Fortbildungen im HJW

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegeberufe im Hegau-Jugendwerk.

Auf dieser Seite können Sie sich über aktuelle Fortbildungsangebote informieren.

Wenn Sie FortbildungsNews auf ihr Smartphone möchten, klicken Sie hier

Atemtherapie

12. Februar 2020, 9:00 bis 16:30 Uh

Inhalte:

  • Dehnlagerung
  • Kontaktatmen
  • Atemstimulierende Einreibung
  • Griffe aus der reflektorischen Atemtherapie
  • Atemtherapiegeräte
  • Inhalationen
  • Vibration
  • AirVo
  • Cough-Assist

Ref. Isabell Niebel, Th. Wörsdörfer

Berufliche Fortbildungreihe 12:30 bis 13:15 Uhr

18.02.2020 Teil 2 "Epilepsie - Was ist es? Wie verhalte ich mich als Therapeut beim Anfall" Ref. Dr. Galler, Ort: Audimax

Basale Stimulation Basiskurs

3./4. und 12. März 2020

Berufliche Fortbildungreihe 12:30 bis 13:15 Uhr

10.03.2020 "Warum sind Patienten mit einem Liquor-Shunt versorgt? Was ist zu beachten? "Ref. Dr. Schmalohr, Ort: Audimax

18.03.2020: "Neue Drogen und deren Missbrauch" Ref. Herr Lars Kiefer, Leiter der Suchtberatungsstelle Singen, Ort: Audimax

12.05.2020 "Achtsamkeit in der Intensivmedizin" Ref. Dr. Weidmann, Ort: Audimax

Aspekte des Mundes

Mundpflege, Essen & Trinken bei neurologischen Patienten

29. April 2020, 9:00 bis 16:30 Uhr

Somatischer Dialog

Umgang mit herausforderndem Verhalten

25. Juni 2020, 9:00 bis 16:30 Uhr

In diesem Seminar geht es darum, ein Verständnis für herausforderndes Verhalten zu entwickeln und Methoden des Umgangs mit diesem Verhalten durch Selbsterfahrungsübungen kennen zu lernen.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Kommunikation auf non-verbaler Ebene, auf der wir hauptsächlich Botschaften von Menschen mit schwerer Behinderung empfangen.

Es soll der Blick dafür geschärft werden, in welchem Ausmaß bei herausforderndem Verhaltensweisen wie Schreien, Beißen, Schlagen oder Autostimulationen der Körper mit beteiligt ist.

Anhand von Beispielen aus der Praxis soll verdeutlicht werden, wie ein Dialog über den Körper geführt und neue Zugangswege gewonnen werden können.

Mit Videoaufnahmen aus der Praxis werden Möglichkeiten dargestellt, auf welche Weise mit körpernahen Angeboten nach dem Konzept der Basalen Stimulation auf diese besonderen Verhaltensweisen reagiert werden kann.

Fallbeispiele aus der eigenen Arbeit sind sehr willkommen zur praxisnahen Erläuterung und Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten.

Referentin: Ursula Büker, Neuropsychologin, Multiplikatorin für Basale Stimulation

9:00 - 16:30 Uhr, Audimax

Basale Stimulation Aufbaukurs

22./23. und 30. Juli 2020

Aufbaukurs (3 Tage)

22. /23. und 30. Juli 2020, 9:00 bis 16:30 Uhr

Adressaten des Aufbaukurses sind alle Fachpersonen, die Interesse am Konzept der Basalen Stimulation und seiner Anwendung haben.

Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbaukurs ist die Teilnahme an einem Basiskurs.

Inhalte:

  • Austausch über die Erfahrung in der Umsetzung des Konzepts im eigenen Praxisfeld
  • Vertiefung des Konzepts

− Menschenbild

− Haltung

− dialogische Möglichkeiten

  • Weiterführung des ganzheitlichen Entwicklungs-Modells im Kontext der zentralen Lebensthemen und Orientierungsräume.
  • Eigene und fremde Bedürfnisse, Nähe und Distanz
  • Basale Alltagsgestaltung mit Bezug zur Lebenswelt


Methoden: Beobachten, Beschreiben, Diskutieren, Überprüfen, Reflektieren

Moderation: Thomas Wörsdörfer

Pflegeberater und Praxisbegleiter für Basale StimulationPflegeexperte für Menschen im Wachkoma (RbP)