§ 1 ALLGEMEIN 

§ 1.0 Sei kein Idiot

§ 1.1 Ein Mindestalter von 18 Jahren ist Grundvoraussetzung für das Bespielen unseres Servers.

§ 1.2 Beleidigende, rassistische, nationalsozialistische oder diskriminierende Äußerungen, sowie sexuelle Belästigungen oder Handlungen, egal in welcher Form sind zu unterlassen!

§ 1.3 Jeder Benutzer ist für seine Accounts selbst verantwortlich.

§ 1.4 Das sogenannte Lobby-Hopping/Combat Logging ist verboten.

§ 1.5 Nach einer Unterbrechung des Roleplays, durch z. B. Verbindungsabbrüchen ist es Pflicht sich umgehend wieder in der Roleplay Situation einzufinden.

§ 1.6 Multiaccounts sind verboten.

§ 1.7 “Hacken“, “Cheaten“, “Bug-Abuse“ bzw. “Exploit Abuse“ ist absolut verboten. Spieler, die nachweisbar Hacks, Cheats und Ähnliches auf anderen Roleplay-Projekten anwenden, haben auch bei uns mit entsprechenden Sanktionen zu rechnen. Das Community Management kann einzelnen Spielern die Auflage vergeben, bei jeglichem Schussgefecht Videoaufnahmen anzufertigen und diese unbearbeitet zu Supportzwecken zur Verfügung zu stellen.

§ 1.8 Beim Bespielen unserer RP-Server darf nur das vorgegebene TeamSpeak Kommunikations-Plug-In verwendet werden.

§ 1.9 Die Aufnahme von Support/TeamSpeak Gesprächen ohne Erlaubnis, ist untersagt!

§ 1.10 Live darf man nur in den dafür vorgesehen Live TeamSpeak-Channels sein. In Talk- und allen weiteren Channels ist dies zu unterlassen. Außerdem ist bei aktiven Livestream die TeamSpeak-Gruppe "LIVE" anzunehmen.

§ 1.11 Extern hinzugefügte Fadenkreuze sind verboten.

§ 1.12 Das Abspielen von Musik ist nur auf Veranstaltungen, ansonsten auf leiser Stufe (z.B. in Autos) erlaubt.

§ 1.13 Regelverstöße sind meldepflichtig. 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 2 ROLEPLAY 

§ 2.1 Das grundlose Töten oder Verletzen von Personen ohne RP-Hintergrund ist verboten (RDM / Random Deathmatch).

§ 2.2 Das Überfahren von Personen, sowie das grundlose Rammen mit einem Fahrzeug ist verboten (VDM / Vehicle Deathmatch).

§ 2.2.1 Das Anfahren von Personen in einer nachweisbaren Notsituation/Notwehr ist zur Flucht erlaubt.

§ 2.3 Während einer laufenden RP-Geschichte ist das Ausloggen verboten.

§ 2.4 “Power RP“, d. h. das Aufzwingen des eigenen RPs ohne dem Gegenüber Entscheidungsmöglichkeiten zu geben, ist verboten.

§ 2.5 “Fail RP“, d. h. realitätsfremdes Reagieren auf eine RP-Situation ist verboten.

§ 2.6 “Trolling″, also das absichtliche Stören oder Nerven von anderen Spielern ist verboten!

§ 2.6.1 Gang- & Copbashing ist verboten.

Beispiel Copbashing: Realitätsfernes Handeln ggü. Cops, z.B. beabsichtigt und unbegründet durch Copsperren fahren (um zu provozieren); "Officer, darf ich bei der Schießerei mitmachen?", etc. Beispiel Gangbashing: Das grundlose provozieren von Konflikten ohne hinreichenden RP Hintergrund, sowie trollhaftes Verhalten/RP. z.B. das Stellen von unrealistischen Forderungen, um es bewusst auf eine Konfrontation hinauslaufen zu lassen. Konflikte sind weiter erwünscht, aber im Sinne des “Volleyball-RPs”.

§ 2.7 “Meta-Gaming″, d. h. das Verwenden von Informationen aus spielfremden Quellen, bzw. anderen RP Charakteren, ist verboten.

§ 2.7.1 Bei angeklagtem Meta-Gaming muss der Beschuldigte dem Support erläutern können, wie er auf legitimen Weg an diese Information gekommen ist und nötige Beweise vorlegen.

§ 2.8 Auch bei Bewusstlosigkeit wird man von anderen Spielern gehört. Hier können unter Berücksichtigung des aktuellen RPs, Geräusche von sich gegeben werden (bspw. als verletzt anzeigende Laute), sodass die Medics den Charakter noch als bei Bewusstsein einstufen können und wiederbelebende Maßnahmen einleiten.

§ 2.9 Wir verzichten auf eine Ingame-Anzeige zur Cop-Anzahl. Du kannst jederzeit kriminell agieren, allerdings mit RP-Hintergrund und Fairness: eine Geiselnahme, ein PD Raid oder Knastausbruch um vier Uhr morgens bildet dies nicht ab. Diese Regel führen wir aktuell unter Beobachtung.

§ 2.11 Das Entfernen von Körperteilen ist generell verboten.

§ 2.12 Überfällen auf Cops, sowie das Abnehmen von Cop-Gegenständen bedarf einen vorherigen hinreichenden RP-Hintergrund.

§ 2.13 Externe Websites, die im Spiel verwendet werden sollen, müssen durch das Community Management freigegeben werden. Diese sind in #📅-ic-events einsehbar. Alle genutzten Informationen von Seiten, die nicht freigegeben sind, werden als §2.7 Meta-Gaming geahndet. Hierbei weisen wir auch auf geltende deutsche Gesetze und Pflichten hin.

§ 2.14 Custom Klamotten, die nicht in den regulären Kleidungsläden kaufbar sind, z.B. von Kikka Wear oder von Events, dürfen nicht geklaut werden. Dies gilt nicht für Custom Klamotten, die in Fahrzeugen gelagert werden.

§ 2.15 Das Department Of Corrections kann "Chain Gangs" mit State-Inhaftierten gründen. Diese können sich Haftzeitverkürzungen oder andere Vorteile durch z.B. Steineklopfen oder Müllsammeln verdienen. Mitglieder dieser Chain-Gangs dürfen nicht durch Außenstehende befreit werden. 

§ 2.16 Bei einer Geiselnahme dürfen nicht mehr als 8 Geiseln genommen werden. 

§ 2.17 Nach Crimeaktionen müssen eigene (z.B. Waffen), sowie abgenommene fremde Gegenstände (z.B. von Rivalen, Cops, Überfallenen) 30 Minuten nur im eigenen Inventar bzw. im Fahrzeug behalten werden, in dem man nach dieser Aktion unterwegs ist.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 3 CHARAKTER 

§ 3.1 Bringe das Leben deines Charakters nicht in Gefahr, es ist dein höchstes Gut. Bedenke deine Handlungen und Äußerungen im RP - du willst ihn ja nicht verlieren.

§ 3.2 Bei vermummten Personen oder bei anonymen Anrufen ist das Erkennen der Stimme verboten. Eine Person gilt als vermummt, wenn der Großteil seines Gesichts nicht zu erkennen ist.

§ 3.3 Jeder Spieler darf max. einer Fraktion und einer Gruppierung beitreten. Jeder weiterer Charakter muss sich von den anderen stark Unterscheiden und darf nicht Teil einer Gruppierung oder Fraktion sein.

§ 3.3.1 Ein zusätzlicher Charakterslot kann via Sonderzulassung durch den Support zur Verfügung gestellt werden.

§ 3.4 Der Charaktername darf prominenten Namen nicht gleichen, egal ob fiktiver oder natürlichen Personen.

§ 3.5 Das Alter des Charakters muss mindestens 21 Jahre sein (amerikanische Volljährigkeit).

§ 3.6 Stirbt ein Charakter, der einer Gruppierung angehört, sind mit dem Erstellen eines neuen Charakters alle RP-Stränge mit der Ex-Gruppierung verloren. Der neue Ziv-Charakter muss neue RP-Strang verfolgen. Ebenfalls darf in den sieben Folgetagen keiner neuen Gruppierung beigetreten werden. 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 5 WAFFENGEBRAUCH 

§ 5.1 Der Gebrauch einer Schuss- oder sonstigen Waffe für den Angriff, die Verletzung oder die Tötung muss einen RP-Hintergrund haben und zur aktuellen RP-Situation passen. Hier gilt stets: Sind die aus der Situation resultierenden Konsequenzen für die beteiligten Charaktere angemessen?

§ 5.2 Der Gebrauch von vollautomatischen Schusswaffen ist aus einem Fahrzeug nur aus Lowrider, Gang Burrito, Bloodlord, Devilrunner, Lowriedel, sowie aus Fluggeräten erlaubt.

§ 5.3 Der Waffengebrauch aus Fahr-/Flugzeugen ist erlaubt, bedarf aber einen hinreichenden RP-Hintergrund.

§ 5.4 Nach einer von einer Gruppierung angezettelten Schießerei darf die nächste Schießerei von dieser Gruppierung erst 24 Stunden später erfolgen.

§ 5.5 Der Schusswaffengebrauch im und vor jeglichen staatlichen Krankenhäusern ist verboten. Ausgenommen davon ist die Polizeifraktion.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 6 GRUPPIERUNGEN, FIRMEN UND FRAKTIONEN 

§ 6.1 Eine Gruppierung/ein Gewerbe darf maximal aus 20 Personen bestehen.

§ 6.2 In einer laufenden RP Situation zwischen zwei Parteien sind maximal 20 Personen pro Partei erlaubt. Jede Gruppierung agiert für sich alleine. Dass mehrere Gruppierungen zusammen gegen eine Gruppierung agieren ist verboten. Des Weiteren gilt: maximal 20 gegen 20 Personen.

§ 6.3 Wenn eine Gruppierung sich gleichzeitig mit mehreren Gruppierungen anlegt, ist dennoch auf das Volleyball-System im RP (§ 12.5) zu achten. Sollten zwei Gruppierungen in einer Auseinandersetzung stehen und eine dritte Gruppierung sich offensichtlich einmischt/unterstützt, weil sie mit einer der Gruppen befreundet ist, ist mit Sanktionen zu rechnen. | Fraktionen sind keine Gruppierungen.

§ 6.4 Alle Mitarbeiter der Medical Services, des Office Of Commerce, sowie die Richterschaft des Department Of Justice sind unantastbar. Verlassen die Mitarbeiter die Neutrale Zone darf mit entsprechender Aggression reagiert werden. Entscheidet sich ein Medic aktiv, an einer ihn potentiell gefährdenden RP-Situation teilzunehmen, erlischt dessen Immunität. Medics und Mitarbeiter des Office Of Commerce, sowie die Richterschaft des DOJ dürfen ansonsten nicht für ihnen schadenden Situationen hineingezogen werden, z.B. als Geisel etc. Solange die Richterschaft nicht ihre Neuträlität verlässt, dürfen diese nicht bedroht bzw. entführt werden, um von dieser Informationen zu erpressen. Ein simples Gerichtsurteil etc. ist keine Verletzung der Neutralität. Erst wenn ein Richter gezielt und mit eigenem Interesse anderen schadet, wird diese verletzt.

§ 6.5 Gruppierungen dürfen keine in Echt existierenden Gruppierungs-/Gangnamen verwenden. (Fiktionale) Namen aus z.B. Filmen und Spielen sind hingegen zulässig.

§ 6.6 Jede Gruppierung, die Crime RP betreibt, muss sich selbst mit Angabe aller beteiligten Spielern im Support anmelden.

§ 6.7 Nimmt eine Gruppierung einen neuen Member auf, darf dieser 3 Tage an keiner Situation in Verbindung mit dieser Gruppierung an einem Konflikt beteiligt sein. Unter einem Konflikt versteht man eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen die sich über mehr als drei Tage bekriegen.

§ 6.8 Gegen Organe der Staatssicherheit dürfen maximal zwei Gruppierung gleichzeitig gemeinsam agieren. Dazu zählen ebenfalls Beauftragungen anderer Gruppierungen mit dem selben Ziel.

§ 6.9 Bei gemeinsamer Einreise ist die Bildung einer Gruppierung erst nach einer Aufenthaltsdauer von mindestens vier Wochen erlaubt. Die Anmeldung der Gruppierung muss vom Support genehmigt werden.

§ 6.10 Im Krankenhaus "ans Bett gefesselt" zu sein, dient lediglich dafür, einen Spieler die Möglichkeit zu geben, das RP zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen zu können (z.B. damit dieser ausloggen kann). Nur zu diesem Zweck kann die Möglichkeit genutzt werden, jemanden "ans Bett zu fesseln". Eine selbstständige oder durch Dritte herbeigeführte Befreiung aus dieser Fixierung ist daher verboten.

§ 6.11 Zivile Helikopter werden nur durch Gewerbe ermöglicht. Helikopter dürfen nicht gestohlen werden, auch nicht via Pilot-Geisel etc. und auch nicht von den Angestellten für Straftaten verwendet werden.

§ 6.12 Schlüssel und Mitarbeiterkarten vom Bullseye Waffen- & Munitionshändler dürfen nicht entwendet werden.

§ 6.13 Das Entwenden von Taschen der Inhaftierten aus dem Taschenlager im State Prison ist verboten.
(Aktuell zählen da natürlich auch die entsprechenden Lager-Pounder (LKW) dazu!)

§ 6.14 Erst nach zwei Wochen nach der Whitelist eines Charakters darf sich in eine Gruppierung eingetragen werden.

§ 6.15 Verlässt ein Charakter ohne Bloodout eine Gruppierung, darf er anschließend für drei Monate keiner weiteren Gruppierung beitreten.

§ 6.16 Gangführungen können für Ausschluss aus ihre Gruppierungen neben dem Bloodout (§8.2) auch eine lebenslängliche Haft für den zu ausschließenden Charakter im Support beantragen. Der Charakter gehört dann zwar noch zur Gruppierung, wird aber supporttechnisch nicht gezählt. Chars gehören durch diese Gruppierungsausschluss zu den Langzeithäftlingen und haben kein Interesse an einem Ausbruch, können aber auch hinterher trotzdem gebloodoutet werden (§8.2).

§ 6.17 Mitarbeiter von Bullseye dürfen Bullseye Produkte nur über den offiziellen Weg verkaufen. Keine illegalen Geschäfte. Dazu zählen auch Waffenscheine.
Mitarbeiter dürfen nichts aus den Gewerbelagern entwenden.


§ 6.2 AKTIONSKRIMINALITÄT 

§ 6.2 Weekly Business darf nur ein Mal pro Woche pro Gruppierung/Kleinkriminelle stattfinden. Monthly Business darf nur ein Mal im Monat stattfinden. Wir unterscheiden zwischen Kleinkriminellen (bis zu 6 Personen) und Gruppierungen.

§ 6.2.1 Geiselnahmen - gelten als Weekly für Kleinkriminelle und eingetragene Gruppierungen (max. 30 Personen; max. 2 Gruppierungen gemeinsam)

§ 6.2.2 Banküberfälle, PD/SO/State Raid mit Waffengewalt - gelten als Weekly für eingetragene Gruppierungen (max. 30 Personen; max. 2 Gruppierungen gemeinsam)

§ 6.2.3 Angriff auf gesicherten Konvoi - gelten als Monthly für eingetragene Gruppierungen (max. 40 Personen; max. 2 Gruppierungen gemeinsam)

Update 21.06.22: Da aktuell "sämtliche Arten von Bankräuben" noch rausfallen, sind vorläufig zwei Geiselnahmen pro Woche erlaubt.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 7 KORRUPTIONSREGEL 

§ 7.1 Korruption, die gegen die Staatsorgane genutzt wird, ist bis auf bestimmte, definierte Ausnahmen (§ 7.1.2), verboten. Nur bei den Ausnahmen darf durch korrupte Handlungen ein wirtschaftlicher Vorteil erlangt werden. Korruption im Department Of Corrections ist komplett verboten. Anwälte sind hiervon nicht betroffen.

§ 7.1.1 Die Führungspositionen der Fraktionen (Polizei, EMS), sowie alle Mitglieder des Department Of Justice haben ein gänzliches Korruptionsverbot und dürfen kein Teil einer Gruppierung sein.

§ 7.1.2 Wir stellen eine gewisse Lockerung für die Cops und Medics bzgl. der Korruptions-Regelungen. Folgende Punkte dürfen als korruptes Fraktionsmitglied ausgespielt werden. Denkt aber daran, dass dennoch Ingame-Sanktionen folgen können und ihr ein gewisses Risiko eingeht.

Die aufgeführten Summen sind Mindestmaße(!!), die auf jeden Fall genommen werden müssen. Das Maximum kann jeder für sich entscheiden.


COPS

Kennzeichen Ortung:

mind. $10.000


Handynummer aus dem Polizei SALETS löschen:

mind. $5.000


Handynummer Herausgabe:

mind. $700


Fahrzeughalter Abfrage:

mind. $1.000


Informationen aus Einsatzblättern:

mind. $25.000


Person von der Wanted-Liste entfernen:

mind. $10.000


Informationen über Polizisten im Dienst:

mind. $5.000


MEDICS

Behandlung ohne Akte und Name:

mind. $10.000


Infos über Patienten:

mind. $15.000

§ 7.2 Cops dürfen vor Gericht keine Falschaussagen treffen, wenn damit einem anderen gezielt geschadet werden soll. 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 8 HINRICHTUNG & RP-TOD 

§ 8.1 Die Hinrichtung und der RP-Tod eines Charakters kann beim Support beantragt werden. Dieser agiert als Vermittler und wacht über das beiderseitige Einverständnis der betroffenen Spieler.

§ 8.2 Spieler können für ihre Gangs ein BloodOut im Support beantragen. Sollte eine Gang eine BloodOut Erlaubnis bekommen, können die Charaktere innerhalb dieser Gangs hingerichtet werden. Jeder Member einer Gang muss im Support angemeldet und eingetragen werden. 

§ 8.3 EIn Charaktertod kann auch durch eine gerichtlich angeordnete Todesstrafe stattfinden. Dies muss der Spieler im Support beantragen. 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 9 VERSTÖßE GEGEN DIE SERVERREGELN 

§ 9.1 Bei besonders schweren Verstößen kann ein temporärer oder permanenter Spiel- und/oder Community-Ausschluss ausgesprochen werden.

§ 9.2 Anklagen gegen das Spielverhalten anderer Spieler können höchstens 5 Tage nach der Situation berücksichtigt werden. 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 10 REGELN FÜR TIER-RP/TIER-CHARAKTERE 

§ 10.1 Die menschliche Sprache ist als Tier untersagt.

§ 10.2 Um einen Tiercharakter muss sich im Support schriftlich beworben werden.

§ 10.3 Es wird vorausgesetzt, dass man sich im RP auch den Fähigkeiten des entsprechenden Tiers anpasst (Anschnallen in Fahrzeugen, Türen öffnen und Ähnliches).

§ 10.4 Es darf nur das in dem Antrag genehmigte Tier gespielt werden.

§ 10.5 Mit dem Tiercharakter erlangte Informationen dürfen selbstverständlich in keinster Weise (mit anderen Chars/in anderen RP Strängen) verwendet werden. Hinweis auf § 2.7 “Meta-Gaming″, d. h. das Verwenden von Informationen aus spielfremden Quellen, bzw. anderen RP Charakteren, ist verboten. 

§ 10.6 Nimmt ein Tiercharakter an Handlungen einer Gruppierung teil und wird als "Waffe" zum Einsatz gebracht, muss dieser Tiercharakter gleichenfalls als Teil dieser Gruppierung im Support angemeldet werden. (s. § 6.6)

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 11 FAHRZEUGE 

§ 11.1 Jede Privatperson darf maximal zwei Fahrzeuge ausgeparkt haben. Fraktionen sind ausgenommen. Autohändler und Werkstätten orientieren sich an den Gewerbeverordnungen des Office Of Commerce.


§ 11.2 Helikopter von Fraktionen (Polizei/EMS) dürfen nicht aufgebrochen werden.


§ 11.3 Die Insel Cayo Perico darf mit zivilen Luftfahrzeugen nicht angeflogen werden.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 12 GANGKRIEGE 

Sollten 2 Gruppierungen im RP mehrere Eskalationsstufen durchlaufen haben, besteht die Möglichkeit im Support einen Gangkrieg zu beantragen. Der Support wird sich die Situation anschauen und beurteilen ob ein Gangkrieg gerechtfertigt ist oder nicht. Sollte der Support den Gangkrieg freigeben werden beide Parteien darüber informiert und es muss auch im RP mit der Gegenpartei kommuniziert werden, dass man sich jetzt im Krieg befindet.

§ 12.1 Für beide Seiten besteht in dieser Zeit die Pflicht ihre Flag/Erkennungsmerkmal zu tragen.

§ 12.2 Ein Gangkrieg gilt für 7 Tage, kann bei Bedarf aber auf max. 14 Tage erweitert werden.

§ 12.3 Im Gangkrieg ist das aggressive Vorgehen gegen die Gegenpartei zu jeder Zeit erlaubt. Trotzdem sind die Spieler angehalten immer RP im Vordergrund zu halten und auch Verletzungen etc. ordentlich aus zu spielen.

§12.4 Gangkriege werden im 1vs1 ausgetragen. Ninja RP und “Tag-Team” RP ist verboten. Sollten sich zwei Gruppen im Krieg befinden dürfen sich keine Parteien für die Dauer des Krieges dort aktiv einmischen. Auch das umgehen dieser Regel in dem man z.B. sich dann permanent “Freunde” einlädt um spontan BBQ Party’s zu veranstalten um so mehr “Schutz” zu haben ist verboten und wird als Fail-RP gewertet.

§12.5 Solltet ihr in einem Krieg deutlich unterlegen sein müsst ihr das einsehen und den Krieg beenden. Hier für müssen klare Bedingungen bzw Forderungen vorhanden sein (z.B. die Kontrolle über eine Route, Geld, Gebietsanspruch usw.) Das stumpfe “Auslöschen” einer Gruppe ist keine annehmbare Option. Wir spielen RP miteinander und nicht gegeneinander.

§ 12.6 Sollte nach den max. 14 Tagen kein klarer Sieger erkennbar sein müssen sich beide Seiten auf ein Unentschieden einigen. Das dodgen eines Konflikts in dem man sich dann einfach nicht mehr einloggt, sich nur versteckt und die Konfrontation permanent meidet wird als Niederlage angesehen. Oberste Instanz hierbei ist der Support, sollten es beide Parteien nicht im RP geregelt bekommen.

§ 12.7 Während der Dauer eines Gangkrieges sind §5.2, §5.3 außer Kraft gesetzt. 

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 13 VERHALTENSRICHTLINIEN 

§ 13.1 Jeder soll Spaß haben. Dein Spaß endet, wo der andere keinen Spaß mehr versteht.

§ 13.2 Situationskomik ist erlaubt. Ein Lächeln hat noch Niemandem geschadet.

§ 13.3 Überdenke den Waffen- bzw. Ausrüstungsgebrauch.

§ 13.4 Gib die Möglichkeit, langfristige Roleplay Situationen entstehen zu lassen.

§ 13.5 Spielt "Volleyball RP". Werft euch den Spielball gegenseitig zu und behaltet ihn nicht. Ständige Gewinner sind die eigentlichen Verlierer.

§ 13.6 Die Verwendung von störenden TeamSpeak-Erweiterungen, wie z.B. Poke-Bots, ist nicht gestattet. 

§ 13.7 Auf Twitch gebannte Personen ist das Bespielen unseres Projekts nicht gestattet. Ebenso dürfen keine Sounds (z.B. über ein Soundboard) oder Bilder               von auf Twitch gebannten Personen abgespielt oder gezeigt/genutzt werden.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

§ 14 CAYO PERICO

§ 14.1 Die Insel Cayo Perico gehört nicht zum Hoheitsgebiet der Vereinigten Staaten von Amerika. Sie ist eine Eventinsel, die schon Besitzer hat. Cayo Perico darf über zivilen Luft- oder Bootsverkehr erreicht, allerdings nicht als Zufluchtsort nach kriminellen Handlungen auf der Hauptinsel San Andreas aufgesucht werden. Kriminelle Handlungen auf Cayo Perico, wie Geiselnahmen, die die Interaktion mit der Polizei erfordern, sind ebenfalls unzulässig.

§ 14.2 Die Eventcharaktere des Cayo Perico Kartells dürfen nicht gelootet werden.

§ 14.3 Zonenkarte:
Grün = sicheres Gebiet
Gelb = Es kann Komplikationen geben
Rot = Wird ein Spieler in der roten Zone erwischt, wird es zur Hinrichtung (Perma-Death) des zu dem Zeitpunkt gespielten Charakters führen. 

Mit der Whitelistung erklärst du dich einverstanden, dass dein Gameplay inkl. Ton/Stimme auf öffentlichen Plattformen
und sozialen Medien von Unity-Life oder Spielereigenen Profilen publiziert werden darf.

Personen, die permanent von Twitch gebannt worden sind,
ist das Spielen auf unseren Projekten untersagt!

Stand: 28. Januar 2024