Selbsthilfegruppe Borreliose und umweltbedingte Multisystemerkrankungen

66424 Homburg - Saarland



MCS, ME/CFS, FMS, MCAS, Elektrosensibilität, Infektionen, Hashimoto, Schwermetalle, ....

ACHTUNG: Die Seite ist noch im Aufbau begriffen

Chronische Krankheiten stellen für die Ärzte in unserem Medizinsystem eine große Herausforderung dar. Das Medizinsystem erzeugt immer mehr Spezialisten, die sich mit der Ursachensuche bei systemischen Erkrankungen wenig auskennen. Der Hausarzt kann nur noch eine grobe Lotsenfunktion wahrnehmen und es fehlt ihm die Zeit für das Patientengespräch. Umweltärzte und Infektologen sind selten und viele Leistungen werden nicht von den Kassen getragen.

So wundert es nicht, dass wir hinter Diagnosen für chronische Erkrankungen immer wieder unerkannte Infektionen (z.B. Borreliose, EBV, Chlamydien, usw), Zahn- oder Kieferherde (NICO’s), seltene Stoffwechselerkrankungen, chronische toxische Schwermetallbelastungen, Stress durch Elektrosmog oder andere Ursachen sehen. Die Liste ist lang. Falls es gelingt die wirklichen Ursachen aufzudecken, können Sie zielgerichteter behandelt werden und im Idealfall Ihre Gesundheit wieder erlangen.

Diagnosen wie chronische Borreliose, MCS, ME/CFS, MS, Fibromyalgie, Reizdarm, Lebensmittelunverträglichkeiten oder Hashimoto sind evtl. nur die Spitze eines Eisbergs. Meist bereiten weitere immun schwächende Faktoren dem Krankheitsbild den Weg. Leider gibt es nur wenig Therapeuten, die eine chronische Multisystemerkrankungen zu diagnostizieren und zu behandeln verstehen. Viele Betroffene fallen bei den Untersuchungen durchs Raster, da die getesteten Laborparameter unauffällig sind. So erhalten die Betroffenen weder ausreichend Therapie noch eine Anerkennung für ihre Beschwerden. Aus ganzheitlicher Sicht ist es daher vorteilhaft genau hinzuschauen, welche individuellen Faktoren im Spiel sind und so ein adäquates individuelles Behandlungskonzept zu finden.

Zitate:

  • Die Lyme-Borreliose zählt zu den am meisten unterschätzten und verharmlosten Krankheiten in Deutschland (Wolfgang Zöller Patientenbeauftragter der Bundesregierung am 13.08.2010)
  • Alle meine Borreliosepatienten waren mit Schwermetallen belastet. Ohne Ausleitungstherapie ist eine erfolgreiche Therapie der Borreliose kaum möglich. Metalle und elektromagnetische Strahlen hemmen die Aktivität des Abwehrsystems. Dadurch sind der Borreliose Tür und Tor geöffnet (Dr.med Wortberg führender Umweltmediziner und gefragter Gutachter)