Startseite‎ > ‎

Impressum/Datenschutz

Firma: Brühl & Partner KG Hausverwaltung
Sitz: 67590 Monsheim, Kriegsheimer Str. 9

Telefon 06243 5475
bupkg@t-online.de

persönlich haftende Gesellschafterin: Sabine Brühl , Monsheim
Prokurist und Kommanditist: Martin Brühl Diplom-Betriebswirt FH

Handelsregister Mainz HRA 11280
Eingetragen am 29.06.1994

Finanzamt Worms
Steuer-ID 74915268059
UStID entfällt (kein Auslandsgeschäft)

Arbeitsamt Betriebsnr. 56867xxx

Industrie-u.Handelskammer Rheinhessen, Mainz

erforderlich seit August 2018, 
erteilt am 14.09.2018 durch Verbandsgemeindeverwaltung Monsheim


Allianz GHV/90/0450/9003675/610, 
Deckungssumme 500.000 Euro

Die Bankkonten der von uns verwalteten Gemeinschaften sind von unserem Vermögen und den Vermögen Dritter getrennt.





Datenschutz:

Wir weisen darauf hin, daß der Zugriff auf die Webseiten in Ihrem Gerät und beim verwendeten Browser und bei der speichernden Firma (Google) sehr wahrscheinlich registriert wird. 
Ebenso gehen wir davon aus, daß Kontakte und Mitteilungen per Telefon, WhatsApp, E-Mail usw. in Ihrem Gerät und von Ihrem Provider registriert werden und eventuell von Behörden auf bestimmte Stichworte geprüft werden. Die Auswertung des Inhalts und die Weitergabe zu Werbezwecken sind dort nicht ausgeschlossen.
Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben diese grundsätzlich nicht an Unbefugte oder zu Werbezwecken heraus.

Eigene Firmendaten

Wir verarbeiten in unserer Firma die üblichen Daten, insbesondere Anfragen, Korrespondenz, Zahlungsverkehr, Verwalterverträge etc.
Diese werden intern aufbewahrt bzw. gespeichert und nach Ablauf der handelsrechtlichen und steuerlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht.
Eine Weitergabe an Dritte oder Auswertung zu Werbezwecken erfolgt nicht.

Daten unserer Mandanten

Wir verwalten die Daten der Haus- und Grundstücksgemeinschaften sowie aller Miteigentümer, Sondereigentümer, Teileigentümer sowie deren Mieter bzw. Nutzer. Ebenso die Personalbuchhaltung der auf den Namen der Hausgemeinschaft angestellten Mitarbeiter.

Die Aufgaben des Verwalters und der Datenschutz der Gemeinschaftsmitglieder sind im Wohnungseigentumsgesetz, diversen weiteren Gesetzen und Verordnungen und durch die Rechtsprechung definiert.

Demnach hat der Verwalter berechtigtes Auskunftsersuchen Dritter in der Regel zu erfüllen, z.B.
- Anfragen von Polizei und Finanzverwaltung, Betriebsprüfungen, Geldwäschegesetz, Zeugenaussagen;
- Vollständige Namens- und Anschriftenlisten zur Vorlage an Miteigentümer, an die Hausbank und eventuell an die Gebäudeversicherung und alle Grundpfandgläubiger;
- Alle Informationen zu Finanz- und Abrechnungsangelegenheiten, Wohngeldkonten, Benennung von Schuldnern an den Verwaltungsbeirat und die Eigentümerversammlung;
- Offenlegung von Umlageschlüsseln, Verbrauchswerten, Personenzahlen an Heizkostenabrechnungsdienste, Vermieter und Mieterschutzvereine.
- Bewohnerlisten/-daten bei Schäden, Wartungsarbeiten oder Instandsetzungen an Ablesedienste, Rauchmelder- und Thermenwartungsfirmen, Handwerker, Versicherungen und Sachverständige, etc.

Zur Erfüllung der gesetzlichen und vertraglichen Aufgaben werden weitere sensible Daten benötigt und gespeichert:
Über die Stammdaten (Name, Anschrift) hinaus registrieren und speichern wir möglichst alle uns bekannt werdenden Telefonnummern und E-Mail Adressen. Diese sind äußerst wichtig, damit wir z.B. im Schadensfalle alle Betroffenen möglichst schnell informieren können, Handwerkertermine abstimmen können usw.
Zur Durchführung des Banklastschriftverfahrens oder Auszahlung von Abrechnungsguthaben benötigen wir die Bankverbindung.
Zur Erstellung der Jahresabrechnungen werden weitere sehr persönliche Daten benötigt, insbesondere Heizungs- und Wasserverbrauch, Mieterwechsel, ggf. Anzahl der Bewohner etc. Diese Daten werden bei Prüfungen offen gelegt!
Private Angelegenheiten, insbesondere Religionszugehörigkeit, Gesundheitsdaten, politische Einstellung etc. werden nur in begründeten Ausnahmefällen gespeichert.
Im Rahmen von Hausordnungsverstößen, Sachbeschädigungen, Verkehrssicherungspflicht etc. können Vorgänge und Daten ermittelt und protokolliert werden, die dann dem Verwaltungsbeirat und/oder der Eigentümerversammlung vorgelegt werden.

Soweit Sie ein berechtigtes Interesse an Anonymität haben, können Sie einen Zustellbevollmächtigten als persönlichen Vertreter benennen. Bitte beachten Sie dabei eventuelle Einschränkungen Ihrer Gemeinschaftsordnung, z.B. für die Teilnahme an Eigentümerversammlungen.

Die Verwaltungsunterlagen werden bei Wechsel des Verwalters an den neuen Verwalter übergeben.
Die Daten in der EDV werden verschlüsselt archiviert und nach Ablauf der handels- und steuerrechtlichen Fristen gelöscht.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.


(c) Martin Brühl 2018