Aktivitäten‎ > ‎

Ausflüge

Die Dampfbahn Fränkische Schweiz ist eine Reise Wert!

Am 21.06.2015 machte sich eine Gruppe von 25 Personen, bestehend aus Modellbahnern des Modelleisenbahnclub Amberg und ihren Familienangehörigen auf nach Ebermannstadt, um der dortigen Museumsbahn einen Besuch abzustatten. Mit dem Zug über Nürnberg und Forchheim erreichten wir kurz vor 10 Uhr Ebermannstadt, wo es sofort im Anschluss mit dem Dampfzug durch das landschaftlich schön gelegene Wiesenttal ging. In Behringersmühle konnte das Umsetzen der Lok von einem Zugende zum anderen vor der Rückfahrt nach Ebermannsdorf beobachtet werden. Da um 13.30 Uhr schon eine Besichtigung des Betriebsgeländes der DFS geplant war, ging es zur Stärkung der Ausflügler in ein gemütliches Lokal am Marktplatz zum Mittagessen. Frisch gestärkt wurde die Führung durch den Vorsitzenden der Dampfbahn, Siegfried Fuchs in Angriff genommen, nachdem noch die Ausfahrt des zweiten Dampfzuges ausreichend fotografiert wurde. Nach einer kurzen Einführung in den Betrieb der Museumsbahn, wurden uns der Fuhrpark und die Fahrzeughalle erklärt. Dabei konnten unsere Jüngsten eine echte Dampflok nicht nur ansehen, sondern im wahrsten Sinne des Wortes begreifen, denn berühren war nicht Verboten! Museumsbahn ist ein sehr Aufwandintensives Geschäft, erklärte der Vorsitzende, da der Verein nicht nur die Fahrten durchführt, sondern als Eigentümer der Strecke auch für das Ganze Drumherum verantwortlich ist. Kostet die Aufarbeitung eines Waggons einen fünfstelligen Betrag, so war für die Überholung z.B. der Dampflok 64 491 in Meiningen schon der Gegenwert eines Einfamilienhauses fällig und der Unterhalt der Strecke wird in den nächsten Jahren ein mehrfaches dieses Betrages kosten. Der Nachwuchs durfte dann noch auf dem Führerstand einer V36 von der Lokhalle zum bereitstellen am Bahnsteig mitfahren, eines der Highlights an diesem Tag. Als kleines Dankeschön ließen die Modellbahner eine Mütze herumgehen und gaben einen kleinen Zuschuss für die Vereinskasse, welcher zum Erhalt des Fuhrparks verwendet soll. Geschafft aber zufrieden erreichten die Modellbahner am Abend Amberg und waren sich einig , dass nächstes Jahr wieder ein Ausflug in die Terminliste aufgenommen werden soll.

DFS 2015


DFS(Dampfbahn Fränkische Schweiz) 2015

Der Ablauf sieht aus wie folgt :

07.10 Uhr Treffpunkt Bahnhof Amberg

07.25 Uhr Fahrt nach Ebermannstadt über Nürnberg und Forchheim(Wir haben beide Male genügend Zeit zum umsteigen, mindestes 20 Min.)

10.00 Uhr Fahrt Ebermannstadt -Behringersmühle und zurück. Wer nicht an der Besichtigung der Wagen- und Lokhalle teilnehmen möchte, kann unterwegs aussteigen und evtl ein- zwei Stationen Wandern, da jeder von uns eine Fahrkarte erhält

12.15 Uhr Mittagessen im Brauereigasthof Schwanen Bräu (a al Carte zu vernünftigen Preisen und bei reichlichen Portionen)

13.30 Uhr Besichtigung der Fahrzeughalle, danach evtl noch gemütlich Kaffee trinken vor der Heimfahrt

Es besteht stündlich die Möglichkeit zur Heimfahrt, d.h. bei einer Fahrzeit von ca. 2 1/2 Stunden und einer Rückfahrt um 16.02 ist der

Ausflug spätestens um 18.35 Uhr beendet.

Wir bekommen als Gruppe einen Rabatt von 2,- € auf den Fahrpreis für eine Hin- und Rückfahrt Gesamtstrecke. Erwachsene bezahlen 10,- €,

Kinder unter 14 Jahren sind frei.

Bitte bei Interesse noch anmelden bis Montag 15.06.15, da ich am Dienstag im Lokal Plätze reservieren  muß.


Sonnenberg2014

Sonnenberg2014

Bei diesem Ausflug nach Sonneberg haben wir mit 14 Personen einen schönen Tag verlebt. Nach einer ruhigen Fahrt mit RE-Zügen der DB erreichten wir am späten Vormittag 
Sonneberg. Dort stärkten wir uns mit einem gepflegten Mittagessen, bevor wir uns auf den Weg zu den "Eisenbahnfreunden Sonneberg" machten. Von 
diesen wurden wir sehr freundlich in Ihren Räumen in Empfang genommen. Nach einer kurzen Begrüssung nahmen die Sonneberger Modellbahner ihre Clubanlage in Betrieb und in persönlichen Gesprächen wurden Informationen über die Vereine ausgetauscht, ein Gastgeschenk überreicht, sowie die Einladung zum Gegenbesuch in Amberg ausgesprochen. Nach einer gemütlichen Kaffeepause und einer reibungslosen Rückfahrt ging für uns alle ein interessanter Tag zu Ende.
Ein großes Dankeschön an die Thüringer Modellbahner, die für uns Ihre Räume geöffnet und Ihre Freizeit geopfert haben .






Selbitz2012

DB-Museum2010

Treuchtling2009



Comments