wurden die Gäste mit einem kleinen Stehempfang, bei Sonnenschein und mit mit guter Laune vor dem Schützenheim empfangen. Das amtierende Königspaar Willi und Sonja Stöckl hat diesmal nicht nur die Gäste zu empfangen sondern kümmerte sich auch um die Bewirtung. Nach dem eintreffen der Kirchgänger und des Spanferkel-Grill bat Gisela die Gäste in das Schützenheim. Hier wurde unserem Königspaar schnell unter die Arme gegriffen und die Versorgung mit den Getränken klappte reibungslos. Mit einem kurzen Willkommen begrüßte Gisela die Gäste, wies auf die gespendeten Salate hin und schickte alle wieder nach draußen um sich mit dem Spanferkel zu versorgen. Nach dem leckeren Essen mit üppigen Portionen ging die Veranstaltung in die nächste Runde.

Gisela sprach für jeden der Geehrten eine umfangreiche Laudatio. Beginnend bei 40 Jahre Mitgliedschaft, über 50 Jahre bis zur 60 jährigen Mitgliedschaft. Ganz besonders lag ihr Hans Lindner am Herzen.
Hans ist schon immer ein sportlicher Vorreiter im Verein. Erster Teilnehmer bei der Deutschen Meisterschaft in Stuttgart. Teil der ersten Mannschaft aus dem Oberpfälzer Schützenbund die an Deutschen Meisterschaft in München Hochbrück teilgenommen hat. Viele Titel konnte er bis Heute für den Sich und den Verein erzielen. Aktiv organisiert er, für die Knöllinger Schützen, die einzige Armbrust-Mannschaft im OSB.
Im weiteren Ablauf wurde Michael Weigl sen für seine unermüdliche Arbeit um den Schützenverein geehrt.

Auch einige der Schützen die unseren Verein bei der Deutschen Meisterschaft 2016 vertreten haben bekamen eines kleines Dankeschön.Auch die Ehrung vom Landkreis Schwandorf für Julian Kemptner konnte nachgeholt werden. Dabei hielt Gisela gleich noch fest, dass Julian zur zeit an den WM-Ausscheidungswettbewerben mit der Armbrust teilnimmt, sich gerade zwischen zwei Wettkämpfen befindet und nebenbei erwähnte Sie noch das er sich auf dem Ersten Platz einpendelt. Leider fanden nicht alle geladenen die Zeit unsere Königsproklamation zu besuchen.
Für dieses Jahr hat die Saison schon wieder begonnen. Mit der Siegerehrung unserer Vereinsmeister hat der Sportleiter Klaus Ketzler mit Gisela auch an dem Nachwuchs große Freude. Viele Junge Schützen konnten die Medaillen und Urkunden entgegen nehmen. Aber auch die Herren, Damen und Senioren des Vereins haben sich sportlich nicht zurück gehalten. Im Gau konnten fast alle Starter Plätze unter den ersten 10 erzielen, somit ist wieder die Möglichkeit gegeben an den Bayrischen Meisterschaft des OSB und an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen.

Bei der Königsproklamation wurden alle Überrascht, nur Gisela und Klaus wussten wem diese Aufgabe für das kommende Jahr zukommt.
Liesl wurde Christina Ketzler mit einem 254 Teiler vor Brigitte Pronath (874 Teiler) 
Jugendkönig wurde Fabian Rockinger (269 Teiler) vor den 1.Jugendritter Christoph König (366 Teiler) und 2.Jugendritter Simon Obendorfer (383 Teiler) 
König wurde Michael Weigl sen (97 Teiler) vor dem 1. Ritter Jürgen Ketzler (234 Teiler) und dem 2. Ritter Erwin Zerbian (308 Teiler) 

2016

veröffentlicht um 22.07.2016, 05:54 von Klaus Ketzler

2002

veröffentlicht um 15.05.2016, 06:56 von Klaus Ketzler

Im Januar geht die neue Meyton Anlage in Betrieb. 10 Stände in der Luftdruckhalle wurden umgebaut und sind jetzt auf dem aktuellsten Stand der Technik. Auch die 4 KK-Stände im Keller können schnell umgerüstet werden und sind mit Meyton nutzbar.

2015

veröffentlicht um 26.07.2015, 10:58 von Klaus Ketzler

Limitzahlen für DM bekannt gegeben

2014

veröffentlicht um 11.10.2014, 15:45 von Klaus Ketzler   [ aktualisiert: 12.04.2015, 02:39 ]

Aufstieg der LG Mannschaft

Aufstieg der LG -Manschaft, in der Besetzung Reinhold Kemptner, Willi Stöckl, Erwin Zerbian, Julian Kemptner, Margareta Lindner und Jürgen Ketzler in die Bezirksoberliga West

2012

veröffentlicht um 11.10.2014, 15:40 von Klaus Ketzler

Aufstieg der LP Mannschaft

in der Besetzung Klaus Ketzler, Sylvio Bittner, Christina Ketzler, Tobias Dittrich, Reinhold Kemptner und Willi Stöckl, in die Bezirksliga

2010

veröffentlicht um 11.10.2014, 15:38 von Klaus Ketzler

Kirchweih-Schießen

Gut besuchtes Kirchweih-Schießen mit Karpfenessen im Schützenheim von Hubertus Knölling. Eine beachtliche Zahl von Schützen trugen sich am Kirchweih-Freitag in die Starterlisten zum traditionellen Kirchweih-Schießen des Schützenvereins Hubertus Knölling ein. Besonders erfreut zeigte sich Schützenmeister Christian Kemptner über rege Teilnahme der Jungschützen an diesem Wettbewerb. Ein weiterer Besuchermagnet sind die an diesem Tag angebotenen Karpfen. Konrad Götz hatte sie wieder küchenfertig geschlachtet und die Frauen um Annemarie Mang sorgten für die schmackhafte Zubereitung. Jeweils einem Schuss gaben die Starten auf den Pokal und auf die Preise ab. Der Stöckl-Pokal für die Schützen ging an Eva Maria Mang mit einem 110 Teiler. Reinhold Kemptner und Albert Kemptner jun. folgten auf den Plätzen. Die Jungschützen schossen um den Plank-Pokal. Hier hatte Tobias Schleicher mit einem 145 Teiler die Nase vorn. Fabian Röckinger und Simon Obendorfer landeten auf den Plätzen zwei und drei. Dank großzügiger Spender gab es beim Preis-Schießen wieder tolle Preise zu gewinnen. Michael Hermann sicherte sich mit einem 235 Teiler als erster die freie Auswahl. Albert Kemptner jun. und Klaus Ketzler folgten auf den Plätzen. Insgesamt trugen sich 45 Schützen auf der Starterliste ein. Sylvio Bittner, Jürgen und Klaus Ketzler sowie Stefan Pronath sorgten als Schießleitung für die Sicherheit am Stand und die Auswertung der Ergebnisse. Peter von den Gauschterna sorgte mit eigenen Liedern im Anschluss für einen gemütlichen Ausklang.

Glaskugelschießen

Beim Glaskugenschießen der Hubertusschützen Knölling wurden wieder viele Preise ausgeschossen.Jeder Teilnehmer konnte sich den Preis sofort ansehen, da die entsprechende Kugel schon das Ergebniss zeigte. Bei dem anschließenden Schießen auf die Pokalescheiben war die Spannung schon größer, dort wurde erst zur Pokalverleihung bekannt wer die Pokale in diesem Jahr mit nach Hause nehmen durfte. Den Erwin-Pokal des Schützenbruders Erwin Zerbian, der unter allen Teilnehmern ausgeschossen wurde, konnte sich Bittner Sylvio mit dem besten Schuss des Tages einem 32 Teiler sichern gefolgt von Ketzler Klaus und Kemptner Benedikt. Den Wiedergündungspokal der Erwachsenen gewann Weigl Gerhard vor Mang Marion und Ketzler Klaus.Beim neuen Glaskugelpokal für den nachwuchs hatte Kemptner Benedikt den besten Teiler und somit kann er diesen Pokal bis zum nächsten Jahr mit nach Hause nehmen. Kemptner Christian bedankte sich vorallem für die grosse Teilnahme der Jugend und betonte das Engagement der Jugend und Schießleitung die auch den Nikolaus eingeladen hatten, welcher für alle Kinder und Jugendliche Lob und Tadel, sowie kleine Geschenke verteilte.

2009

veröffentlicht um 11.10.2014, 15:35 von Klaus Ketzler

Königsproklamation

Die Königsproklamation von Mang ALbert(Schützenkönig),Lindner Margareta(Liesl) und Dirrigl Johannes(Jugendkönig) des Schützenvereins bildete den Rahmen für die Ehrung langjähriger und verdienter Mitglieder. Schützenmeister Christian Kemptner freute sich, dass viele sich die Zeit genommen hatten und der Einladung gefolgt waren. Einige der Ehrengäste hatten auch eine weite Anreise nicht gescheut und der Schützenmeister wertete dies als Ausdruck der Verbundenheit mit dem Verein. Er verband die Ehrung auch mit einem kleinen Rückblick in der Vereinsgeschichte. Für 25 Jahre wurden Elfriede Kiener und Michael Sperl geehrt. Damals wäre man gerade mit dem Anbau an das Schützenheim beschäftigt gewesen. Als Irmgard Eckart, Johann Gruber, Hans-Peter Jäntsch-Weber, Johann Kemptner, Ulrich Kemptner, Hubert Lindner, Annemarie Mang, Herbert Meier, Xaver Pronath, Willi Stöckl und Erwin Zerbian vor 40 Jahren den Verein beitraten wäre das Schützenheim noch klein das Interesse am Verein aber groß gewesen und auch die ersten Erfolge stellten sich bereits ein. Seit 50 Jahren gehören Martin Preitschaft und Johann Weigl dem Verein an. 1949 und damit vor 60 Jahren sei der Schützenverein Hubertus Knölling wieder gegründet worden und es sei eine besondere Freude drei Mitglieder, die damals mit dabei waren zu ehren. Josef Lindner, Johann Sperl und Engelbert Hausler gehörten zu jenen, die den Verein wieder zum Leben erweckten. Gauschützenmeister Erich Zerbian sprach den Jubilaren seinen Dank für die aktive oder passive Teilnahme am Vereinsleben aus. Sie hätten über Jahrzehnte den Verein aktiv mit gestaltet. Die Vizepräsidentin des Oberpfälzer Schützenbundes Herta Zeiler lobte die Gemeinschaftsleistung aller Vereinsmitglieder. Jeder habe Stück für Stück zum Erfolg des Vereins beigetragen.Christina Ketzler(12) erste Schülerin des Vereins, die an der Deutschen Meisterschaft in München Hochbrück teilnimmt und dabei Platz 31 erreicht.

Verdienstkreuz in Gold des OSB

Josef Kemptner hat das Verdienstkreuz in Gold beim Schützentag am 25.10.09 erhalten.
Wir gratulieren unserem Ehrenschützenmeister

Dritter Platz für Christian Kemptner beim Landeskönigsschießen2009.
Das Ehrenkreuz des Oberpfälzer Schützenbundes in Gold erhielt: Josef Kemptner, Hubertus Knölling/Nabburg. 

Enormes leistete in seinem Schützenleben Josef Kemptner, der seit 1950 Mitglied bei Hubertus Knölling ist. Durch seine Initiative wurde bereits 1956 auf vier Anlagen im örtlichen Wirtshaus geschossen. Eine leistungsstarke Jugend entstand, die bereits 1971 die Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft erreichten und zur Landeselite gehörten. 1969 übernahm er das Amt des 1. Schützenmeisters, das er 33 Jahre lang ausübte. Unter seiner Amtszeit fand 1972 das 50jährige Gründungsfest statt und 1981/82 erfolgte der Schützenhausneubau in Knölling. Große sportliche Erfolge erreichten die Schützen von Hubertus Knölling in seiner Amtszeit. Neben seiner Aktivität als Vereinsfunktionär war Schützenbruder Kemptner auch ein erfolgreicher Schütze im Schützengau Nabburg, achtmal wurde er Schützenkönig und einmal sogar Gauschützenkönig. In enger Zusammenarbeit mit dem OSB wurden in seiner Amtszeit unzählige verbandsübergreifende Wettkämpfe und Landesmeisterschaften mit der Armbrust durchgeführt.
Hans Lindner als Armbrustschütze bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse sehr erfolgreich. Der Armbrustschütze des Schützenvereins Hubertus Knölling nahm in diesem Jahr an der Deutschen Meisterschaft im Armbrustschießen national-traditionell teil. In der Disziplin Stern Einzelwertung konnte er sich mit 15 Plattl den ersten Platz vor Helmut Bauer aus München und Armin Lunz von der Armbrustschützengilde TSV Detag Wernberg sichern. In der Kombination setzte sich der Wernberger Lunz an die Spitze und Hans Lindner folgte auf Platz zwei mit 197 Punkten. Er stellte damit eindrucksvoll unter Beweis, dass er noch lange nicht zum alten Eisen zählt und so manchen jüngeren Schützen noch etwas vor machen kann.

2008

veröffentlicht um 11.10.2014, 15:33 von Klaus Ketzler

Fasching

Am Rosenmontag luden die Hubertusschützen zum Schützenkranzl in Knölling ein. Bei Musik und guter Laune verging die Zeit wie, in diesem Jahr, der Fasching recht schnell. Die "Rita vom Bayerwald" sorgte für beste Unterhaltung. Nach der Begrüßung durch den Schützenmeister Christian Kemptner, verzauberte Fabellini die eingetroffenen Gäste mit seinen wahrhaft magischen Kunststückchen. Die Zuschauer waren wie gefesselt, was aber die Bayerwald Rita schnell wieder in Ordnung brachte. Mit dem Auftritt der ländlichen Jungfrauen die sich allesamt einen Mann wünschten, nahm der Abend noch einen überraschenden Verlauf

Gaumeisterschaft

Gaumeister LP ( Ketzler Klaus )

Zum ersten mal Gaumeister LP-Mannschaft 
( Ketzler Klaus, Bittner Sylvio,Kemptner Reinhold )

Gaumeister Senioren ( Zerbian Erich )

2007

veröffentlicht um 11.10.2014, 15:28 von Klaus Ketzler

25 Jahre Schützenheimneubau

Geehrte Mitglieder
Nach einem Gedenkgottesdienst feierten wir den Schützenheimneubau und die Königproklamation.

Gaumeister LP

Siegerehrung
zum ersten mal in der Vereinsgeschichte hat der Verein einen Gaumeister(Klaus Ketzler) mit der Luftpistole

Schützenausflug

Auf den Spüren der Zeit besuchten die Hubertusschützen den Würzburger Dom und wunderten sich nicht schlecht, als ihre Reiseführerin sie zu der riesigen Marienkapelle führte. Die meisten dachten bei diesem Anblick wohl eher an die Marienkirche in Amberg, als an eine Kapelle. Im Lusamgärtlein spürte jeder, welche Ruhe dieser Platz ausstrahlt. Nach dem Mittagessen im Wein Gasthof "Am Alten Kranen", führte sie der Weg zum Festungsfest auf der Festung Marienberg. Dort konnten alte Handwerker bei ihrer Arbeit bestaunt werden. Von der Festung aus gut zu sehen war auch die Residenz. In dessen Kellergewölben, fand noch eine Führung statt! Interessante Einblicke in die Weinfässer und die Winzergeschichte rundeten diesen herrlichen Ausflug ab. Im Ratskeller konnten die 31 Teilnehmer, beim Abendessen gleich über die ersten Eindrücke Reden. Da ihnen der Ausflug nicht vom Regenwasser endgültig verdorben wurde, freut sich jeder schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt "Knöllinger Schützen unterwegs"!

1-10 of 44