Wirtschaftsraum

Wirtschaft hatte ursprünglich nichts mit Geld, mit Vollbeschäftigung oder Profit zu tun, sondern bezeichnete einen Dienst am Menschen, dem grundlegende ethische und gesellschaftliche Werte zugerechnet wurden:

• Glaube, Wahrheit, Treue, Freundschaft, Dienst.

Anscheinend sind diese ursprünglichen Bedeutungen von Wirtschaft weitgehend in Vergessenheit geraten. Wir treten in diese Tradition ein. Jede wirtschaftliche Tätigkeit verstehen wir in diesem Sinne als soziale Tätigkeit:

• Die Wirtschaft versorgt Menschen mit Mitteln zum Leben

Der Verein ist in diesem Sinn die sozialste juristische Form für alle Unternehmungen und Vorhaben, weil sie niemandes Eigentum ist und für niemanden persönlichen Profit erzeugen kann.

Das Wort «Wirtschaft» ist sprachgeschichtlich eine Ableitung vom Wort «Wirt» und bedeutete bis zum 17. Jhdt die Tätigkeit des Hausherrn und des Wirtes, auch das Gastmahl. Es geht zurück auf eine indogermanische Wortwurzel, die seinerzeit bedeutete «Gunst» und «Freundlichkeit». Von dieser Wortwurzel kommen auch die Wörter «wahr» (siehe auch «bewahren»), die griechischen Wörter für «einen Gefallen tun», die slawischen Wörter für «Glaube», sowie auch althochdeutsch für «Vertrag» und «Treue».

(Aus Duden Herkunftswörterbuch)

OHNE GELD

OHNE KAUFEN

OHNE PFÄNDUNG

OHNE STEUERN

OHNE TAUSCHEN

OHNE KONKURRENZIERUNG

OHNE PFLICHTVERSICHERUNG

OHNE GEGENVERRECHNUNG

OHNE BANKEN

OHNE SCHULDEN

OHNE GEWERBEVORSCHRIFTEN

OHNE BUCHHALTUNG

OHNE ZINSEN

OHNE GEGENEINANDER

OHNE BEDROHUNG

OHNE SORGEN