Tipps & Tricks

  • Verwenden Sie regelmässig Pflegeprodukte wie z.B. Nagelöl, um die Nagelhaut geschmeidig zu halten (aber bitte nicht am Tag vor dem Auffülltermin).
  • Tragen Sie nach Möglichkeit einige Stunden vor einem Besuch im Nagelstudio keine Handcreme auf. Fett auf den Nägeln kann die Haftung und die Haltbarkeit des Gels negativ beeinflussen.
 
       
  • Füllen Sie Ihre Nägel alle 3 - 4 Wochen auf, diese verlieren nämlich mit der Zeit an Elastizität. Da der darunter liegende Nagel ständig weiter wächst, verändert sich auch der Schwerpunkt der Modellage dementsprechend. Beim Auffüllen wird der Schwerpunkt wieder an die richtige Stelle gesetzt.
  • Was Sie auf keinen Fall tun sollten:                 
    • Gel-Nägel sind kein Ersatz für Werkzeuge.
      Verwenden Sie zum Öffnen von Gegenständen andere Utensilien.
    • Gebrochene Nägel  selbst reparieren oder schneiden. 
      Die dafür angebotenen Erzeugnisse haben normalerweise nicht die Qualität professioneller Produkte. Und für uns wird es zudem schwieriger, Ihre Nägel 
      wieder in Form zu bringen.  Rufen Sie uns einfach an. Wir sind jederzeit für Sie da, auch für die Reparatur einzelner Nägel. Wenn Sie trotzdem Ihre Gel-Nägel unbedingt selber kürzen wollen, dann tun Sie das bitte mit einer Feile.
    • Abgerissene oder geliftete Modellagen selbst wieder ankleben! 
      Oft gelangt dadurch Feuchtigkeit unter die Nägel. Das kann im schlimmsten Fall zu Nagelpilz führen. 
      Haben Sie einen abgerissenen Nagel oder ein Lifting, melden Sie sich einfach bei uns. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich einen Termin für eine Reparatur geben.
    • Kunstnägel selber abreissen. 
      Das sollten Sie unter keinen Umständen tun, denn dadurch können Sie Ihre Nägel erheblich verletzen. Gel-Nägel können nur mit abfeilen entfernt werden. 
      Sollten Sie keine Modellage mehr haben wollen, vereinbaren Sie bitte einfach einen Termin in unserem Studio. Wir werden Ihnen die Modellage fachgerecht und schonend entfernen!
Ihre Nägel halten nicht so lange, wie Sie sich das vorgestellt hatten? Dafür kann es mehrere Ursachen geben:
  • Medikamente, die Sie gerade einnehmen, wie z.B. Antibiotika oder Antidepressiva
  • hormonelle Veränderungen (Schwangerschaft, Menopause, Verhütungspillen, ...)