Komplexe Websites

Seit einigen Jahren konzipiere, gestalte und realisiere ich - häufig in Kooperation mit KollegInnen - komplexe Websites, die weit über eine normale Website hinausgehen und eher einer Mischung zwischen einem umfangreichen Buch mit integrierten Filmen und interaktiven Elementen entsprechen. Diese komplexen Websites führen inzwischen ein gewisses Eigenleben, weil sie entweder von anderen Interessierten weiterentwickelt oder aber bei Usern Interesse finden - selbst dann, wenn sie schon seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurden.

In umgekehrte Chronologie ihres Entstehens seien hier kurz die wichtigsten komplexen Websites aufgelistet, die meist im Rahmen größerer Projekte entstanden:

2019

Onlinekurs Dokumentarischer Film: https://dokumentarfilm-kurs.avinus.de/


2018 Dokumentarfilmgeschichte: www.dokumentarfilmgeschichte.de

2017 dokART Labor: www.dokartlabor.avinus.de

2015 Onlinekurs Medien und Erinnerung

2014 Onlinekurs Ordnungen des Medienwissens

2012 Forum Medienkulturforschung: http://www.medienkulturforschung.de/

2008 Forum Mediologie: mediologie.avinus.de

Im Jahr 2018 hatte das Forum Mediologie 18.000 Besucher und 280.000 Seitenaufrufe. Danach wurde es auf eine andere, technisch unkompliziertere Plattform übertragen (seither sind Statistiken nicht mehr verfügbar). Die Website wird seit 2011 nicht mehr inhaltlich weiterentwickelt.

2006 AVINUS Magazin: http://www.avinus-magazin.eu/

Das AVINUS Magazin bietet in verschiedenen europäischen Sprachen Publikationen zu ausgewählten Themen aus den Bereichen Medien, Kultur und Politik und führt dabei journalistische Darstellungsformen mit wissenschaftlichen Arbeiten zusammen. Ziel ist die Reflexion von Zusammenhängen, die die Medialität von Kultur und Politik, die politische Relevanz von Medien und Kultur und nicht zuletzt die kulturprägende Dimension von Politik und Medien erkennen lassen. Voraussetzung hierfür bietet der Aufbau eines Archivs, das Positionen dokumentiert (in Form von Interviews, Kritiken, Kommentaren, Essays, Positionspapieren etc.), das durch wissenschaftliche Studien Hintergründe ausleuchtet und Zusammenhänge analysiert, themenorientierte Dossiers zu ausgewählten Fragen zusammenstellt und damit Schwerpunkte an der Schnittstelle von öffentlicher Relevanz und wissenschaftlicher Fundierung setzt und nicht zuletzt Kommunikation zwischen Autoren und Lesern ermöglicht.

Die ursprüngliche AVINUS Magazin-Site wurde mehrfach transformiert. Seit 2017 werden nur noch sporadisch Beiträge gepostet. Gleichwohl findet sich noch immer ein großes Publikum für die inzwischen rund 2000 Artikel, die sich in den Tiefen des Systems angesammelt haben: 2018 50.000 Besucher mit 240.000 Seitenaufrufen, 2019 75.000 Besucher mit 205.000 Seitenaufrufen.

2001 AVINUS Shop-Site: https://produkte.avinus.de/

Die AVINUS Shop-Site ist die zentrale Seite des AVINUS Verlags, auf der auch alle Produkte erworben werden können. Die ursprüngliche AVINUS Shop-Site wurde mehrfach transformiert. Inzwischen präsentiert die Website knapp 200 Produkte von rund 500 AutorInnen.