Tanja Wawra

Tanja Wawra, geboren 1974 in Marktoberdorf, ist Gründerin und Leiterin des Vokalensembles Canzone11. Schon in ihrer Schulzeit entwickelte sie ihre Affinität zur Musik und speziell zur Chormusik. Als Sängerin im Jugendchor Ostallgäu sowie im Carl-Orff-Chor-Marktoberdorf unter Arthur Groß sammelte sie reichlich Chorerfahrung und nahm an zahlreichen Festivals und Wettbewerben teil. Durch ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater in München verlagerten sich ihre musikalischen Schwerpunkte nach München. Neben dem Fach Schulmusik absolvierte sie ihr Meisterklassenstudium in Chorleitung bei Professor Michael Gläser und baute ihre sängerische Aktivität in diversen Vokalensembles aus. So gewann sie wertvolle Impulse für ihre eigene dirigentische Arbeit, die 1998 in die Leitung des BelCanto-Kammerchores München mündete, mit dem sie unter anderem auch den ersten Preis beim Bayerischen Chorwettbewerb 2005 erreichte und den sie bis 2010 dirigierte.

Nachdem sie 2003 erfolgreich am Chordirigierforum des Bayerischen Rundfunkchores teilgenommen hat, arbeitete sie bis 2009 regelmäßig mit diesem Ensemble, teils in Einstudierungen, teils in Studioaufnahmen oder Konzerten, zusammen.

Tanja Wawra besuchte viele Kurse und Workshops bei namhaften internationalen Komponisten und Dirigenten. Darüber hinaus steht sie in engem Kontakt zu Verlagen und ist dabei stets auf der Suche nach weitgehend unbekannter Chorliteratur, die sie auch zur Aufführung bringt. 2006 bis 2017 leitete sie regelmäßig den Meisterkurs Chorgesang im Schwäbischen Kunstsommer Irsee. In diesem Rahmen initiierte sie regelmäßig spannende Projekte – teils auch kunstübergreifend mit Tänzern, Literaten oder Malern.

Zu einer weiteren Inspirationsquelle zählte auch die Leitung großer chorsinfonischer Werke mit Orchestern wie den Münchner Symphonikern oder der Neuen Süddeutschen Philharmonie. Als Gastdirigentin wurde sie u.a. zum Festlichen Sommer in der Wies oder zur Leitung von Carl Orffs Carmina Burana im Rahmen der Singenden Stadt Kaufbeuren eingeladen.

Ein Schwerpunkt und eine große Leidenschaft in Tanja Wawras Arbeit liegt neben der künstlerischen auch in ihrer pädagogischen Arbeit. Von 2006-2008 war sie Professorin für Chorleitung und Leiterin des Madrigalchores an der Hochschule für Musik und Theater in München. Beim Bayerischen Sängerbund ist sie als Dozentin und Jurorin tätig, ebenso leitete sie Fortbildungen beim Verband bayerischer Schulmusiker.

Die pädagogische Arbeit mit Laiensängern ist ihr generell ein besonderes Anliegen. Als Musikpädagogin – derzeit am Gymnasium in Markt Indersdorf – versucht sie neben ihrer Lehrtätigkeit das professionelle sängerische Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen in verschiedener Weise, unter anderem durch das Profil der Chorklassen, zu fördern.

Tanja Wawra lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern bei Pfaffenhofen an der Ilm.