Die Verwendung eines Reiskochers

Warum sollten Sie einen Reiskocher besitzen?

Der Reiskocher ist perfekt, um die Kocharbeit zu erleichtern. Sind wir doch einmal ganz ehrlich: In fast jedem Haushalt ist der Reis mindestens einmal im Kochtopf angebrannt. Ob nun im Beutel oder ohne. In vielen Haushalten wird der Reis bei jeder Zubereitung anders, als beim letzten Mal. Es scheint einfach nie klappen zu wollen, mit der perfekten Konsistenz. Oft klebt der Reis zusammen oder er schmeckt sehr nach Wasser. Das Abschütten von Reis ist auch so eine Sache. Oft landen viele Reiskörner in der Spüle und das Wasser scheint sich einfach nicht vollständig entfernen zu lassen. So geben viele Menschen den Reis auf den Teller, wo sich dann noch eine Wasserlache bildet. Dies ist sehr unangenehm, wenn Gäste bewirtet werden sollen. Daher ist es auch so viel besser, sich einfach für einen Reiskocher zu entscheiden. Mit diesem können Sie nämlich ohne viel Aufwand Reis kochen und die Familie, wie auch Gäste begeistern. Als Single können Sie für sich den perfekten Reis genießen und haben diesen auch recht schnell gegart. Vor allem könnten Sie auch gleich ein Stück Fleisch oder Gemüse in den Reiskocher geben und mit dem Reis zusammen garen lassen. Dies spart Energiekosten und Mühe.

Die neuesten Reiskocher arbeiten recht fix. Es gibt gute Geräte, die sogar nur halb so lange für den Reis brauchen, als die herkömmliche Zubereitung auf dem Herd. Sie sparen bei der Nutzung aber so oder so Geld ein. Und vor allem genießen Sie endlich zu Hause den Reis wie er sonst nur im Restaurant schmeckt. Das alles ist wohl lohnend und spricht für den Reiskocher Kauf. Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, sollte wissen, dass die Japaner in jedem Haushalt einen Reiskocher vorzuweisen haben. Kaum zu glauben, aber doch wahr. Denn auch die Japaner wollen nichts dem Zufall überlassen. Genauer gesagt, gab es dort sogar den ersten Reiskocher auf der ganzen Welt. Er hat sich nach und nach in der Welt durchsetzen können und wir alle profitieren von diesem guten Gerät! Hier gehr es zum vollständigen Artikel dazu.

Warum ist der Reiskocher besser als der Topf?

Eigentlich haben wir einen Teil der Antwort schon gegeben. Der Reis wird mit den neuesten Geräten schneller fertig. Somit können Sie Zeit sparen. Die Nährstoffe bleiben besser erhalten, somit ist der Reis aus dem Reiskocher viel gesünder. Nicht zu vergessen, dass Sie auch Energiekosten sparen, gegenüber der Zubereitung im Topf. Aber das war noch nicht alles. Der Reis im Topf kann anbrennen und anpappen. Der Reis kann trocken werden, aber schmeckt trotzdem noch nach Wasser. Seine Konsistenz ist aus dem Topf oft recht fragwürdig. Alles in allem ist der Reiskocher einfach die bessere Wahl. Sie brauchen nicht am Herd bleiben, nur weil Sie Reis aufgesetzt haben. Im Reiskocher brennt nichts an, hier muss der Reis auch nicht umgerührt werden. Sie können sich ganz anderen Dingen zuwenden, bis der Reiskocher Ihnen mitteilt, dass die Garung abgeschlossen ist.

Was kostet der Reiskocher?

Die Preise sind sehr verschieden. Es gibt Käufer, die greifen zu einem Gerät, welches nur 10 Euro kostet. Es kommt ohne viel Schnick-Schnack aus und stammt meist von einem NO NAME Hersteller. Das Material und die Verarbeitung sind nicht immer das Beste, aber für die gelegentliche Reis-Herstellung ist das Gerät gut. Gute Reiskocher sollten aber ab 29 Euro kochen und können auch leicht über 100 Euro kosten. Es gibt sogar Kunden, die kaufen sich ein Gerät, welches über 200 Euro kostet. Dies ist nun nicht unbedingt nötig, um perfekten Reis servieren zu können.

Wichtig ist bei der Auswahl von einem Reiskocher wirklich auf die Materialien zu achten. Dazu sollte das Gerät leicht zu säubern sein und die Warmhaltefunktion mit sich bringen. Der Kocher sollte robust sein und natürlich leicht in der Bedienung. Das Herkunftsland spielt auch eine Rolle. Der Iran zum Beispiel stellt Geräte her, die den Reis mit einer Kruste zaubern. Dies ist aber nicht immer gewünscht. Die Asiaten zum Beispiel mögen dies gar nicht. Daher ist es gut, ein Auge auf das Herkunftsland zu haben, um später nicht enttäuscht zu sein.

Wie groß muss ein Reiskocher sein?

Dies kommt natürlich ganz auf die Personen an. Mit Größe ist übrigens das Füllvermögen gemeint u und nicht etwa die gesamte Größe des Gerätes. Für 1-2 Personen reicht die Füllmenge von 0, Liter. Bei 3-4 Personen sollte es 1 Liter sein, bei 4-5 Personen hingegen schon 1, Liter. Bei einer Familie von 5-6 Personen gibt es den Reiskocher mit 2 Litern Füllvermögen. Für 7-8 Personen sogar die Menge von 3 Litern. Sie sehen, es gibt für jeden Käufer genau die perfekte Menge. Sie sollten von daher genauer auf den Reiskocher achten. In der Regel werden 20 Gramm pro Person bei Mahlzeiten eingerechnet. Wer Reis liebt, isst aber auch schon mal etwas mehr. Aber dies kann bei dem Kauf bedacht werden.

Genieße Sie noch mehr Kochfreude für andere Lebensmittel

Der Reiskocher kann auch mit anderen Lebensmitteln befüllt werden. Wie wäre es mit der gleichzeitigen Garung von Geflügel und Reis? Oder Reis und leckerem Gemüse? Sie können enorm viel mit dem Kocher garen und sollten es für sich einfach selbst ausprobieren. Es ist natürlich praktischer, mehrere Sachen gleichzeitig in dem Reiskocher zu geben. Aber dafür sollten Sie bedenken, dass der Kocher auch mehr Füllvermögen aufweisen sollte. Nur so gelingt eine vollständige Mahlzeit mit einem einzigen Garvorgang. Sehr interessant und vor allem sehr energiesparend. Noch mehr… (bitte klicken)