Info Sammlung

Der Ablauf in Worten

  1. Sie registrieren sich im vorab oder per Handy direkt vor Ort

  2. Sie fahren mit Ihrem Fahrzeug, Taxi, ... zur Einfahrt der Teststation (diese ist ausgeschildert)

  3. An der Zufahrt Begrüßt Sie bereits ein übersichtlicher Banner - unser Wegweisersystem.

  4. Die Fahren der Einbahnstraße entlang zum nächsten Wegweiser. Dort registrieren Sie sich indem Sie mit Ihrem Mobiltelefon den QR-Code abscannen. (Dieser Schritt ist nicht nötig, wenn Sie sich bereits Online registriert haben)

  5. Die Bestätigung Ihrer erfolgreichen Registrierung bekommen Sie bequem per E-Mail gesendet. Diese E-Mail enthält Ihren persönlichen Registrierungscode.

  6. Sie fahren weiter, die gekennzeichnete Fahrspur entlang bis zum Test-Schalter.

  7. Am Testschalter zeigen Sie die erhaltene Bestätigung Ihrer Registrierung vor und weisen sich mit einem Ausweis mit Name und Lichtbild aus.

  8. Sie erhalten das verpackte Schnelltest-Stäbchen

  9. Durchführung des Tests:

    1. Sie packen das Schnelltest-Stäbchen aus.

    2. Tupfer zuerst 2-3 cm in die eine Nasenhöhle stecken

    3. Tupfer 5 Mal im Kreis drehen

    4. Dann Vorgang genauso in der zweiten Nasenhöhle wiederholen

  10. Sie geben das Schnelltest-Stäbchen an den Test-Schalter zurück.

  11. Sie sind fertig und dürfen weiter fahren.

  12. Ihr Ergebnis mit Zertifikat erhalten Sie 20 - 30 Minuten nach dem Test per E-Mail.

Was tun wenn das Testergebnis positiv ist?

Der Link führt zur offiziellen Vorgehensanweisung des Landes Baden-Württemberg. Link

Was tun wenn das Testergebnis nicht ankommt?

Bei kostenlosen E-Mail-Anbietern wie WEB.de, GMX und Google kann es passieren, dass Ihr Ergebnis zeitlich verzögert zugestellt wird.

Sollten Sie das Ergebnis 30 - 45 Minuten nach Durchführung des Tests noch nicht per E-Mail erhalten haben, so melden Sie sich bitte per E-Mail bei uns. Prüfen Sie zuvor bitte Ihren SPAM Ordner. Weiter prüfen Sie bitte ob eventuell Ihr Postfach voll ist.Antworte Sie einfach auf die E-Mail über welche Sie Ihre Registrierung erhalten haben. >> Mail [at] Test-im-Auto.de <<

Die Tests

LEPU NASOCHECK comfort SARS-CoV-2 Antigen-Schnelltest

Der Corona Schnelltest Nasocheck ist vom Paul-Ehrlich-Institut evaluiert und geprüft. Eignet sich zum wöchentlichen Selbsttest, aufgrund seiner einfache Durchführbarkeit. Das Stäbchen nur 2-3cm tief in der eigenen Nase drehen.

Ergebnis in 15 Minuten . BfArM für Laien nach §11 Abs. 1 MPG Aktenzeichen der Sonderzulassung: 5460-S-104/21 . Abstrich im vorderen Nasenraum . Hygienische und einfache Testdurchführung . Paul-Ehrlich- Institut Evaluierung der Sensitivität anbei . Sensitivität: 96,06% . Spezifität: 99,62% . Keine Kreuzreaktion mit üblichen Influenzaviren . Empfindlich gegen Mutationen

Wie funktioniert ein Antigen-Test?

Mit Hilfe eines Antigen-Tests können Virus-Bestandteile des SARS-CoV-2 Virus, in einer entnommenen Probe nachgewiesen werden. Dieses Probenmaterial erhält man z.B. über einen Nasen- oder Rachenabstrich. Die entnommene Probe wird zunächst mit einer Testflüssigkeit in Kontakt gebracht, damit die Virus-Bestandteile vom Tupfer gelöst und in die Flüssigkeit übertragen werden können. Diese Testflüssigkeit wird anschließend auf den jeweiligen Antigen-Tests aufgebracht und wandert dann langsam über den gesamten Teststreifen. Dies dauert im Schnitt 15 Minuten. Wenn Virus-Bestandteile in der Probe vorhanden sind, reagieren diese an der Erkennungslinie mit farbigen Molekülen und es entsteht eine Farbbande. Dadurch findet ein qualitativer Nachweis von SARS-CoV-2 Virus-Bestandteilen (Antigenen) statt. Durch eine zweite Farbreaktion an der Kontrolllinie wird sichergestellt, dass der Test funktionsfähig ist.


Wer darf...

Seit 09.03.2021 hat jeder Bürger Anspruch auf mindestens einen Schnelltest pro Woche. Das sieht die neugefasste Corona-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums vor, die heute veröffentlicht wurde und rückwirkend zum 8. März in Kraft tritt.

Das Angebot gilt für alle asymptomatischen Personen. Sie können sich nunmehr regelmäßig beispielsweise in einem Testzentrum oder in einer Arztpraxis präventiv testen lassen. Auch Apotheken, Rettungs- und Hilfsorganisationen sowie weitere Einrichtungen dürfen diese PoC-Antigentests anbieten, wenn der Öffentliche Gesundheitsdienst sie damit beauftragt.

Bei einem positiven Antigen-Test hat der Bürger Anspruch auf eine bestätigende Testung mittels eines PCR-Tests nach der Testverordnung (TestV). Fällt auch dieser Test positiv aus und es gibt einen begründeten Verdacht auf das Vorliegen einer Virusvariante, besteht Anspruch auf eine variantenspezifische PCR-Testung.

Die Beauftragung des PCR-Tests im Labor kann durch dieselbe Einrichtung erfolgen, die den Schnelltest durchgeführt hat – also durch das Testzentrum, die Arztpraxis oder die Apotheke. Sie verwendet dazu das Formular OEGD. Es ist über die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) erhältlich.

Die Testung von Mitarbeitenden sowie Patienten und Bewohnern in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen bleibt vorrangig den Einrichtungen selber überlassen. Neu ist, dass die Einrichtungen zukünftig für die bestätigende Diagnostik nach einem positiven PoC-Test unmittelbar einen PCR-Test in einem Labor veranlassen können.

Quelle: https://www.kbv.de

Wie unterscheidet sich ein Antigen-Test von einem PCR- oder Antikörper-Test?

Mit Hilfe des PCR-Test werden ebenfalls Virus-Bestandteile nachgewiesen, jedoch handelt es sich hierbei um das genetische Material – die virale RNA. Diese muss zunächst im Labor aus der Probe extrahiert werden und wird anschließend für den Nachweis vervielfältigt. Dadurch kann auch eine geringe Menge an Virus-RNA nachgewiesen werden, was diese Methode sehr sensitiv macht. Durch die Verarbeitung im Labor ist diese Test-Methode jedoch sehr zeit- und kostenintensiv.

Bei einem Antikörper-Test wird überprüft, ob eine Person schon eine Corona-Infektion durchlebt und das Immunsystem deswegen Antikörper gegen das Virus gebildet hat. Hierbei wird also keine akute Infektion nachgewiesen, sondern nur überprüft, ob man sich schon mal mit dem Virus infiziert hat.


DSGVO

Wir sind uns der Verantwortung für den Schutz besonderer Datenkategorien bewusst. Es werden die personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der gültigen Rechtsvorschriften der DSGVO und des Bundesdatenschutzgesetzes verarbeitet. Grundsätzlich gilt für alle von uns genutzten Systeme: Die Übermittlung von Daten erfolgt über den sicheren Industriestandard „SSL“. Sämtliche Daten werden verschlüsselt und ausschließlich auf Servern innerhalb der EU gespeichert. Der Zugriff erfolgt über eine 256-bit SSL-Verschlüsselung, Dritte erhalten zu keinem Zeitpunkt Einblick in Daten.

Durchführung & Verantwortung

Die Antigentests werden durchgeführt von: Bären-Apotheke Balingen, Jahnstraße 14, 72336 Balingen

Verantwortlich für den Test: Caspar Spindler . www.coronatestbalingen.de