Aktuelles

(02.02.2023)

Bundes-Kaninchenschau in  Kassel


Zwei großartige Erfolge: Bundessieger und  Deutscher Meister


Hollager Züchter waren am 28. und 29.01.2023 in den  Kasseler


Messehallen mit ihren Tieren bei  diesem nationalen  Wettbewerb vertreten.


Zur Schaueröffnung hob Herr Frank Volkmann, Kaninchenkoordinator


der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen


e.V. (GEH) besonders die genetische Vielfalt bei den einheimischen


Kaninchenrassen als ein bedeutendes  Kulturgut unseres Landes


hervor. Er betonter für den zukünftigen  gemeinsamen Weg:



1. Fortsetzung des Projektes Tierwohl


2. Aufbau einer  Kryoreserve (Erbgut wird eingefroren)


3. Erweiterung des Monitorings (Überwachung der Entwicklung)


4. Die Rote  Liste für Kaninchen darf nicht noch länger werden



Die organisierten deutschen Rassenkaninchenzüchter sind gern


bereit, diesen Weg unterstützend mitzugehen.


Zwei Hollager Züchter hatten  in den Kasseler  Messehallen je eine


Zuchtgruppen-Kollektion ausgestellt und erreichten Titel und Prämierungen.



Es waren ca. 9 000 Rassekaninchen bei dieser nationalen Großschau


vertreten, folglich eine harte Konkurrenzsituation.


Dennoch konnten sich die  Züchter  mit ihren Tieren in der nationalen


Spitzengruppe  erfolgreich platzieren.


Eine Bundessieger-Häsin präsentierte der Hollager  Züchter


Karl-Heinz Wulf mit der Rasse  Farbenzwerge schwarzgrannenfarbig,


mit  seiner Zuchtgruppen-Kollektion (vier Tiere)  kam er aufs


„oberste Treppchen“ Deutscher Meister !!

Wir vier Farbenzwerge sind  "Deutscher Meister"

Bundessieger Häsin

Mit seinen vier Roten Neuseeländern in der Zuchtgruppen-Kollektion


erreichte der Züchter  Franz Hollermann aus Wallenhorst stolze 385


Wertungspunkte, er erhielt einen Prämien-Pokal.


Für die Tierfreunde aus Hollage  war diese Großschau  ein fairer


Leistungsvergleich auf nationaler Ebene, den die überwältigend


große Besucherzahl sehr würdigte.


Herzlichen Glückwunsch und   weiterhin viel Erfolg.