EUTOPIA.works

Multihalle Mannheim

EUTOPIA.works

Das Open-Government-Labor in der Multihalle Mannheim

Oliver Rack

"In wandelhaften Zeiten einer Informationsgesellschaft arbeiten wir naturgemäß zunächst stark auf theoretischer, auf konzeptioneller Ebene - höchst immateriell - und wir denken in Modellen. Der Mensch braucht aber Kondensatoren und Katalysatoren, um in der Idee halt und Schnittstellen zu finden. Es braucht hierfür Ikonen und den Topos, den physischen Ort. Die Mannheimer Multihalle ist beides. Stark codiert ist sie wie ein Rai der mikronesischen Yap ein Beglaubigungsort - in diesem Fall für Werte wie Mut, Visionen und Nachhaltigkeit und einem eutopistischen Zukunfstverständnis die man als kulturelles Erbe erhalten und weiter nutzen muss"

Politics for Tomorrow, ein nichtparteiliches Netzwerk zu Politikgestaltung und Innovation im öffentlichen Sektor in Trägerschaft des nextlearning e.V. und Mitglied im Open Government Netzwerk, veranstaltet unter dem Namen EUTOPIA.works Veranstaltungen exemplarisch für einen transsektoralen sowie interdisziplinären Open-Government-Labor in der Mannheimer Multihalle durch und greift dabei die Vereinbarung der Bundesregierung im Koalitionsvertrag auf, solche regionale Open-Government-Labore zu ermöglichen.

Gleichzeitig wollen wir damit beitragen, dass das kulturelle Erbe der Multihalle als Ikone für Nachhaltigkeit (z.B. durch Leichtbau), für eine offene Gesellschaft, für die Europäische Stadt und für das Denken in Modellen insbesondere im Zuge der digitalen Transformation nicht nur erhalten bleibt, sondern auch Ergebnisse nahe an Umsetzbarkeit und Übertragbarkeit durch öffentliches Gestalten darin entwickelt werden. Ergebnisse nicht nur für den theoretischen Überbau, sondern für die "Maschinenräume" von Staat und Gesellschaft. Eine Bedeutung, die wir auch verstetigt im Kontext der Multihalle sehen und als ein Ziel ihrer Nachnutzung verfolgen.

Das griechische Wort „Eutopia“ bedeutet „ein guter Ort“, der – im Gegensatz zur Utopie – durchaus realistisch zu erreichen ist.

Anmeldung über die jeweilige Veranstaltung

Am 13. u. 14. Mai laden wir zu den Themenfeldern UN-Nachhaltigkeitsziele und Staats-KI Expert*innen aus Wissenschaft, Kommunalverwaltung, Bürgerschaft und Wirtschaft in die Mannheimer Multihalle ein, um diese Themen in bereits bestehenden Daten- Produkt- bzw. Prozess-Katalogen, die Datensätze abbilden oder Daten generieren zu identifizieren und in diesen Katalogen entsprechend der Anwendungsfälle zu clustern. So sollen Angebotskompetenz und Nachfragekompetenz zusammengebracht werden und daten-seitig Bestands-Ebene und Anwendungs- bzw. Sinn-Ebene interdisziplinär miteinander verknüpft werden, um die Nutzung von Daten, insbesondere als Open Data, in Deutschland strategisch zu stärken.

Eine weitere Veranstaltung zu EUTOPIA.works ist vor den Sommerferien für Young Citizen Scientists und solchen, die es noch werden wollen, zum Erleben und Erlernen von Citizen Science – auch bekannt als Bürgerwissenschaften. Zielgruppe: Schüler*innen. Der wissenschaftliche Betrieb arbeitet zunehmend (insbesondere mittels Webanwendungen) mit Bürger*innen in der Forschung zusammen, um auch die informellen Kompetenzen einzubeziehen. Es ist eine Form von Open Science und es gibt es Analogien zu Open Government.

Politics for Tomorrow, a non-partisan network for policy-making and innovation in the public sector innovation run under nextlearning e.V. and a member of the Open Government Network, is organising events named EUTOPIA.works as an example of an Open Government Laboratory in the Mannheim Multihalle. Taking up the Federal Government's committment in the coalition agreement to enable regional, trans-sectoral and interdisciplinary Open Government Laboratories.

At the same time, we want to contribute that the cultural heritage of the Multihalle as an icon for sustainability (e.g. through lightweight construction), for an open society, for the European city and for forward thinking in models is not only preserved, but also results close to feasibility and transferability are developed there. Results not only for the theoretical supervision, but also for the "engine rooms" of state and society. A meaning that we also see in the context of the Multihalle and pursue as a goal of future use.

Anfahrt

Bahn / Tram:

  • Mannheim Hbf >> Linie 1 (Schönau) oder 3 (Sandhofen) oder 4 (Heddesheim) >> Ausstieg "Alter Messplatz" >> zu Fuß 800 Meter entlang Max-Joseph-Str. (Allee) >> Eingang "Herzogenriedpark" >> Kassenhäuschen des Parks passieren, rechts dem Weg 100 Meter folgen >> Ziel erreicht

Auto:

  • Ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden

EUTOPIA.works ist ein Projekt von Oliver Rack als Mitglied von

Das Gesamtprogramm EUTOPIA 2019 wird gefördert durch
und
Im Rahmen von
EUTOPIA.works wird unterstützt durch



Politics for Tomorrow ist Mitglied von