datenschutz



Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zum Datenschutz


Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist wichtig.

Ich bin verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck meine Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet.

Auf der Internetpräsenz des Bundesdatenschutzbeauftragten können Sie sich umfassend über Ihre Rechte informieren.


Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung / Ansprechpartner

Dipl.-Psych. Guido Roth

Kaiserstraße 52 | 53113 Bonn | roth@ppt-bonn.de


Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben. Ihre personenbezogenen Daten und Gesundheitsdaten werden von der Praxis elektronisch gespeichert. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die die Praxis oder andere Ärzte/Therapeut*innen erheben. Die Verarbeitung Ihrer Daten geschieht zur Abrechnung der erbrachten Leistungen, zur Klärung von psychotherapeutischen und medizinischen sowie sich aus dem Versicherungsverhältnis ergebenen Fragestellungen.


Empfänger Ihrer Daten

Psychotherapeut*innen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Die Praxis übermittelt Ihre personenbezogenen Daten nur wenn dies gesetzlich erlaubt ist und/oder Sie der Weitergabe schriftlich eingewilligt haben. Die Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können ärztliche oder therapeutische Mitbehandler*innen sein, sowie Krankenversicherungen und für anonymisierte Berichte zur Beantragung der Psychotherapie der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen.


Speicherung Ihrer Daten

Die Praxis bewahrt Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Leistung erforderlich ist. Wir sind im Falle einer psychotherapeutischen Behandlung zudem verpflichtet, Ihre Daten für mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung zu archivieren.


Ihre Rechte

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten.

Sie haben das Recht auf Einsicht in Ihre Daten betreffende Informationen - zB wann welche Inhalte mit wem kommuniziert wurden.

Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Ihnen steht - unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen - das Recht auf Löschung Ihrer Daten sowie das Recht auf Einschränkung Ihrer Daten bei der Datenverarbeitung zu.

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung Ihrer Daten gegenüber der Praxis zu widerrufen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die Übersendung von Arztbriefen, Entlassberichten und therapeutischen und medizinischen Befunden und Gutachten.

Wenn Sie der Praxis eine Schweigepflichtsentbindung austellen erhalten Sie eine Kopie Ihrer schriftlichen Einverständnis.

Sie haben das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren: www.ldi.nrw.de


Rechtliche Grundlagen

DSGVO

Bundesdatenschutzgesetz