Präsentation der Ergebnisse des Forschungsmoduls "uber trumpfen" des Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation im Rahmen des Rundgangs 2017 der Universität der Künste Berlin. Es darf gespielt werden.

Prof. Klaus Gasteier Prof. Dr. Martin Kiel

RAUM 119

Freitag 21.07.2017 19:00 - 22:00 Uhr

Samstag 22.07.2017 11:00 - 22:00 Uhr

Sonntag 23.07.2017 11:00 - 20:00

Grunewaldstr. 2 - 5

U-Bahn u. Bus (Kleistpark): U7, M48, 106, 187, 204

Spielplan am Freitag

19:00 - 19:30 "King's Pitch"

Eine disruptive Idee braucht nicht viel Platz. Wie die ideale Steuererklärung: „Sie passt auf einen Bierdeckel.“ Dasselbe gilt für die Regeln von King’s Pitch – einem Ideengenerator, der sich genauso leicht spielen lässt wie jedes x-beliebige Trinkspiel.

Einfach Romméblatt rausholen, pdf ausdrucken, losspielen und sich Innovationen, Disruptionen und neuen Märkten spielerisch nähern.

Auf Wunsch können Sie das Spiel modifizieren: individuelle Probleme erarbeiten, Zielgruppen analysieren und potenzielle Wirkungsorte definieren – King’s Pitch bringt Sie zum Erfolg! Königliches Ehrenwort.

von:

Maximilian Bernhard Fehlauer

Thiemo Heinrich Groeneveld

Maximilian Peukert

Aljoša Židan

Kontakt: teamkingspitch@gmail.com

Moonshot ist ein Innovationsspiel für Entrepreneure und jene, die es noch werden wollen. Bis zu vier Spieler treten gegeneinander an, egal, ob sie schon eine Idee haben oder nicht.

Im Spiel absolvieren sie zahlreiche ausgeklügelte Innovationsmethoden und Kreativitätstechniken. Dabei verbessern sie nicht nur ihre Idee, sondern sabotieren auch die Bemühungen ihrer Mitspieler. Nebenbei lernen die Spieler zudem alles über die Startup-Szene. Am Ende wird nur eine Idee zum begehrten Unicorn. Alle anderen werden zerquetscht. Wie im echten Leben eben.

von:

Lena Fiedler

Till Hasbach

Elina Schkolnik

Martin Wiens

20:15 - 21:00 "Pitch Tank!"

Hier entstehen die cleversten Geschäftsideen innerhalb von Sekunden. Aber kann sich ein Gießkannen-Startup auch in einer Zielgruppe von jungen Großstädtern behaupten? Was passiert, wenn das Bekleidungs-Business plötzlich mit Künstlicher Intelligenz arbeiten soll? Was hilft der Business-Angel, wenn die Unternehmenskultur nicht stimmt? Und ist der Held am Kicker-Tisch automatisch ein fähiger Entrepreneur?

In drei Phasen entwickeln die Spieler*innen Geschäftsideen, feilen diese aus, sammeln Know-How und müssen sich mit Kreativität und Mut den schwierigsten Herausforderungen des Startup-Kosmos' stellen.

Sobald ein Pitch Deck voll ist, heißt es für alle Spieler*innen: PITCH TANK! Jetzt wird performt - und die Investoren kennen keine Gnade.

von:

Inga Bergmann

Franziska David

Tashina Punke

Helene von Schwichow

Mara Spitz

Ben Themann


21:00 - 21:45 "UberLeben"


Nein, Sie brauchen nichts. Nicht mal ein Spielbrett. Keine Spielfiguren. Kein Spielgeld. Nur Ihre Imagination.

Fühlen Sie sich in 2 Stunden lang ein, welche Chancen und Challenges, wieviel Glück und Stress die StartUpWelt für Sie bereit hält. Wie? Sie spielen Ihr Leben.

von:

Alissa Boss

Helene Feldmeier

Leonie Heiss

Marlene Sattler

Alice Steinert

Aurelia Treder

Katrin Voos

19:00 - 22:00 "unter_trumpfen" oder "Die Trübe Tasse"

„Wake up with determination. Go to bed with satisfaction.“ „Work hard, dream big.“ „Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“ – für eine ganze Generation ist das nicht bloß gutgemeinter Rat, sondern gnadenloser Imperativ. Und zwar einer, der nicht nur unser kulturelles Selbstverständnis formt, sondern einen stetig wachsenden Markt erzeugt.

Digitale Innovationen sorgen dabei für immer neue UBER-Momente und -Instrumente: Self-Tracking-Tools und Organizing-Apps befähigen und befeuern die Lust an der Vervollkommnung. Doch wo jede Freundschaft karrierefördernd und jeder Lebenslauf lückenlos sein muss, braucht es ein kleines Antidot.

Einen neuen Spieler, der den gewohnten Spielablauf stört. Und sich nicht so recht an die impliziten Regeln und Gesetze halten will. Endlich, eine echte Disruption – ohne produktiven Ausgang.

Wir entwickeln kleine Störbotschaften, Relativierungen unseres alltäglichen Größenwahns. Sie entfalten ihre Wirkung da, wo wir Selbstoptimierer uns strecken und recken, uns bereit machen für den täglichen Kampf gegen uns selbst: beim morgendlichen Kaffee.

Die Tasse ist der Gegenstand, der uns in den ersten Stunden des Tages kurz innehalten lässt. Dort setzen wir an.

Die Trübe Tasse ist der ärgste Feind der Yogamatte, des grünen Smoothies, der Laufschuhe. Die Trübe Tasse macht ihrem Trinker keine Illusionen. Auf ihrem Boden finden wir keine Antworten und an ihrem Henkel keinen Halt. Ihr Rand steht für den Abgrund in jedem von uns. Die Trübe Tasse ist die bittere Antwort auf alle Just Do Its dieser Welt.

Träfen sich Cioran, Molière und Schopenhauer zum Kaffee: diese Tasse wäre ihr treuer Begleiter.

von:

Johanna Dreyer

Nele Kroeger

Luisa Weyrich