Call For Papers

Wissenschaftliche Beiträge

Die BTW-Tagung dient seit mehr als drei Jahrzehnten zur Vernetzung sowohl von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der deutschsprachigen Daten-Management-Community als auch von Praktikern aus der Industrie. Durch den gegenseitigen Austausch zu Kernthemen der Datenbank- und Informationssystemtechnologie aber auch neueren Themen wie Data Science, Datenschutz, die Verbindung mit Machine Learning und hochskalierbare Datenverarbeitung wird die Datenbankforschung stetig vorangetrieben.

Auf der BTW-Tagung werden aus dem Datenbankbereich sowohl klassische als auch neu aufkommende Fragestellungen und deren Lösungsansätze in den folgenden Tracks diskutiert:

  • Database Technology, u.a.
    • Anfrageverarbeitung und Indexstrukturen
    • Implementierung und Architektur von Datenbanksystemen
    • Parallele und verteilte Datenverarbeitung in Datenbanksystemen
    • Datenverarbeitung auf moderner Hardware
    • Datenmanagement in der Cloud
    • Leistungsanalysen und Benchmarks
  • ML & Data Science, u.a.
    • Machine Learning für und mit Datenbanken
    • Interaktive Datenanalyse und -visualisierung
  • Data Integration, Semantic Data Management, Streaming, u.a.
    • Datenbanksysteme für Datenströme, Web- und Graph-Daten
    • Wissensmanagement und Data Mining
    • Text Mining und Textanalyse
    • Datenintegration und Datenbereinigung
  • Use Cases & Applications, u.a.
    • Datenmanagement für wissenschaftliche und Nicht-Standard-Anwendungen
    • Big Data und NoSQL-Datenbanken
    • Datenschutz und Datensicherheit
    • Verhältnis von Datenbanksystemen und Programmiersprachen

Die BTW 2021 hat sich das Ziel gesetzt, die Attraktivität der Konferenz für Autoren und Konferenzteilnehmer durch folgende Maßnahmen zu erhöhen:

  • Der Begutachtungsprozess wird um eine explizite Revisionsphase erweitert, die es Autoren erlaubt, ihren Beitrag zu überarbeiten und Kritikpunkte aus der Begutachtung auszuräumen.
  • Wissenschaftliches Programm und Industrieprogramm werden zusammengeführt, Praxisbeiträge können entsprechend einem der vier Tracks zugeordnet werden. Insbesondere der “Use Cases & Applications”-Track ermöglicht die Vorstellung herausfordernder Anwendungsszenarien und Lösungsansätze.
  • Die Organisatoren motivieren die Autoren von Beiträgen, die Wiederholbarkeit ihrer Experimente und Analysen zu sichern. Daher besteht die Möglichkeit, angenommene Beiträge einem Repeatability-Test zu unterziehen. Erfolgreiche Beiträge werden im Programm und den Proceedings entsprechend gekennzeichnet.

Es können sowohl Langbeiträge (Originalarbeiten oder Übersichtsartikel) als auch Kurzbeiträge (zu aktuellen Projekten und laufender Forschung) in englischer Sprache eingereicht werden. Die Beiträge müssen den Layoutvorgaben des Tagungsbandes entsprechen. Das Seitenlimit beträgt 20 Seiten für Langbeiträge und 10 Seiten für Kurzbeiträge. Praxisbeiträge sind ebenfalls sowohl für Lang- als auch Kurzbeiträge qualifiziert! Einreichungen jenseits der Seitengrenze werden ohne Gutachten abgelehnt. Die angenommenen Beiträge werden in den „Lecture Notes in Informatics“ (LNI) der GI veröffentlicht. Als Vortragssprache während der Konferenz wird Englisch empfohlen.

Die Einreichung erfolgt bis zum 25.09.2020 über https://www.conftool.com/btw2021, weitere Informationen zur BTW2021 und zu den Einreichungsmodalitäten sind hier zu finden.