Neuigkeiten‎ > ‎

Veranstaltung mit Prof. Dr. Werner Ruf am 12.3.2016: Mali und die deutsche »Verantwortung«

veröffentlicht um 23.02.2016, 09:06 von regina.hagen@jugendstil.da.shuttle.de

Vortrag und Diskussion zur Lage in Mali und zu den Hintergründen des Bundeswehreinsatzes

Mali ist, wie die anderen Länder dieser Region, ungeheuer reich an Rohstoffen – und zählt zu den zehn ärmsten Ländern der Welt.

Armut, Korruption und Ausbeutung sind Nährboden innerer Konflikte sowie islamistischer Banden, die auch den drittgrößten Uranproduzenten der Welt, den benachbarten Niger, bedrohen. Das nahm die ehemalige Kolonialmacht Frankreich  im Januar 2013 zum Anlass für eine Militärintervention in Mali.

Inzwischen hat auch Deutschland sein Militärkontingent in Mali aufgestockt und interventionsfähig gemacht. Während sich Frankreich als Regionalpolizist überfordert sieht, springt Deutschland in die Bresche. Gleichzeitig laufen Vorbereitungen für eine militärische Intervention in Lybien.

Der Friedensforscher und Autor Werner Ruf beleuchtet in seinem Vortrag die Hintergründe und beantwortet anschließend Fragen. Das Darmstädter Friedensbündnis interessieren dabei insbesondere die Schlussfolgerungen für die Friedensbewegung in Deutschland.

Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und findet an der TU Darmstadt statt: Altes Hauptgebäude, Raum S103/113, Hochschulstraße 1.

Diese Veranstaltung des Darmstädter Friedensbündnisses wird unterstützt von dielinke.SDS, ver.di Südhessen und Evangelische Erwachsenenbildung Darmstadt.

Ċ
RufVA.pdf
(549k)
regina.hagen@jugendstil.da.shuttle.de,
23.02.2016, 09:06
Comments