Seyd Willkommen

auf

Spectaculum

gebhardi hagensis


Der Mittelalter Markt auf Burg Gebhardshagen

Damit sich all dies für unsere schöne Wasserburg auch lohnt, bitten wir unsere Besucher, ob groß, ob klein, an unseren Markttagen tief in die Taschen zu greifen und die Spendenkisten reichlich zu füllen.

Einige Worte zu

Spectaculum gebhardi hagensis.


Vorweg ist zu erwähnen, dass bisher alle Helfer und auch Mitglieder des Förderverein Wasserburg Gebhardshagen e.V.

die bei dem Mittelalterfest mitwirkten, ausnahmslos entgeltlos bzw. ehrenamtlich aber mit viel Spass an der Sache arbeiten.


Als primäres Ziel verfolgen wir mit dem Fest, die Burg wieder in die Köpfe der vielen Leute in und rund um Salzgitter zu bringen und dadurch weitere Ideen und eventuelle Möglichkeiten die zu einer sinnvollen Nutzung führen können, zu finden, denn es gibt noch viele Teile der Burg die wirklich sehr sanierungsbedürftig sind!


Vielleicht ist es ja sogar möglich einen edlen Spender zu finden der den Verein tatkräftig unterstützt.


Der Gedanke zum Fest ist, die Zeit des Mittelalters, da es ja auch die Entstehungszeit des Ortes Gebhardshagen und der Burg ist, wieder aufleben zu lassen. Hier kommt unser Ort Gebhardshagen her … hier war seine Geburtsstunde.


Wir sind bestrebt das Fest auf einem sehr hohen und auch authentischen Niveau halten, um es immer wieder zu einem Erlebnis für Groß und Klein werden zu lassen.

  • Bereits Jahre zuvor wurde von der Stadt Salzgitter, die ja auch Eigentümer ist, eine Firma beauftragt, die für die Burg ein Nutzungskonzept erstellen sollte.
  • Immer wieder kamen Berichte in den Zeitungen, die fragwürdige Konzepte und Beschlüsse zu dem Projekt veröffentlichten.
  • Sommer 2013 gab es nun den gedanklichen Startschuss durch Michael Schmidt zum Spectaculum.
  • Der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Bremer wurde angesprochen und er freute sich darüber.
  • Weiteren Mitgliedern stellte er es ebenso vor und so ergab sich auch der Name des Festes.
  • Aus dem Lateinischen: Spectaculum – Schauspiel, gebhardi – Gebhards, hagensis – Hagen.
  • Es wurde über Monate intensivst zu dem Thema Mittelalter recherchiert.
  • Kontakte geknüpft, telefoniert, gemailt und bei vielen Treffen vor Ort und bei anderen Veranstaltungen gesprochen.
  • Verträge erstellt und unter anderem auch ein Regelwerk (heute als "Teilnahmebedingungen" bezeichnet), was eine kleine Verhaltens und Kleiderordnung beinhaltet.
  • Es gab und gibt immer noch, nicht wenige schlaflose Nächte als auch laaaange Tage, die sich mit der Realisierung dieses Festes zu 100% lohnen!


Das war nun ein kleiner Einblick zu unserem Mittelaltertreiben auf Burg Gebhardshagen und wir würden uns sehr freuen noch weitere Interessierte für das Fest, als auch für den Förderverein selbst zu gewinnen :)