Schule

In Anlehnung an die Behandlung des Genozids im Geschichtsunterricht ist das Theaterstück eine lebendige und spannende Darstellung der damaligen Verhältnisse in Berlin und im Osmanischen Reich und kann als Vorbereitung oder Begleitung für folgende Themen im Unterricht eingesetzt werden:
  • Völkermord an den Armeniern 1915
  • Terroristisches Attentat in einem Drittland
  • Osmanisches Reich bis zum Ende des 1. Weltkriegs
  • Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen
Die Schüler schlüpfen in die Rolle der Geschworenen. Eine Unterrichtsvorbereitung für das Stück ist nicht zwingend erforderlich.

Ablauf in der Schule (Aula mit Klavier):
  • Aufführung der Schauspiel-Lesung mit Musik
  • Beantwortung von Fragen und Diskussion mit den Schülern, den Künstlern und dem Projektleiter
Dauer: maximal 2 Stunden
ab Klasse 9/10

Weitere Fragen oder Terminabsprachen:

Heinz Böke, Tel.: 030-227-33366, Tel.: 030-29494731, Mobil: 01722388307,  heinz.boeke@gmail.com


Material zur Handreichung:

Neue Westfälische v. 20.03.2012