Dortmunder Islamseminar 


Dienstag, 27.08.2024 | 19.30 Uhr
Pauluskirche| Schützenstraße 35 | 44147 Dortmund

Hat Religion noch eine Zukunft in unserer Gesellschaft?

Statement von Prof. Dr. Thomas Schüller, Direktor des Instituts für Kanonisches Recht der Katholisch-theologischen Fakultät Münster und Autor des Buches: „Unheilige Allianz. Warum sich Staat und Kirche trennen müssen“

Anschließend Diskussion mit Ahmad Aweimer, Sprecher des Rates der muslimischen Gemeinden Dortmund und Thomas Oppermann, Geschäftsführer des Humanistischen Verbands NRW - Dortmund


Dienstag, 26.11.2024 | 19.30 Uhr
Gemeindehaus St. Franziskus | Franziskanerstraße 3 | 44143 Dortmund

Angst – wie gehen wir damit um? Gedanken aus christlicher und islamischer Perspektive

Gründe für Angst gibt es viele: Klimakrise, Kriege, existenzbedrohende persönliche Schicksalsschläge. Doch welche Möglichkeiten gibt es – aus christlicher wie islamischer Sicht damit umzugehen?

Referierende:
Pater Cornelius Bohl ofm (Fulda)
JunProf. Dr. Naciye Kamcili-Yildiz, Institut für islamische Theolgie der Universität Paderborn (Dortmund)


Kontaktadresse: Friedrich Laker | Friedrich.Laker@pauluskircheundkultur.net
Evangelische Lydia-Gemeinde Dortmund
Kirchenstraße 25a | 44147 Dortmund | 0231-83 58 56




Rückblick!


Novel Food - eine "gute" Halal-Alternative?

Die Lebensmittelindustrie bringt ständig neue Produkte auf den Markt. Diese sind meist nicht naturbelassen, sondern vielmehr hoch verarbeitet, mit zahlreichen Zusatzstoffen, teils unter Einsatz genmanipulierten Saatguts. Dies gilt insbesondere auch für vegetarische oder vegane Alternativen herkömmlicher Fleischgerichte. Für ein Steak muss nicht mehr unbedingt ein Rind sterben. Aus Zellkulturen gezüchtet, lässt sich ein Steak oder Fischfilet auch mit einem 3-D-Drucker herstellen. Diese neuartigen Lebensmittel werden auch als Novel Food bezeichnet. Können diese Lebensmittel als „halal“ beurteilt werden bzw. unter welchen Voraussetzungen entsprechen sie den islamischen Speisegeboten? Dieser Frage sind wir nachgegangen und haben dabei auch Umwelt-, Nachhaltigkeits- und Ethikaspekte in den Blick genommen.

Referentin:
Irem Kurt, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Ph.D. am Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück