Über mich

Dr. rer. nat. Dipl. Psychologin, psychologische Psychotherapeutin

  • Verhaltenstherapie
  • Gesprächspsychotherapie nach C. Rogers
  • tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
  • Traumatherapie (EMDR, Brainspotting, CRM )
  • Energie-Körper-Arbeit nach B. Brennan
  • holotropes Atmen nach S. Grof bei Dr. Sylvester Walch
  • anerkannte Supervisorin BDP
  • Curriculum Supervision bei der Münchener Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse
  • Erfahrung in Körperarbeit, Familienstellen und systemischer Therapie

Seit meiner Jugend bewegte mich die Frage nach dem Sinn des Lebens. So kündigte ich mit 30 meinen Job, begann Psychologie zu studieren. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Psychologie, an der Humboldt-Universität zu Berlin bildete ich Studierende aus. Die Beschäftigung mit psychotherapeutischen Methoden, die Selbsterfahrung auf diesem Weg und die Frage nach Wirksamkeit von Psychotherapie - als Promotionsthema - erweiterten mein inneres Selbstverständnis. Psychotherapie wurde Berufung.

Doch Menschsein ist allein aus dem psychologischen Blickwinkel heraus nicht zu verstehen. So wurden spirituelle Lehren, Meditation, Retreats für mich bedeutsam. Meine Arbeit als leitende Psychologin in einer psychosomatischen Klinik - Hochgratklinik - und später in freier Praxis wurde dadurch noch einmal wesentlich beeinflusst.

Seit 30 Jahren meditiere ich, über 20 Jahre begleitete ich eine Gruppe „Meditation & Selbsterforschung“. Ich arbeitete als Seminarleiterin mit holotropem Atmen und transpersonaler Selbsterfahrung. Bis heute verändert sich meine Arbeit parallel zu meiner eigenen inneren Entwicklung.

Ich liebe es, Menschen auf ihrem Weg zu begleiten. Es berührt mich, mit zu erleben, wenn die Arbeit an inneren Themen zu mehr Zufriedenheit und mehr Akzeptanz im eigenen Leben führt.


"Wenn du erforschst „Wer bin ich?“ und ehrlich mit dir selbst bist, wirst du bemerken, dass diese Frage dich sofort in die Stille zurückführt. Der Verstand hat keine Antwort auf diese Frage. Daher herrscht auf einmal Stille."

Adyashanti