Ingenieurvermessung

 
 
Zur Ingenieurvermessung zählen die technischen Vermessungen im Zusammenhang mit der Projektierung, dem Bau, der Abnahme und Überwachung von Bauwerken, Immobilien und sonstigen Objekten. Bei der Ingenieurvermessung kommen moderne Vermessungsgeräte zum Einsatz.
 

Die Ingenieurvermessung beschäftigt sich mit den sehr genauen Vermessungen und Dienstleistungen aus Anlaß der Planung, dem Bau und der Überwachung von technischen Einrichtungen und Bauten sowie der Überwachung von Objekten in der Natur (z.B. bei Geländeveränderungen durch den Bergbau, die Hydrographie, die Architektur,u.ä.). Die Ingenieurvermessung ist dabei immer in enger Verbindung zu anderen Disziplinen wie den Geowissenschaften oder dem Bauingenieurwesen. Sie ist neben der Katastervermessung ein Arbeitsfeld des Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurs im Vermessungsbüro.

Die Aufgaben der Ingenieurvermessung/Bauvermessung bestehen in der Bestimmung von Positionen, Formen und Dimension und unter bestimmten Voraussetzungen der Erfassung der späteren Veränderungen nach einer bestimmten Zeit durch einen Vermessungsingenieur. Dazu werden einzelne und flächenhaft verteilter Vermessungspunkte bestimmt. Zum Einsatz kommt auch die Photogrammetrie. Die Auswertung der Aufmessungsergebnisse führt dann bei Bedarf zu den Aussagen zu Veränderungen der aufgemessenen Bauwerke u.ä. in Lage und Höhe mit entsprechenden Änderungen in der Horizontalen und Vertikalen in einer bestimmten Zeiteinheit.

Der Vermessungsingenieur wird bei den Arbeiten der Ingenieurvermessung oder Bauvermessung u.a. in der Nähe von Schleiden schon bei der Planung der Objekte tätig. Zu Beginn erfolgt die Erstellung eines Festpunktfeldes der Lage und Höhe mit einer Bestandsvermessung. Auf der Grundlage dieses Festpunktnetzes wird die nachfolgende Übertragung der vorliegenden Planung als Punkte in die Örtlichkeit vorgenommen. Es folgt bei der Ingenieurvermessung ggfls. die Schlußvermessung zur Überprüfung der richtigen Umsetzung der Planung in die Örtlichkeit. Bei grösseren Objekten (Talsperren der Eifel,u.ä.) werden über das Jahr verteilt regelmäßige Kontrollmessungen der Lage und Höhe vorgenommen. Dieser Teil der Ingenieurvermessung wird als "Deformationsvermessung" bezeichnet.

Zieltafeln der Bauvermessung und Ingenieurvermessung in der Gemeinde Nettersheim

Vermessungsmarken

 
Ingenieurvermessung in der Industrie der Eifel

Ingenieurvermessung in der Industrie