Meine Grundhaltungen und Interessen

Helmut Kaiser:
Ökologische Wirtschaftsdemokratie.
Wege zu einem lebensdienlichen Wirtschaften im Kontext
der Globalisierung. Aachen 2007, 402 S.
ISBN 978-3-8322-6689-9

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Ich bin überzeugt, dass die Lokale Agenda 21 eine zentrale Grundlage für die Gestaltung unserer Zukunft ist.  Die Konferenz - „Erdgipfel“ - der Vereinigten Nationen über Umwelt und Entwicklung, die im Juni 1992 in Rio de Janeiro stattfand, verabschiedete fünf Dokumente, darunter die Agenda 21. Die Agenda 21 - Aktionsplan für das 21. Jahrhundert - verbindet wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, gesellschaftliche Solidarität und Verantwortung für die Umwelt unter dem Gesichtspunkt der nachhaltigen (= zum Wohle der kommenden Generationen und der natürlichen Lebensgrundlagen) Entwicklung und dem Ausgleich der Interessen. Die Ziele der Agenda 21 gelten nicht nur global, vielmehr auch in den einzelnen Ländern.  
  • Ich habe in einer längeren Studie ausgeführt, dass wir eine demokratische Wirtschaftsdemokratie brauchen, um die ökologischen und sozialen Probleme unserer Zeit zu lösen.
  • Ich denke, dass verschiedene Gründe unabdingbar dafür sprechen, auf Atomenergie zu verzichten und einen effizienten ökologischen Umbau unserer Gesellschaft in Angriff zu nehmen. Wir müssen die fossile  in eine solare Gesellschaft transformieren.
  • Ich bin mir bewusst, dass die "Macht" eine zentrale Frage in unserer Gesellschaft ist. Erst wenn diese Frage aufgenommen wird, wird es möglich, wirksame Strategien der globalen Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit zu entwerfen. Es ist richtig, dass die früheren Klassenkampfparolen die aktuelle Situation nicht mehr erfassen. Doch es wäre falsch, die Augen vor den grundlegenden Konflikten in unseren westlich-demokratischen Gesellschaften zu verschliessen: Gewinnmaximierung mit der Folge der Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, Milliardengewinne auf der einen Seite und die Zunahme der working poors auf der anderen, Reichtum bei uns und Armut in den Ländern der "Dritten Welt".
  • Empört Euch (Stéphane Hessel), Engagiert Euch (St. Hessel) und Vernetzt Euch (Lina Ben Mhenni) stehen in einem inneren Zusammenhang.
  • Im Bereich "Was biete ich an?" ist eine längerer Text einsehbar zu Kirche - Gott - Ethik. Dieser Text ist noch ein Entwurf 14.12.2016. Vom Inhalt her aber ziemlich ausgereift!!!
Comments