HOAI-2013

HOAI-2013

Basis für das Programm ist die HOAI - Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen.

Auf Grund der §§ 1 und 2 des Gesetzes zur Regelung von Ingenieur- und Architektenleistungen vom 4. November 1971, die durch Artikel 1 des Gesetzes vom 12. November 1984 (BGBl. I S. 1337) geändert worden sind wurde die 6. Novelle 2009 vom 18.08.2009 im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie sowie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung verordnet.

Den vollen Wortlaut der Verordnung kann man im Internet, z.B. hier einsehen: HOAI Honorarordnung

Das Programm

Das Programm ist ein Berechnungs-Programm für Honorare der Ingenieure, gem. § 54 - Honorare für Leistungen bei der Technischen Ausrüstung.

Die Programmbedienung ist sehr einfach gehalten, bei Beibehaltung der notwendigen Flexibilität. Die notwendigen Eingaben sind lediglich:

  • Anrechenbare Kosten
  • Honorarzone
  • Leistungssatz

Die Honorarberechnung ist nicht begrenzt mit den anrechenbaren Kosten der HOAI-Tabelle von 4 Milionen Euro. Sie kann in beliebiger Höhe erfolgen. Es werden dabei eine konstante, lineare und degressive Berechnungsmethode angewandt. Dadurch ist eine flexible Anpassung der Angebote an die unterschiedlichen Anforderungen der Auftraggeber gegeben.

Zusätzlich ist auch die sogenannte RIFT Tabelle von Baden-Würtenberg eingebunden, nach der die Honorare über 4 Milionen Euro berechnet werden können.

Ein besonderer Vorteil der Berechnung mit diesem Programm besteht darin, dass man mehrere Gewerke in eine Gruppe zusammenfügen kann, so wie es sehr oft von den Bauherrn gefordert wird.

Programmgliederung