Unsere Vierbeiner

Zurzeit bewohnen 4 Minipig Schweine das grosszügige und naturnah gestaltete Gehege des Tiergartens.

Der Verein wurde gegründet um allen Tieren des übernommenen Anfangsbestands von 43 Tieren ein lebenslanges Zuhause zu bieten. Seit der Gründung des Vereins gab es gewollt keinen Nachwuchs noch wurden neue Tiere aufgenommen. Die Integration neuer Tiere in einen Bestand von Ziegen oder Schweinen in Gehegehaltung ist fast nicht möglich. Es herrschen strenge Hierarchien. Eine Neuintegration von fremden Tieren würde zu starken Kämpfen, Verletzungen, Futterneid und Ausschlüssen einzelner Tiere führen.

Niedlicher Tiernachwuchs hat für uns Besucher einen besonderen Reiz. Man muss aber bedenken, dass der Platz im Tiergarten limitiert ist und für ein junges Tier ein älteres weggegeben oder zum Schlachter müsste. Diese Praxis entspricht nicht der Philosophie des Tiergartens.