katholische Pfarreiengemeinschaft

Nahe-Heide-Westrich

Was gibt es Neues? Alles Wichtige steht im Pfarrbrief.

Diese Seite wurde zuletzt bearbeitet am 13.10.2020



Gemeindegottesdienste während der Corona-Krise

Durch die neue Dienstanweisung vom 27.05.2020 hat das Bistum folgende Regeln (Schritt für Schritt Schutzkonzept) für den Gemeindegottesdienst aufgestellt.

❖ Unter sehr strengen Auflagen können Gottesdienste in den Kirchen wieder mitgefeiert werden.

❖ Zutritt zu den Gottesdiensten gibt es nur, wer eine "Eintrittskarte" im Pfarrbüro bestellt. Während der Öffnungszeiten können diese telefonisch bestellt werden. Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

❖Es muss gewährleistet sein, dass immer mindestens 1,50 m Abstand zwischen den Teilnehmern ist. Dies schränkt die Anzahl der Besucher deutlich ein.

❖ Die Laufwege in der Kirche werden durch eine Einbahnreglung deutlich bestimmt. Kirchen, die nur über einen Mittelgang verfügen, dürfen nicht für Gottesdienste mit Gemeindebeteiligung genutzt werden.

❖ Der Zutritt wird kontrolliert. In der Kirche wird das Tragen der Mund-Nasen-Maske empfohlen. Beim Betreten und Verlassen des Kirchengebäudes und beim Singen muss die Mund-Nasen-Maske getragen werden.

❖ Die Hände sind am Eingang zu desinfizieren. Keine Handschuhe!

❖ Bitte eigenes Gotteslob mitbringen!

❖ Nur die ausgewiesenen Plätze benutzen! Grundsätzlich sitzt jeder allein. Die einzige Ausnahme sind die Bewohner der gleichen Wohnung.

❖ Auch beim Kommuniongang ist die Abstandsregeln einzuhalten.

❖ Bei der Kommunion wird der Dialog der Kommunionspendung einmal gemeinsam gesprochen: P: Der Leib Christi! A: Amen.

❖ Mundkommunion ist weiterhin untersagt. Die Hostie ist berührungsfrei in die Hand zu legen.

❖ Bitte nach dem Gottesdienst auf die Abstandregeln achten!

❖ Die Sonntagspflicht bleibt aufgehoben. Menschen aus den Risikogruppen werden ausdrücklich gebeten, dem Gottesdienst fern zu bleiben.


Schutzkonzept für die gemeinschaftliche Feier von Gottesdiensten im Bistum Trier.pdf

Schutzkonzept für die öffentliche Feier von Gottesdiensten im Bistum Trier vom 27.04.2020

Gruß zur Karwoche 2020_Bischof_neu.pdf

Grußwort des Bischofs zur Karwoche 2020

Brief Eltern.pdf

Brief des Bischofs an die Eltern der Kommunionkinder

GV-BistumTrier_Territoriale_und_kategoriale_Seelsorge_Dienstanweisung_Coronakrise.pdf

Schreiben des Generalvikars vom 13.03.2020 zum Umgang mit der Corona-Krise

Synodenumsetzung_AussetzungGesetz_Information_Stand191126.pdf

Aussetzung der Strukturumsetzung vom 26.11.2019

SchreibenRom_Nov2019.pdf

Schreiben des Vatikan

zur neuen Pfarreienstruktur vom 21.11.2019

papa-francesco_20190629_lettera-fedeligermania.pdf

Schreiben von Papst Franziskus vom 29.06.2019

Erstes_Gesetz_zur_Umsetzung_der_Synode_-_Entwurf_zur_Anhoerung_-_April_2019.pdf

Pfarrei der Zukunft

Zum Entwurf dieses Gesetztes haben die Kirchengemeinden bis zum 30. Mai 2019 eine Stellungnahme abzugeben.

Ein neuer Boni-Bus

Ein Projekt für unsere Zukunft in der Pfarrei der Zukunft

Am 11. Dezember 2019 haben wir vom Bonifatiuswerk einen fabrikneuen Boni-Bus übergeben bekommen.

Bei der Anschaffung. des neuen Buses hat sich das Bonifatiuswerk beteiligt :

Es übernimmt die Kosten für den neuen Bus zu 80%. Fast 20% übernimmt das Bistum Trier. Bleibt noch ein Eigenanteil von 1000€, den wir vor Ort aus Spenden aufbringen müssen.

Das Bonifatiuswerk hat uns bisher jedes Jahr einen Zuschuss von 800 Euro gewährt, mit dem ein Großteil der festen Kosten gedeckt ist.

Der neue Bus wird eingesetzt für:

Fahrten von Jugendgruppen zu Aktionen im Dekanat oder zu den Heilig-Rock-Tagen nach Trier,

Lödung von Logistikproblemen bei den KinderBibelWochen,

Einsammeln von Menschen ohne Auto oder Busverbindung zu Veranstaltungen ,

Beförderungen sperriger Gegenstände zu Pfarrsälen und Kirchen,

Transport von gespendete Möbel in die Wohnungen von Geflüchteten.


Unser alter Bus leistete 24 Jahre den Gemeinden in der Diaspora gute Dienste. Er war zunächst in Oberstein im Einsatz. 2013 bekam man dort einen neuen Bus, und wir konnten den alten Bus bei uns in Nahe-Heide-Westrich einsetzen.




Mehr über die Arbeit der Verkehrshilfe des Bonifatiuswerks erfahren Sie, wenn Sie auf das Logo klicken.



Unser alter Bus war ein VW-Transporter aus dem Jahr 1994.

... und so sieht der Neue aus.

Die Erkundungsphase zur Synodenumsetzung: Wie läuft das bei uns?

Hier die Internetseite dazu: http://www.idar-oberstein.erkundung.info/

newsletter_sommer_2018_letzte_version-1.pdf

Sommer 2018: Newsletter zur Synodenumsetzung

Synodenumsetzung_Newsletter_Feb2018.pdf

Kreis Birkenfeld und Kirner Land bilden gemeinsame Pfarrei der Zukunft

Bischof Ackermann hat am 15.2.2018 die geplante Raumgliederung des Bistums veröffentlicht. Dazu ist auch ein neuer Newsletter erschienen, der viele hilfreiche Informationen enthält, wie die Synodenbeschlüsse weiter umgesetzt werden.

Gruppen, Gremien und Termine

BItte entnehmen Sie die genauen Termine jeweils dem aktuellen Pfarrbrief. Hier eine Übersicht über normalerweise stattfindende Angebote:

Chorproben: (jeweils Dienstag)

19.30 Uhr Rückweiler Kirchenchorprobe

20.00 Uhr Weiersbach Singkreisprobe im Pfarrhaus

20.00 Uhr Hoppstädten Kirchenchorprobe im Gemeindezentrum


Die Jugendgruppe in Rückweiler trifft sich jeden ersten Montag im Monat um 18:30 Uhr im Pfarrhaus.


Kindertreff Rückweiler: einmal im Monat mittwochs. Die Termine stehen im Pfarrbrief.


Seniorentreff in Hoppstädten-Weiersbach: Termine siehe Pfarrbrief


Seniorentreff Rückweiler: am Mittwoch, Termine siehe Pfarrbrief.


Seniorentreff in Heimbach: am dritten Mittwoch im Monat, um 14.00 Uhr. An jedem ersten Mittwoch gibt es um 14.00 Uhr ein Bingo-Spiel. Jeweils im Pfarrsaal, Heimbach.


Treffen der KFD Gruppe Hoppstädten-Weiersbach jeden Donnerstag von 19.00 Uhr bis 21.30 Uhr im Pfarrhaus.

Info über Ansprechpartner kirchlicher Feiern und Anlässe

Wegen der Vakanz in der Pfarreiengemeinschaft gelten derzeit folgende Zuständigkeiten.

Hochzeiten

Pfarrer Peter Sens ist Ansprechpartner, der sich gemeinsam mit dem Seelsorgeteam abspricht.


Trauerfälle

Die Pfarrbüros sind erste Ansprechpartner. Die Pfarrsekretärinnen werden sich Ihrer Anliegen annehmen und sich um die weitere Organisation kümmern.


Taufen

Bei Anfragen zur Taufe sind ebenfalls die Pfarrbüros erste Ansprechpartner. Diese werden Ihnen alle Informationen geben, die sie zur Taufe Ihres Kindes brauchen und Ihre Anfrage weiterleiten.


Taufvorbereitung für Kinder ab 3 Jahre

Bei Anfrage zu den katechetischen Taufvorbereitungsnachmittagen für Kinder ab 3 Jahre stehen ihnen Gemeindereferentin Mirjam Pellenz-Stürmer und Gemeindereferentin Anne Kiefer zur Verfügung.

Der nächste Taufvorbereitungsnachmittag wird über den Pfarrrbief angekündigt.


Bei Anfragen zur Kommunion ist Anne Kiefer Ansprechpartnerin.

Bei Anfragen zur Firmung sind Pfarrer Peter Sens und Gemeindereferentin Agnes Kutscher Ansprechpartner, die gemeinsam mit einem Firmteam auf Dekanatsebene sich Ihren Fragen stellen.

Alle Kontaktadressen finden Sie entweder auf der Homepage des Dekanat Birkenfelds, der Pfarreiengemeinschaft Idar Rhaunen Bundenbach und der Pfarreiengemeinschaft Nahe Heide Westrich.

Ebenfalls finden Sie die Adressen und Telefonnummern immer auf der letzten Seite des Pfarrbriefes.

Außerdem stehe ich, bei Fragen rund um die pastorale Arbeit oder in seelsorglichen Anliegen, gerne zu Verfügung.

Anne Kiefer

Kath. öffentliche Gemeindebücherei Hoppstädten-Weiersbach,

dienstags: 9.45 – 10.45 Uhr, donnerstags: 17.00 – 18.30 Uhr,

samstags: 14.30 – 16.00 Uhr

Nahe-Heide-Westrich informiert über WhatsApp-Gruppe

Es kommt Gott sei Dank nicht oft vor, dass kurzfristig eine Veranstaltung ausfällt oder sich Orte und Zeiten ändern. Wenn es aber passiert, würden wir gerne möglichst viele darüber informieren, damit Sie sich nicht vergeblich auf den Weg machen. Bislang tun wir das schon auf zwei Wegen: Per Email an die, die den Pfarrbrief auf diesem Weg erhalten, und über die Facebook-Seite „Nahe-Heide-Westrich.“

Neu ist die WhatsApp-Gruppe "NHW Aktuelle Infos". Wenn Sie gerne in diese Gruppe oder in den Email-Verteiler aufgenommen werden wollen, schreiben Sie uns bitte unter Angabe der Mobilnummer bzw. Email-Adresse. Wenn Sie über Facebook benachrichtigt werden wollen, können Sie unsere Nahe-Heide-Westrich-Seite auf Facebook abonnieren.

Der Heidedom: Pfarrkirche Herz Jesu Rückweiler

Die Bleiderdinger Kirche Sankt Markus umgeben vom Blütenmeer der Streuobstwiese.

Im April 2017

Sankt Markus Bleiderdingen

Glasfenster in der Pfarrkirche Baumholder: Die Apostel prüfen den auferstandenen Jesus auf seine Echtheit.

Kirche Maria Himmelfahrt, Ruschberg