2017

2017 hat sich erstmals eine Gruppe von in München lebenden Freunden unterschiedlicher Länder Lateinamerikas und aus Deutschland zusammengetan, um nun hier in München ein Benefizkonzert zu organisieren. Ziel war es, zwei der Einrichtungen in Peru zu unterstützen, die Juan José Chuquisengo persönlich kennen gelernt hat und die sich unermüdlich für benachteiligte Kinder und Jugendliche einsetzen.

1. Comedores Infantiles - Speiseeinrichtung für Schulkinder, die die Ernährung von Kindern in einer der ärmsten Reginen Perus gewährleisten (1.000 Mahlzeiten pro Tag, 300.000 Mahlzeiten im Jahr)

2. WAWA ETXEA - ein Heim, das schwer psychisch und körperlich misshandelten Kindern und Jugendlichen ein würde- und liebevolles und förderndes neues Zuhause ist. In frühester Kindheit mussten die insgesamt über 15 Kinder und Jugendlichen Schlimmstes durchmachen. Einige sind Vollwaisen, andere haben noch Eltern, doch können sie aus unterschiedlichen Gründen nicht bei den Eltern wohnen. Die liebevolle Arbeit der Heimleiter ist es zu verdanken, dass die Jugendlichen Traumata aufarbeiten können, Geborgenheit und Förderung erfahren, und selbst nach dem Auszug aus dem Heim in ihrem weiteren selbstständigen Leben begleitet und gefördert werden. Viele kommen das Heim als Erwachsene regelmäßig besuchen und sind ihm im großer Dankbarkeit verbunden.

Wir konnten knapp 8.000,- EUR Spenden einnehmen, und Juan José Chuquisengo hat stolz die Einnahmen im Sommer 2017 den beiden Projekten übergeben.

Die Comedores Infantiles bei Cuzco (Peru)

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image

Das Heim WAWA ETXEA in Cuzco (Peru)

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageEin Dankesbrief der Kinder aus WAWA ETXEA, den sie an Juan José Chuquisengo für unsere Arbeit und Ihre Spenden übergeben habeneine von den Kindern gestaltete Dankes-Karte

2018

Auch 2018 haben wir wieder ein großes Fest der Solidarität gefeiert und haben erneut zwei wunderbare Projekte unterstützt. Dieses Mal eines aus Peru, das andere aus Mexiko:

1. WAWA ETXEA (Peru): das Kinder- und Jugendheim, das auch schon 2017 von den Spendeneinnahmen profitiert hat und das Juan José Chuquisengo schon seit vielen Jahren durch Benefizkonzerte auf dem Klavier unterstützt. Bis zu ihrem 18. Lebensjahr bietet WAWA ETXEA für Kinder und Jugendliche, die in frühester Kindheit bereits Schlimmstes erleben mussten, ein neues Zuhause. Dies ist der großartigen, liebevollen Arbeit der Heimleiter zu verdanken.

2. "Jugendliche aus Canoa für den Berg Malinche" (Mexiko): das Jugendprojekt um den Berg Malinche in Canoa. Obwohl die Gegend um das Dorf San Miguel Canoa und den Berg Malinche im Bundesstaat Puebla in Mexiko von der Natur reich mit Ressourcen und gutem Klima gesegnet ist, ist die Umwelt in keinem guten Zustand und den Menschen geht es überraschend schlecht. Die Bewohner kämpfen mit Problemen wir Migration, Armut, schlechten Bildungsmöglichkeiten, fehlenden Perspektiven für Jugendliche, Alkoholismus und Drogenabhängigkeit. Das Projekt "Jugendliche aus Canoa für den Berg Malinche" soll den über 200 Jugendlichen vor Ort Verantwortung geben und ihnen bewusst machen, dass sie für die Erhaltung ihres Wohnraums gebraucht werden. Sie werden in den Themen Aufforstung, Regenwassernutzung, Vogelkunde geschult werden. Außerdem helfen ihnen Psychotherapeuten, ihre teilweise traumatisierende Vergangenheit zu verarbeiten. Die 2014 gegründete Initiative hat zum Ziel, die lokalen sehr heterogenen Gruppierungen von Jugendlichen zusammenzuführen und sie gemeinsam zu verantwortungsvollen jungen Umweltschützer zu machen.

Projekt "Jugendliche aus Canoa für den Berg Malinche" (Mexiko)

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image