MatheX

Rechne mit Erfolg!

Mit MatheX können Grundschüler:innen über Sprachein- und ausgabe die grundlegenden mathematischen Fähigkeiten trainieren. Über eine zusätzliche App kann der Lehrer oder die Lehrerin die Fortschritte der Kinder verfolgen und Hausaufgaben geben.

Jetzt herunterladen

Mehr Informationen

Problem

Ob beim Einkaufen, bei der Steuererklärung oder bei der Stromrechnung- Mathematik begleitet uns durch das gesamte Leben. Umso wichtiger ist es, dass Kinder die mathematischen Grundfähigkeiten früh genug lernen und verstehen. Doch leider gibt es nur wenige zeitgemäße Trainingsmethoden, bei denen das Kind sofort eine individuelle Rückmeldung bekommt. MatheX soll das ändern.

Produkt - DAS ist MatheX

MatheX ist eine App für iOS und Android, mit der Grundschüler:innen die mathematischen Basiskompetenzen trainieren können.

In MatheX können acht Module trainiert werden: Addition, Subtraktion, Verdoppeln, Halbieren, Erfassen, Vorgänger, Schätzen und Zerlegen. Alle Methoden basieren auf wissenschaftlich fundierten Rechentests. Die Aufgaben werden dynamisch und zufällig generiert, was viel Abwechslung verspricht.

Die Bedienung der App ist natürlich und intuitiv. Das Smartphone liest eine Aufgabe vor und der Schüler oder die Schülerin muss nur das Ergebnis sagen. Dieses wird geprüft und - falls nötig - korrigiert. Somit erhält das Kind sofort eine Rückmeldung: Der Übungseffekt wird maximiert, Fehler können künftig vermieden werden. Auch die Benutzeroberfläche ist einfach und ansprechend aufgebaut.

Uns ist nicht nur wichtig, WAS das Kind übt, sondern auch WIE es übt. Ein großer Kritikpunkt am deutschen Bildungssystem ist, dass zu wenig auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Schüler:innen eingegangen wird. MatheX geht auf die Stärken und Schwächen ein: Ein Algorithmus wertet die Eingaben und Ergebnisse jedes Kindes aus. Welche Aufgaben kann es schon? Wo besteht noch Nachholbedarf? Was hat es vielleicht noch gar nicht geübt? Daraus erstellt die Software ein individuelles Training, das über den großen Button "Dein Training" auf der Startseite abrufbar ist. Das Kind wird hiermit optimal ausgewogen gefördert.

Ein weiteres Feature von MatheX ist die Lehrer:innen-App. Der Lehrer oder die Lehrerin kann über eine spezielle Software die Fortschritte der Schüler:innen einsehen, sie auswerten und Hausaufgaben über MatheX aufgeben, beispielsweise das Training eines bestimmten Moduls. Das ermöglicht individuelles Lernen und Zeitersparnis im Unterricht - perfekt für Schüler:innen und Lehrer:innen.

MatheX stellt somit sowohl für Privatanwender als auch für Bildungseinrichtungen eine ideale Möglichkeit dar, die mathematischen Basiskompetenzen zu üben.

Entwicklung

Wir schreiben das Jahr 2017. Ich - Stefan Neuber - hatte im Februar meine erste Teilnahme am Wettbewerb "Schüler experimentieren" abgeschlossen, dem "kleinen Bruder" von "Jugend forscht". Ich nahm mir vor, im nächsten Jahr wieder anzutreten: Mit einem Vokabeltrainer, der die modernen Technologien von Spracheingabe und Sprachsynthese verwendet.

Ich hatte den Zeitaufwand unterschätzt. Doch nachdem ich mir selbst das Programmieren beigebracht und über 200 Stunden an der App gebastelt hatte, war sie endlich fertig. Als "Nebenprodukt" entstand eine primitive Kopfrechentrainer-App; eine Art Vorläufer von MatheX. Mit dem Vokabeltrainer konnte ich den Regional- und Landeswettbewerb von "Schüler experimentieren" gewinnen, im Jahr darauf durfte ich Sachsen-Anhalt mit einer weiteren App beim Bundeswettbewerb von "Jugend forscht" vertreten.

In diesem Jahr - 2019 - kam ich zufällig mit einem Mitarbeiter des Landesinstituts für Schulqualität in Sachsen-Anhalt in Kontakt, dem meine Rechen-App gefiel und der meinte, man bräuchte sowas gelegentlich zum Training der mathematischen Grundlagen. Daraufhin beschäftigte ich mich mit der didaktischen und wissenschaftlichen Seite der Mathe-Grundausbildung und stellte fest, dass es nur einige wenige Fähigkeiten braucht, um auch komplexere Konzepte zu verstehen und ein Gefühl für Zahlen zu entwickeln.

Ich setzte es mir als Ziel, im Rahmen eines weiteren Jugend forscht-Projekts eine App zum optimalen Training der mathematischen Grundlagen zu entwickeln. Im nächsten halben Jahr nutzte ich jede freie Minute, auch in den Ferien, um MatheX zu entwickeln. Und dann, pünktlich zu Neujahr 2020, hatte ich es ENDLICH geschafft. Schon am nächsten Tag gelang es mir, eine erste stabile Version im Google Play Store zu veröffentlichen. Zwar war sie noch etwas kompakter und einfacher gestaltet als jetzt, aber sie hat so funktioniert, wie ich es mir vorgestellt habe. Yeah.

In den Winterferien nutzte ich jeden Moment, den ich nicht auf der Skipiste war, um MatheX weiterzuentwickeln und programmierte die Lehrer:innen-App. Mit diesem Entwicklungsstand konnte ich erneut den Regionalwettbewerb von Jugend forscht gewinnen, der Landeswettbewerb wurde leider abgesagt. Weil in dieser Zeit alle deutschen Schulen geschlossen wurden, steigerten sich die Downloadzahlen von MatheX um 3.000%. Kurz darauf konnte ich auch den Sachsen-Anhalt-weiten Wirtschaftswettbewerb "futurego" aus über 200 Teams gewinnen.

Aber auch danach habe ich mich nicht auf die faule Haut gelegt, sondern immer mehr Features eingefügt. Ich habe die Lehrer:innen-App verbessert, unterschiedliche Schwierigkeiten eingeführt und den Algorithmus für das individuelle Training programmiert. Außerdem habe MatheX im App Store veröffentlicht. Und das ist noch lange nicht das Ende....

MatheX hat schon über 1000 Nutzer:innen und eine Bewertung von 4,5 Sternen im Google Play Store.


Erfolge und Auszeichnungen

  • 1. Platz Landeswettbewerb "Jugend forscht" 2020

  • 1. Platz "futurego Sachsen-Anhalt" 2020

  • Auszeichnung als "App der Woche" von lerninstitut.at am 26.06.2020

  • 1. Platz Regional- und Landeswettbewerb Jugend forscht 2021

  • Nominiert für Bestform 2021

  • Finalist IQ Innovationspreis Mitteldeutschland

  • Finalist STARTUP TEENS 2020

  • Finalist Jugend gründet 2021

  • Finalist Jugend forscht 2021