Silvesterschießen 2022

Silvesterschießen 2022

zu unserem Bedauern haben wir das Rekordergebnis von 2019 mit 59 Schützen nicht erreicht. Was aber keinen Beinbruch, sondern ein annehmbares Ergebnis darstellt. Mit 40 Schützinnen und Schützen können wir unsere Ergebnisse der letzten Wettkämpfe gut behaupten und uns glücklich schätzen, dass wir trotz Corona und einiger Schießpausen einen ziemlich guten Zuspruch erhielten. Die einzelnen Ergebnisse seht Ihr in der Tabelle. Wir haben dieses Jahr, analog zum Osterschießen, jeden drittem Platz einen Flugsaurier spendieren können, aber auch die Plätze dazwischen gingen nicht leer aus, so hatte doch jeder Schütze wenigstens etwas feucht-fröhlich-alkoholisches zum neuen Jahr bekommen.

Mit einem Maximum von 120 Ringen konnten sich Stefan und Carola Kopecky auf die ersten Ränge katapultieren. Gefolgt von Volker Röhm mit 110 Ringen auf dem 3. Platz. Aber wir gesagt, keiner ging leer aus und wir werden diesen Modus auch für die nächsten Jahre beibehalten.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern den allerbesten Dank fürs Kommen und für die Investition, die definitiv in die neuen Umbauarbeiten des Schützenhauses gehen werden. Trotzdem steht der Spaß an vorderster Stelle und wir bedanken uns auch an die Jugend, die diesmal wieder die Scheibe programmiert hatte und keinem einen Tip gegeben hatte.

Allen Mitgliedern, Familienangehörigen und Freunden wünscht der Schützenverein ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr 2023.

29.12.2022 ab 18:00 Uhr (bis ca. 21:00 Uhr)

Regeln und Ablauf für das Silvesterschießen


  • geschossen wird mit dem KK-Gewehr liegend und aufgelegt auf 50 m

  • geschossen wird auf eine Jux-Scheibe

  • hinter den Bildern der Jux-Scheibe verbergen sich Punkte von 1 bis 12

  • eine Serie besteht aus 10 Schuss

  • maximale Punktzahl sind 120 Punkte

  • die erste Serie (10 Schuss) kostet 6,00 € pro Schütze

  • ab der zweiten Serie (je 10 Schuss) 2,00 € pro Serie und Schütze

  • beliebig ofter Nachkauf von Serien

  • die Munition stellt der Verein und ist im Startgeld beinhaltet

  • die Siegerehrung erfolgt im Anschluss des Schießens

  • bei Ringgleichheit entscheidet die nächst höhere Serie

  • das Mindestalter beträgt 16 Jahre

  • das mit nach Hause nehmen von Munition ist untersagt

Preise: Jeder Schütze bekommt einen Preis. Jedoch bekommen die ersten drei und danach jeder dritte einen etwas größeren Preis. Es gibt keine Tombola wie früher, sondern ähnlich unserem Osterschießen verteilen wir fixe Preise.