Optimiertes Bordwerkzeug

Ich habe mein Bordwerkzeug etwas optimiert. Das KTM-Werkzeug ist schon nicht schlecht, aber es geht auch kompakter und vielseitiger.

Vorgabe bei mir: Es muss unter die Sitzbank passen und darf nicht klappern. Da ich den Aktivkohlefilter der Tankentlüftung unter der Sitzbank rausgeworfen habe, ist da gerade so Platz für eine Gürteltasche plus Luftpumpe.

Ich habe mir letzte Woche einen Leatherman-Clone und ein Wera-Tool-Check PLUS gekauft.

Das KTM-Werkzeug wird um alles erleichtert, was ich durch die neuen Tools überflüssig wird. Beim Aufklappen des Leatherman-Clone habe ich die Schärfe der Säge Klinge an meinem Finger getestet. Nach nur 15 Minuten hörte es langsam auf zu bluten :sostupid:

Aus einer PVC-Hülle einer AHK habe ich mir eine Minirolle für die Einzelteile genäht, dann klappert nichts und es geht nichts verloren. Mit einem Gummiband wird die Rolle zusammen gebunden.

Das sollte reichen. Reifenflickzeug für schlauchlose Reifen, hitzebeständige Epoxid-Metallknete, Sekundenkleber und der ganze Rest. Die beiden Werkzeuge für das Reifenflickzeug habe ich jeweils an einer Seite des Griffs gekürzt und die Spitzen verschwinden jetzt jeweils in einer Bohrung im Griff des anderen. Dadurch nehmen die weniger Platz weg und machen mir nicht die Tasche kaputt. Auf dem Bild nicht drauf sind noch Kabelbinder und Nitrilhandschuhe. Und es passt alles in die kleine Tasche:



Es passt mit etwas Nachdruck in das Fach unter der Sitzbank. Die Pumpe ist eine Mini-Fahrradpumpe mit einem erstaunlich genauen Manometer, die ich vor einigen Jahren bei Aldi für 7€ gekauft habe. Einen Hinterreifen bringt man mit der Pumpe in gut 10 Minuten auf Betriebsdruck.