Integrationsplattform für gesellschaftliche Neuorientierungen

Willkommen bei UBUNTU.EARTH

Ist es nicht unglaublich: Noch vor etwas mehr als 100 Jahren, als unsere Großeltern zur Welt kamen, war es überall auf der Erde in der Nacht fast komplett dunkel. Damals hatten Diabetiker nur eine sehr kurze Lebenserwartung, man glaubte noch an Kausalität und eine Reise in die Türkei dauerte mindestens 4 bis 6 Tage ‒ bei Expressgeschwindigkeit!

Die sachlichen Lebensbedingungen von Menschen haben sich inzwischen enorm verbessert, auch in den anderen Weltregionen. Manche Menschen reklamieren, dass sich die Art des Umgangs von Menschen nicht annähernd so erfreulich entwickelt hätte.

UBUNTU ist ein altafrikanisches Wort und bezeichnet eine Grundhaltung, die sich vor allem auf wechselseitigen Respekt und Anerkennung, Achtung der Menschenwürde und das Bestreben nach einer harmonischen und friedlichen Gesellschaft stützt, auch auf den Glauben an ein «universelles Band des Teilens, das alles Menschliche verbindet». Die eigene Persönlichkeit und die Gemeinschaft stehen in der Ubuntu-Philosophie in enger Beziehung zueinander, es gibt eine starke Betonung der Verantwortung des Individuums innerhalb seiner Gemeinschaft.

Viele Menschen wünschen sich zunehmend einen solchen Umgang miteinander. UBUNTU.EARTH unterstützt und betont soziale Konzepte und Entwicklungen, die dieser Einstellung folgen.


Liebe, Arbeit und Wissen sind die Quellen unseres Lebens; sie sollten es auch beherrschen
(Wilhelm Reich)


«Jeder Mensch», 2021, nach Ferdinand von Schirach

«Die europäischen Verfassungen sind vor langer Zeit geschrieben worden, viele der heutigen Probleme kennen sie natürlich nicht. Sie wussten nichts vom Internet, von der Globalisierung oder dem Klimawandel. Wir haben längst eine neue Epoche betreten, die Umwälzungen der letzten Jahrzehnte waren gewaltig. Der Rahmen, in dem wir leben, muss deshalb erweitert werden.»

In einem Beitrag des Heute Journal wurden die sechs neuen Grundrechte vorgestellt. Auf der europaweiten Kampagnenplattform WeMove.eu fordert die Stiftung Jeder Mensch e. V. auf, dass jeder Mensch sich für eine Weiterentwicklung des Rechtsrahmens unseres Lebens in Europa aussprechen soll.

Die von Ferdinand von Schirach formulierten und auch im Internet zur Diskussion gestellten neuen Grundrechte lauten:

Artikel 1 – Umwelt:

Jeder Mensch hat das Recht, in einer gesunden und geschützten Umwelt zu leben.

Artikel 2 – Digitale Selbstbestimmung:

Jeder Mensch hat das Recht auf digitale Selbstbestimmung. Die Ausforschung oder Manipulation von Menschen ist verboten.

Artikel 3 – Künstliche Intelligenz:

Jeder Mensch hat das Recht, dass ihn betreffende Algorithmen sichtbar, überprüfbar und fair sind. Wesentliche Entscheidungen muss ein Mensch treffen.

Artikel 4 – Wahrheit:

Jeder Mensch hat das Recht, dass Äußerungen von Amtsträgern der Wahrheit entsprechen.

Artikel 5 – Globalisierung:

Jeder Mensch hat das Recht, dass ihm nur solche Waren und Dienstleistungen angeboten werden, die unter Wahrung der universellen Mitweltrechte hergestellt und erbracht werden.

Artikel 6 – Grundrechtsklage:

Jeder Mensch kann wegen systematischer Verletzungen dieser Charta Grundrechtsklage vor den Europäischen bzw Internationalen Gerichten erheben.