Fitness-Welt - Abnehmen, Muskelaufbau und Körperkontrolle

Willkommen in meiner Fitness-Welt

Hallo liebe Freunde und herzlich willkommen in meiner neuen Fitness-Welt.

Hier werdet ihr Informationen rund um die Themen Fitness, Sport, Ernährung, Körper, Muskelaufbau, Hormonhaushalt und Überwachung des Körpers und seinen Funktionen finden.

Ich bin selbst begeisterter Sportler und beschäftige mich beruflich mit den oben genannten Themengebieten.

Vor allem möchte ich hier mit einigen zweifelhaften Weisheiten aufräumen, die seit Jahren kursieren.

Vorurteile sollen zudem aus der Welt geschafft und Gerüchte zerschlagen werden.

Eines meiner größten Anliegen ist es, dass dubiose Nahrungsergänzungsmittel von weniger Leuten gekauft werden.

Sie schaden dem Ruf der gesamten Branche und ziehen den Käufern das Geld aus der Tasche.

Leider gibt es nicht viele Quellen, die nicht von den Herstellern und Händlern gekauft sind. Das ändere ich hiermit.

Wie ich meinen Tag gestalte

Fitness nimmt einen hohen Stellenwert in meinem Leben ein. Ich wache morgens auf, gehe in die Küche und mache mir ein gehaltvolles Frühstück und beginne anschließend meinen Arbeitstag.

In der Regel ist es zu diesem Zeitpunkt etwa 8 Uhr.

Zunächst lese ich die neuesten Publikationen in einschlägig bekannten Fitness-Blogs durch.

Oft kenne ich die Betreiber und Autoren. Ich weiß auch um deren Kooperationen mit bekannten Unternehmen der Branche.

Das ist zunächst nichts Verwerfliches. Ein Blog muss Geld abwerfen um professionell betrieben werden zu können.

Doch teilweise finden sich hier haarsträubende Informationen, die Laien schnell verwirren können.

Sie haben die Absicht ein Produkt zu verkaufen, was gar nicht benötigt wird.

Nachdem ich mich durch die neuesten Texte geklickt habe, erstelle ich einen Reaktionsplan.

Ich schreibe nicht nur für meine eigenen Blogs, sondern in erster Linie für Kunden.

Auch die wollen mit ihren Websites Geld verdienen. Deshalb weiß ich, dass es oft ein schmaler Grat zwischen authentischer Berichterstattung und plumper Werbung ist.

Gegen 13 Uhr mache ich Mittagspause. Diese fällt meist etwas länger aus, denn zunächst treibe ich etwa eine Stunde Sport und anschließend koche ich.

Ich habe mir vor langer Zeit von Restaurants, Lieferdiensten und Kantinen distanziert. Gute Nahrung nimmt einen großen Stellenwert in meinem Leben ein. Leider kann man nur in den eigenen vier Wänden kontrollieren, was für Zutaten verwendet werden. Darum opfere ich viel Zeit für die Zubereitung von Nahrung.

Sportlich gehe ich mittags meist laufen. Auch bei schlechtem Wetter. Hier habe ich allerdings keinen festen Plan. Wenn mir danach ist ersetze ich das Laufen durch Mobilitätsübungen, oder Yoga.

Wenn ich meine Arbeitsschicht vollendet habe, mache ich mich auf den Weg ins Fitnessstudio. Ich trainiere an 6 Tagen in der Woche – meist schweres Krafttraining.

Den Abend lasse ich anschließend gemütlich mit meiner Freundin ausklingen. Gerne genehmige ich mir ein kleines Glas Wein.

Meine Pläne für die Zukunft

Ich will in der Welt der Fitness zu Berühmtheit gelangen. Meine Mission ist es, die vielen Amateure in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufzuklären. Es bedrückt mich, wenn ich sehe, wie viele Menschen Übungen falsch ausführen, ungesundes Essen zu sich nehmen und Geld für teure Supplements aus dem Fenster werfen.

Durch Aufklärung kann nicht nur das Leben der Menschen deutlich angenehmer gestaltet werden.

Auch die Tiere und redlich arbeitende Unternehmen würden einen großen Profit daraus ziehen.

Vor allem die Umwelt würde sich freuen, wenn wir nicht mehr mit dem Auto ins Fitnessstudio fahren um uns anschließend auf dem Fahrrad aufzuwärmen, Schweinefleisch aus Mastbetrieben essen und unnütze Supplements aus weiter Ferne importieren.

Du kannst mich auf meiner Mission unterstützen, indem du meinen Blog mit deinen Freunden auf Facebook, Google+ und Instagram teilst!