Vereinsleben

Hier wollen wir den Vereinen aus Hatzbach die Möglichkeit geben, Informationen und Kontaktdaten von sich zu hinterlegen. Nutzen Sie die Möglichkeit sich über das Vereinsleben in Hatzbach zu informieren!

(Aufzählung in alphabetischer Reihenfolge)

Bürgerverein Hatzbach e.V.

Der Bürgerverein Hatzbach e.V. ist mit der jüngste Verein im Dorf Hatzbach und wurde am 25. Juni 2010 von 27 Mitgliedern gegründet. Durch seine Ziele, die Bewahrung und Pflege der Kultur, Geschichte und des Brauchtums in Hatzbach, wurde die Gemeinnützigkeit anerkannt. Um die Vielfalt der Interessen aller Hatzbacher Bürger zu vertreten, sind im Vorstand außer dem geschäftsführenden Vorstand auch der Ortsbeirat als Beisitzer, sowie die Vorsitzenden aller Hatzbacher Vereine vertreten. Aktuell hat der Verein im seinem 10-jährigen Jubiläumsjahr 114 Mitglieder. Erster Schwerpunkt nach der Gründung des Vereins war die Organisation und Durchführung der 750 Jahr Feier des Ortes. Auch zukünftig werden sicherlich immer wieder neue Herausforderungen an den Bürgerverein Hatzbach herangetragen und von den Aktiven umgesetzt. 

Bisher wurden beispielsweise folgende Aktivitäten umgesetzt:


In Zukunft ist geplant über einen Nutzungsvertrag das alte Gefrierhaus für eine Nutzung durch die Dorfgemeinschaft von der Stadt zu übernehmen.


Kontakt: Bernd Schuchardt, 1. Vorsitzender Email: buergerverein.hatzbach@gmail.com

Homepage: www.buergerverein.hatzbach.de

Mitgliedsanträge: Download Mitgliedsantrag

Förderverein Schule am Hatzbachtal e.V.

Unser Ziel ist es, die Schule und die Kinder in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu unterstützen.

Die Schule als angenehmen Lebensraum für die Schülerinnen und Schüler erfahrbar machen und anregende Lernumgebungen schaffen, um die Vermittlung von Wissen und Kompetenzen sicherzustellen:

Viele Anschaffungen und Projekte, die zur Ausgestaltung wichtig sind, überschreiten den Rahmen des üblichen Schuletats bzw. werden durch den Schulträger oder das Land Hessen nicht finanziert.

Durch Ihre Mitgliedschaft bekunden Sie Ihre Verbundenheit mit der Schule am Hatzbachtal und mit Ihrem finanziellen Engagement unterstützen Sie die Arbeit des Fördervereins. So gelingt es dann dem Förderverein, nach entsprechenden Vorstandsbeschlüssen, satzungsgemäße Anschaffungen an unserer Schule zu tätigen.

Der Verein wurde im März 1999 gegründet. Er ist im Vereinsregister beim Amtsgericht Marburg ein-getragen und wurde vom Finanzamt Marburg als gemeinnützig anerkannt. Alle Spenden und Beiträge sind daher steuerlich absetzbar. 


Schon mit einen kleinen Beitrag unterstützen Sie den Schulstandort.


Erster Vorsitzender: Julia Hewecker

Zweite Vorsitzende: Sarah König

Schriftführer: Markus Trier

Kassierer: Thomas Schmidt

Beisitzer: Armin Naumann, Christian Peter, Dieter Erber


Kontakt: 1. Vorsitzende Julia Hewecker Email: foerderverein-schule-am-hatzbachtal@gmx.de 

Homepage: www.schule-am-hatzbachtal.de

Mitgliedsanträge: Download Mitgliedsantrag

Freiwillige Feuerwehr Hatzbach

Die Freiwillige Feuerwehr Hatzbach wurde im Jahre 1929 gegründet, eine Art Feuerwehrwesen bestand aber schon vorher. In den Anfangsjahren bediente man die Spritze mit Muskelkraft, diese hatte ihren Standort im alten Spritzenhaus am Ortseingang aus Richtung Wolferode kommend, welches heute von der Jagdgenossenschaft genutzt wird. In den 60er Jahren wurde das erste Tragkraftspritzenfahrzeug beschafft, infolgedessen zog die Feuerwehr in die ehemalige Dreschmaschinenhalle um. Im Jahr 1989 wurde das Fahrzeug durch ein neues Fahrzeug ersetzt welches erstmalig mit Atemschutzgeräten ausgestattet war. Im Jahr 2014 ist auch dieses durch ein modernes wasserführendes Fahrzeug (TSF-W) ersetzt worden.

Seit 2017 ist die Feuerwehr im aktuellen und modern eingerichteten Feuerwehrgerätehaus untergebracht, in dem die 25 Mitglieder der Einsatzabteilung sich regelmäßig zu Übungs- und Ausbildungsdiensten treffen.

Zur Feuerwehr gehört auch die Jugendfeuerwehr, der aktuell 17 Jugendliche angehören. Nach deren Ausbildung hofft die Feuerwehr einen Großteil in die Einsatzabteilung übernehmen zu können.

Im Feuerwehrverein sind zurzeit 116 Hatzbacher Bürger engagiert, um den örtlichen Brandschutz zu fördern.

Wer sich für eine Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr Hatzbach interessiert, egal ob als aktives Mitglied in der Einsatzabteilung oder als passiver Förderer im Feuerwehrverein, kann sich jeder Zeit beim Wehrführer oder seinem Stellvertreter melden. Bei offenen Fragen versuchen wir gerne diese zu beantworten.

Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren, die sich für die Jugendfeuerwehr Interessieren, können sich gerne an unseren Jugendwart wenden.


Wehrführer:  Torben Knoch Email: Torben.Knoch@web.de Telefon: 0176 34578965

Stellvertretender Wehrführer: Fabio Henkel Email: Fabio.Henkel@Feuerwehr-Stadtallendorf.de Telefon: 01525 2121050

Jugendwart: Dennis Rühl 

Jagdgenossenschaft Hatzbach

Die Jagdgenossenschaft ist für die bürgerschaftlichen Aktivitäten sehr wichtig. Sie stellt seit Jahren aus den Pachterlösen erhebliche Mittel für gemeinschaftliche Maßnahmen zur Verfügung. So wurden seitens der Jagdgenossenschaft im Jahre 1971 erhebliche Mittel für den Bau der Friedhofshalle zur Verfügung gestellt. Auch Befestigung von Wegen und die Anschaffung diverser land- und forstwirtschaftlicher Geräte zählen zum Aufgabengebiet der Genossenschaft.

Kontakt: 1. Vorsitzender Helmut Dewald 

Männergesangverein Liederkranz

Der Gesangverein wurde im Jahr 1897 gegründet. Er ist aktuell passiv, hat aber in seinen über 100 Jahren das Liedgut gepflegt und gesungen. Viele Veranstaltungen wurden im Dorf mit durchgeführt, auch das eine oder andere Sängerfest. Es wäre schön, wenn der Gesangverein wieder zu einem aktiven Vereinsleben kommen könnte. Vielleicht findet sich der eine oder andere, der wieder Interesse am Gesang hat.

Kontakt: 1. Vorsitzender 

Posaunenchor Hatzbach


Posaunenchor ist nicht nur ein Hobby, sondern auch ein Stück weit wie eine kleine Familie. Gemeinsames Musizieren, Engagement und unser Zusammenhalt haben den Posaunenchor zu dem gemacht, was er heute ist. Wir können nun schon auf 60 Jahre Vereinsgeschichte zurückschauen.

 Am 11. Februar 1957 wurde im Haus des damaligen Kirchenvorstandes Johannes Martin im Beisein des Pfarrers Iber mit einigen Kirchenvorstandsmitgliedern von der Bildung eines Posaunenchors in Hatzbach gesprochen. Es wurde daraufhin mit dem Diakon Reuse in Hephata verhandelt. Durch Bekanntgabe in der Kirche kamen etwa 25 Personen zusammen, die Interesse an der guten Sache bekundeten. Zunächst wurden von Herrn Reuse etwa 8 junge Männer ausgesucht, vorerst nur 8 Instrumente (teils gebraucht), einige Bücher und Notenständer beschafft. Diese jungen Männer waren alle im Alter zwischen 15 und 20 Jahren.

In der ersten Zeit kam dann Herr Reuse wöchentlich einmal und brachte den jungen Männern die ersten Kenntnisse über Noten, Griffe und Tonbildung bei. „Ein schwerer Anfang“. Da aber der Kirchenvorstand, Pfarrer Iber und der Bürgermeister Kehr dem jungen Posaunenchor alle Liebe und Hilfe zuteilwerden ließen, konnte die Arbeit fruchtbar begonnen und weitergeführt werden.

Die Gemeinde hat nicht nur großes Interesse gezeigt, sondern auch große finanzielle Opfer gebracht. Dringend war ein Chorleiter nötig, der nun die begonnene Arbeit fortführte. Im Herbst 1957 kam dann Diakon Petri aus Kirchhain hinzu und hielt wöchentlich eine Übungsstunde ab. Einige leichte Lieder konnten dann bald in der Kirche der Gemeinde vorgeblasen werden.

1958 kamen weitere Bläser hinzu, und einer der Bläser war Heinrich Immel. Dieser zeigte bald Interesse an der Chorleitung, welche er auch erlernte und bis zu seinem Ausscheiden aus gesundheitlichen Gründen im Jahr 1983 ausübte.

Herbert Möller, der im Jahr 1959 dem Chor beitrat, übernahm nach dem Ausscheiden des alten Chorleiters Immel 1983 dessen Tätigkeit und übte diese bis zum Jahr 2005 aus. Ihm zur Seite stand in dieser Zeit seine Tochter Bianka Möller, welche 1989 dem Chor beitrat.

Bei anderen Aktiven, die aus bestimmten Gründen nicht mehr spielen konnten, entstand der Wunsch dem Chor weiter passiv anzugehören. Hinzu kamen – stetig zunehmend – ein paar besonders an der Chorarbeit interessierte Mitglieder, so dass der Posaunenchor heute auch 30 passive Mitglieder zählt, welche dem Posaunenchor bei festlichen Veranstaltungen tatkräftig zur Seite stehen.

Im Jahr 1993 konnte der Posaunenchor endlich in einen Übungsraum im neu gebauten Bürgerhaus umziehen, da der alte für den ständig wachsenden Chor nicht mehr ausreichte.

Wie es der Aufgabenstellung entspricht, wirkt der Chor in erster Linie bei Festlichkeiten in den Kirchengemeinden mit. Er spielt zu kulturellen Veranstaltungen, Geburtstagen, Hochzeiten und Jubiläen. Durchschnittlich wirkt der Chor bei ca. 30 Veranstaltungen im Jahr mit. Neben der Darbietung von Kirchenchorälen werden auch Instrumentalstücke und Volkslieder gespielt. Aus diesem Grund wurde ein Schlagzeug angeschafft, welches von Helmut Pausch gespielt wird.

Um die Geselligkeit und das gute Miteinander zu fördern, wird im Wechsel eine Ein-, bzw. Mehrtagesfahrt durchgeführt. Neben der vielen Freizeit, die jeder Bläser opfert, sei auch erwähnt, dass vielen Bläser eigene Instrumente besitzen. Im Jahr 2002 veranstaltete der Chor, ein in seiner Geschichte noch nie da gewesenes Konzert, mit dem Motto „Eine Reise durch die Welt der Musik“. Der Chor bewies, dass er nicht nur Choräle, Märsche und Blasmusik, sondern auch moderne Stücke im Repertoire hat. Zum Konzert am 09. November 2002 waren über 300 Gäste gekommen, um den Klängen des Chores zu lauschen. 2005 fand eine große Veränderung im Chor statt. Am 25. Juni 2005 wurde der langjährige Chorleiter Herbert Möller für 25 Jahre Chorleitertätigkeit geehrt und mir einem großen Konzert unter Anwesenheit von Gastchören verabschiedet. Während des Konzerts übergab er den Dirigentenstab an seine Tochter Bianka Möller, die im Jahr zuvor die Prüfung zur Chorleiterin abgeschlossen hatte.

Die Jugendarbeit genießt im Posaunenchor einen hohen Stellenwert. Es werden ca. alle 3 Jahre neue Jungbläsergruppen ausgebildet. Die Jugendarbeit kostet einiges an Mühe, erweist sich aber als eine Investition in die Zukunft.

Es ist für einen Verein wichtig auf die Erfahrungen langjähriger Mitglieder zurückgreifen zu können. Der Zusammenhalt zwischen „JUNG & ALT“ ist nicht zuletzt eines der Erfolgsgeheimnisse des Posaunenchor Hatzbach.

Ein weiterer Eckpfeiler des Erfolges ist die ständige Erweiterung des musikalischen Repertoires. Kirchliche Stücke, Blasmusik, weltliche Stücke und sogar Filmmusik sind die Bestandteile des Chors. Mit dieser bunten Palette an Klängen trifft der Posaunenchor oft den Geschmack aller Altersschichten. 

Kontakt: 

Chorleiterin: Natascha Seibel, Email: natyhatzbach@web.de

Handy:  0157-37100371

 1. Vorsitzende:  Katharina Kremer, Email: katha_schmidty_2602@web.de

Telefon: 06428-9264991

SSV Hatzbach 1983/1966 e.V.:

Sport- und Schützenverein Hatzbach 1983/1966 e.V., Wolferoder Str. 3, 35260 Stadtallendorf

Mitglieder: ca. 270

Aktivitäten/Abteilungen: Fußball, Gymnastik, Luftgewehr- und Bogenschießen

Sportstätten: Zwei Rasenplätze (ein Spiel- und ein Trainingsplatz) sowie ein Vereinsheim mit 10 Schießbahnen für Luftgewehrschützen im Keller.

Der heutige SSV Hatzbach ist entstanden aus dem früheren Sportverein Hatzbach 1983 e.V. und dem früheren Schützenverein Hatzbach 1966 e.V.

Die herausragenden Infrastrukturmaßnahmen des jungen Vereins, waren die Herstellung des alten Sportplatzes (1983), der Bau des neuen Sportplatzes mit Flutlichtanlage (1987/1988) und der Neubau des jetzigen Vereinsheim inkl. Schützenkeller ( mit über 23.000 Stunden Eigenleistung von Okt. 1999 bis Okt. 2000).

Im Jahr 2001 erfolgte die Verschmelzung des Sportverein Hatzbach 1983 e.V. mit dem Schützenverein 1966 Eichwald e.V. Hatzbach zum heutigen Sport- und Schützenverein Hatzbach 1983/1966 e.V. (Kurzname SSV Hatzbach)

Im Jahr 2008 feierte der Verein sein 25-jähriges Jubiläum.

Den Posten des ersten Vorstandes übernahmen Werner Hoeck (von 1983-1993), Burkhard Scheerer (von 1994-1996), Dieter Erber (von 1996-2004 und von 2006-2012), Jürgen Schmidt (von 2004-2006) und Klaus Wagner (seit 2012 – in den ersten Jahren unterstützt von Dieter Erber und Ralf Überall – seit 2014 ist Klaus Wagner alleiniger 1. Vorsitzender).

Fußball gespielt wird in Hatzbach seit dem Jahre 1984. Bis zum Jahr 2011 spielte der Verein in der B-Liga, erst in der Saison 2010/2011 konnte die Mannschaft von Spielertrainer Jens Jarkow nach einer erfolgreich gespielten Relegation gegen den TSV Ernsthausen und dem TSV Caldern der lang ersehnte Aufstieg in die Kreisliga A geschafft werden.

Nach 5 erfolgreichen Jahren in der A-Liga konnte in der Saison 2015/2016 die Meisterschaft mit nur einer Niederlage im letzten Saisonspiel und dem damit verbundenem Aufstieg in die Kreisoberliga gefeiert werden.

In der ersten Kreisoberliga-Saison konnte die 1. Mannschaft einen sehr guten 2. Tabellenplatz erreichen und war damit für die Aufstiegsrelegation zur Gruppenliga qualifiziert. Die beiden Spiele gegen den FC Burgsolms und die 2. Mannschaft aus Watzenborn-Steinberg gingen jedoch verloren, so dass die Mannschaft um Trainer Mike Kleinmann weiter in der KOL Marburg spielen wird.

Leider musste der Verein in diesem Jahr (2021) einige Abgänge verzeichnen, so dass der Vorstand in Abstimmung mit den Spielern entschieden hat, die nächste Saison 2021-2022 wieder in der Kreisliga A zu bestreiten.

Die 2. Mannschaft wird weiter in der Kreisliga B auflaufen.

Die Schützenabteilung des SSV Hatzbach geht aktuell mit zwei Mannschaften im Luftgewehr-Schießen an den Start. Im Keller des Vereinsheims befinden sich 10 Schießbahnen. Desweiteren haben sich seit einiger Zeit mehrere Personen zusammengefunden, die meist Donnerstags Abend unter Anleitung von Uwe Wagner den Sport des Bogenschießens ausüben.

Die Gymnastik-Gruppe des SSV Hatzbach trifft sich normalerweise Montag Abend im Bürgerhaus zu ihren Übungsstunden. Leider ist dies zur jetztigen Zeit in der Corona Pandemie nicht möglich.


Kontakt: Jürgen Schmidt Email: ssvhatzbach@gmx.de

Homepage: www.ssvhatzbach.de

Mitgliedsanträge: Download Mitgliedsantrag

Wanderfreunde Hatzbachtal 1982 e.V.

In der im Hatzbachtal zwischen den Stadtallendorfer Stadtteilen Hatzbach und Wolferode gelegenen Kammermühle trafen sich am 7. November 1982 einige Wanderbegeisterte und gründeten den Wanderverein „Wanderfreunde Hatzbachtal 1982“.

Der Verein ist seit dem 14. Januar 1986 in das Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig anerkannt.

Herausragendes Ereignis im jährlichen Vereinskalender sind die seit 1984 am Himmelfahrtstag stattfindenden Internationalen Hatzbachtalwanderungen. Einmal im Jahr gehen die Wanderfreunde Hatzbachtal für mehrere Tage auf Reisen. Die Fahrten der vergangenen Jahre führten die Wanderfreunde u.a. nach Böhmen, Österreich, in die Schweiz, ins Elsaß, nach Südtirol, Luxemburg und in alle Teile Deutschlands.


Kontakt: 1. Vorsitzender Horst Erdel Email: horst-erdel@web.de

Homepage: www.wanderfreundehatzbachtal.de

Radfahrfreunde

Kurze Info zum Vereinsleben:

Kontakt:

Homepage:

Mitgliedsanträge:

Förderverein Friedhof Hatzbach

Kurze Info zum Vereinsleben:

Kontakt:

Homepage:

Mitgliedsanträge:

Burschenschaft Hatzbach

Kurze Info zum Vereinsleben:

Kontakt:

Homepage:

Mitgliedsanträge:

Motorradfreunde Hatzbach

Kurze Info zum Vereinsleben:

Kontakt:

Homepage:

Mitgliedsanträge:

Interessengemeinschaft Vogelfreunde

Kurze Info zum Vereinsleben:

Kontakt:

Homepage:

Mitgliedsanträge: