Leistungen

Vor der Therapie Ihres Wirbelsäulenleidens steht immer die ausführliche Erhebung der Krankheitsgeschichte, die körperliche Untersuchung und die Analyse der vorliegende Bildgebung. Eine erste Einschätzung kann im Rahmen einer online Konsultation nach vorhergehender Zusendung der radiologischen Bildgebung erfolgen. Im Rahmen der Erstuntersuchung erfolgt die Festlegung des Behandlungsplans. Dabei wird grundsätzlich das möglichst wenig invasive Behandlungsverfahren angewendet. Das heisst, dass nach Möglichkeit zunächst die konservative Therapie und gezielte Schmerztherapie zB. mit röntgengestützten Infiltrationen zur Anwendung kommt. Sollten Ihre Beschwerden dadurch nur vorübergehend oder nicht ausreichend gelindert sein, kann im weiteren zB. ein mikrochirurgisches operatives Verfahren zur Anwendung kommen. Die mikrochirurgischen Dekompressionsoperationen erfolgen grundsätzlich unter Zuhilfenahme eines Operationsmikroskops und einer Hochgeschwindigkeitsfräse, die besonders schonendes Arbeiten ermöglicht. Fusionen (Versteifungsoperationen) der Wirbelsäule kommen nur bei höhergradigen krankhaften Veränderungen, zB. höhergradigem Wirbelgleiten, Brüchen, bakteriellen Entzündungen oder Tumoren zur Anwendung und auch dann mit dem jeweils kleinstmöglichen Eingriff. Diese Eingriffe erfordern in der Regel nur einen Eingriff vom Rücken aus, keinen zweiten Eingriff über die Bauchhöhle und auch keine längerwierige Nachbehandlung mit Kunststoffkorsett.


  • Analyse wirbelsäulenbedingter Schmerzen oder Funktionsausfälle

  • diagnostische und therapeutische röntgengestützte Injektionen

  • Erstellen konservativer Behandlungspläne bei funktionellen Rückenschmerzen

  • Nervenblockaden bei chronischen Rückenschmerzen

  • Behandlung von Wirbelbrüchen (perkutane Zementauffüllung, bei instabilen Frakturen Stabilisierung mit Schrauben/Stabsystem)

  • mikrochirurgische Entfernung von Bandscheibenvorfällen an allen Wirbelsäulenabschnitten

  • mikrochirurgische (mikroskopgestützte) Erweiterungsoperationen des Rückenmarkkanales

  • Fusionen an der Brust- und Lendenwirbelsäule

  • Bandscheibenprothesen und Fusionen an der Halswirbelsäule