Haus

Unser Bootshaus


Am Ende der Elisabeth-Flickenschildt-Straße liegt das Bootshaus des Berliner Ruderklubs Brandenburgia. Mitgliedern und Gästen steht ein Gelände direkt am Ufer des Spandauer See zur Verfügung.

Bootsplatz und Steg sind Ausgangspunkte für die sportlichen Aktivitäten der Brandenburgen. Von hier aus werden Fahrten unternommen sowie Ausbildung und Training organisiert.

Vom Gelände am Spandauer See genießt man einen tollen Blick auf das Panorama von Spandauer Zitadelle, Nikolaikirche und Rathaus.

Die Terrasse ist der beliebteste Platz in der warmen Jahreszeit. Hier verwöhnt uns unsere Ökonomie mit Speisen und Getränken.

Doch auch drinnen ist es gemütlich. Der Aufenthaltsraum mit seiner Bar und einer gemütlichen Sitzecke ist ein beliebter Treffpunkt der Brandenburgen. Unser Wirt sorgt für das leibliche Wohl von Mitgliedern und Gästen.

Rund 52 Boote liegen in den beiden Bootshallen.

Vom Einer bis zum Achter ist alles vorhanden. Renn- und Wanderruderer kommen hier auf ihre Kosten.

Vor allem in der kälteren Jahreszeit ist der voll eingerichtete Fitnessraum ein beliebter Treffpunkt für all jene, die ihren Stress bekämpfen wollen.

Kraftraum

Die Ruderreviere in Berlin-Brandenburg reichen von unberührter Natur bis zu belebten Innenstädten.

Gerudert wird tagtäglich auf zahlreichen Wasserflächen und Gewässern, auf der Havel, der Spree oder der Dahme und den dazugehörenden Seen.

Rudern ist nicht schwer und kann auch leicht erlernen werden.

Unsere Ruderausbildung richtet sich an alle, die in einer Gemeinschaft Sport und Spaß miteinander verbinden wollen.

Unser Schwerpunkt liegt auf dem Wanderrudern.

Die ca.69 Mitglieder unseres Vereines sind auf vielen Gewässern Berlins und Brandenburgs auf Wanderfahrten zu finden.