Wichtige Informationen

SARS-CoV2 Pandemie


Der Bundesrat hat die COVID-19-Verordnung per Montag, den 27. April geändert.

Alle medizinischen und therapeutischen Dienstleistungen sind nicht mehr ausschliesslich auf Notfälle eingeschränkt. Zur Wiedereröffnung ist aber zwingend für jede Praxis ein Schutzkonzept vorgeschrieben.

Nachdem der Bund am 23. April sein Musterschutzkonzept veröffentlichte, hat unser Verband, der SVO-FSO ein spezifisches Branchenkonzept für Osteopathen erstellt. Sie finden die aktuellste Version auf der Verbandshomepage.

Dieses Branchenkonzept des SVO-FSO ist für alle Osteopathiepraxen in der Schweiz das zwingend einzuhaltende Minimum.

Die Kantone können die Einhaltung dieser Mindestvorgaben kontrollieren. Der Betrieb haftet bei Nichteinhaltung der Vorschriften, auch für mögliche Gesundheitsschäden.

Osteopathen, die ab Montag den 27. April wieder Patienten empfangen, müssen dieses Branchenkonzept des SVO-FSO entweder 1:1 übernehmen und anwenden oder noch weiterreichende zusätzliche Ergänzungen hinzufügen.

An der Eingangstüre zu meiner Praxis finden Sie das spezifische Schuztkonzept wie es in meiner Praxis anzuwenden ist. Bitte lesen Sie es aufmerksam durch!

Bei Unklarheiten zu diesem Schutzkonzept, bitte ich Sie mich zu kontaktieren.

Ich wünsche von Herzen beste Gesundheit und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen.

Marco Pedini