Chronik der Schießgruppe

Chronik der Sportschützen Varlheide


Gründung der Schießgruppe:

Im Jahre 1961 trafen sich einige Vereinsmitglieder, und beschlossen eine

Schießgruppe zu gründen. Es fanden sich schnell Mitglieder, die der Schießgruppe

beitraten. Als Gründungsmitglieder können August Neugebauer, Willi Kokemoor,

Dieter Hartmeier, Werner Kröger, Günter Petring, Ewald Schwettmann und Heinz

Emshoff genannt werden.

1964 wurden die Sportschützen Varlheide beim Westfälischen Schützenbund

angemeldet. Der Luftgewehr Schießstand befand sich im Gasthaus Winkelmann

(Varlheide Nr. 180). Hier konnte auf 4 Bahnen geschossen werden.

Schon im Jahre 1965 wurde die Schießgruppe beim Rundenwettkampf im

Kleinkaliberschießen als erster Sieger mit 2603 Ringen geehrt. In den folgenden

Jahren wurde die Schützenklasse mit zahlreichen Ehrenurkunden, Siegerurkunden

sowie Kreismeisterschaftsurkunden von dem Westfälischen Schützenbund

ausgezeichnet.


Gründung der Damenschießgruppe:

1973 wurde eine Damenmannschaft gegründet welche seit dem Jahr 1974 an

Wettkämpfen teilnimmt. Im Jahre 1974/75 ging die Damenmannschaft im

Luftgewehrschießen mit 4316 Ringen als Sieger hervorging.

Zu den Gründungsmietgliedern der Damenschießgruppe gehören Helga Drees,

Annelise Gresens, Gunda Gresens, Hilde Griepenstroh, Margret Krüger, Angelika

Röhe, Christel Neugebauer, Irmgard Pieper und Heidelis Rose. Im Jahr 1983 traten

Ingrid Kröger, Siegrid Lange, Annemarie Schadewald, Christa Spreen, Heike

Wimmer und Friderike Winkelmann der Damengruppe bei.

Ende der 1980er Jahre und Anfang sowie Mitte der 1990er Jahre gab es regen

Zulauf von Renate Krone, Liesel Meier, Christel Pieper, Heidi Griepenstroh, Conny

Schwettmann, Monika Sandmeier, Elke Sassenberg, Marina Aepker, Sonja Starke,

Anette Kokemor, Angela Möller, Olga Schulte, Dagmar Nolte, Tanja Eikenhorst,

Silvia Mösemeyer und Anette Hartmeier.

Die Damenschießgruppe des Schützenvereins Varlheide feierte am 21. Februar 1999

ihr 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass waren die Damen der befreundeten

Schießgruppen zu einem Jubiläumspokal-Schießen mit anschließender Kaffeetafel

eingeladen.

Im Jahr 2002 traten dann Birgit Hafer, Claudia Koors, Marlis Schlehäuser, Renate

Sprengel-Findeklee, Erika Lange und Claudia Berghorn der Schießgruppe bei. Die

Damenmannschaften wurden ebenfalls von dem Westfälischen Schützenbund durch

zahlreiche Urkunden geehrt.


Jugendarbeit:

Auch in die Jugendarbeit wurde sehr viel Arbeit investiert, und so wurde schon 1967

die Juniorenklasse 1 im Rundenwettkampf Luftgewehrschießen erster Sieger mit

2429 Ringen.

In den 1980er Jahren waren Ralf Eikenhorst, Thorsten Kolkhorst sowie Henry

Jautzus aktiv. In den 1990er Jahren gehörten Marcel Mensendiek, Benjamin Aepker

sowie Jörn Drees der Jugend an. In den Jahren 1999 – 2005 waren Bastian

Kummer, Christoph Griepenstroh und Christoph Hadler aktive Sportschützen.

In der Zeit vom Sommer 2008 bis zum Jahr 2012 hatten wir wieder einen aktiven

Schüler- und Jugendbereich. Seinerzeit waren Pascal Fuchs, Mateo Kellen, René

Eikenhorst, Jan Eikenhorst und Christoph Kokemor mit Begeisterung dabei. Es

konnten Erfolge bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften gefeiert werden.

In der Zeit von 1984 bis 1994 war Andreas Hartmeier der Jugendleiter. Diese

Aufgabe wurde später von Ralf Eikenhorst übernommen.


Sportleiter:

Nach erfolgreichem Abschluss der Schießleiterprüfung leitete August Neugebauer

als erster Schießwart die Schießgruppe. Diesen Posten bekleidete er insgesamt 33

Jahre und schied im Jahr 1997 als Sportleiter aus. Von 1979 bis 1994 wurde er von

Wilfried Krüger als zweiter Schießwart unterstützt. Von 1994 bis 1997 stand ihm Karl-

Jürgen Pieper als zweiter Schießwart zur Seite.

1997 löste Karl-Jürgen Pieper als Trainer C den ersten Schießwart August

Neugebauer ab. Dieses Amt hatte er bis zum Jahr 2006 inne. Seit dieser Zeit ist er

als dritter Schießwart tätig. Auf das Amt folgte dann für die Jahre 2006 – 2012 Ralf

Eikenhorst als erster Schießwart.

Achim Krone unterstützt die Schießgruppe als zweiter Schießwart und Trainer C in

der Zeit von 1997 bis 2010.

Seit dem Jahr 2012 wird die Schießgruppe von Jörn Drees als ersten Schießwart

geleitet. Unterstützt wird er hierbei von Ralf Eikenhorst als zweiten Schießwart sowie

Jürgen Pieper als dritten Schießwart.


Kreis und Landeskönige:

Aus der Schießgruppe wurde 1978 August Neugebauer Kreiskönig und 1991 Klaus

Wimmer sowie 2007 Ralf Eikenhorst sogar Landeskönig.


Hohe Auszeichnung:

Im Rahmen des zweiten Schützenfesttages im Jahr 2010 gab es eine hohe

Auszeichnung für drei Varlheider Sportschützen. Für eine mehr als 40jährige aktive


Teilnahme am Sportschießen wurde das Trio Klaus Wimmer, Walter Wimmer und

Friedrich-August Sandmeier mit der vom Deutschen Schützenbund verliehenen

Sebastianus-Nadel ausgezeichnet. Die dazu gehörenden Urkunden wurden vom

Präsidenten Josef Ambacher signiert. „So eine hohe Auszeichnung hat es in unserer

Vereinsgeschichte noch nie gegeben“, betonte der Major Wolfgang Spreen während

der hochkarätigen Ehrung.


Schießstand / Traning:

Die Übungsabende finden seit der Schließung des Vereinslokals Winkelmann im

Jahre 1994 in der Schießhalle Varl statt. Hier stehen mehrere Luftgewehr-Bahnen

sowie 4 Kleinkaliberbahnen auf einem offenen Stand zur Verfügung. Es wird

regelmäßig dienstags um 19 Uhr trainiert und auch die Heim-Wettkämpfe werden

hier ausgetragen

Der Varler Schießstand verfügt seit dem Frühjahr 2008 über eine moderne

MEYTON-Anlage mit 4 Messrahmen und PC´s. Im Sommer 2007 kamen der

Schießclub Varl und unsere Schiessgruppe zusammen um über eine Modernisierung

der Kleinkaliber-Anlagen zu sprechen. Nach mehreren Treffen waren wir uns einig,

das wir eine elektronische Anlage der Firma Meyton anschaffen würden. Allerdings

gab es eine, zu diesem Zeitpunkt noch unüberwindbare finanzielle Hürde und es

wurde ein Anschaffungsziel von 2010 angepeilt. Doch ein großzügiger Gönner in

Begleitung mit Unterstützung der Zeitungen, der Kassen und der Stiftung „Standort

Hier“ hat es uns ermöglicht, mit sehr viel Eigenleistung die Anlage im Frühjahr 2008

zu beschaffen und zu installieren.


Aktuelles:

Im Jahr des 75jährigen Jubiläums des Schützenvereins Varlheide bestand die

Schießgruppe aus 36 Mitgliedern. Bei den Rundenwettkämpfen 2000/2001 starteten

2 Mannschaften in der Schützenklasse, 3 Mannschaften in der Damenklasse, 1

Mannschaft bei den Schülern sowie 1 Mannschaft in der Altersklasse freistehend.

In den darauf folgenden Jahren nahm die Anzahl der aktiven Schützen leider etwas

ab. 50 Jahre nach der ersten Anmeldung beim WSB gehören den Sportschützen 18

aktive Mitglieder an.

Derzeit sind folgende Personen aktiv:

Damen:

- Liesel Meier

- Renate Krone

- Anette Hartmeier

- Monika Sandmeier

- Heidi Griepenstroh

- Conny Schwettmann

- Christel Pieper

-

Herren:


- Karl-Jürgen Pieper

- Achim Krone

- Dietmar Schwettmann

- Klaus Wimmer

- Walter Wimmer

- Walter Schulte

- Jörg Bremermann

- Lars Schadewald

- Ralf Eikenhorst

- Patrick Herbst

- Jörn Drees

Unsere Sportschützen sind in den Disziplinen Luftgewehr 40 Schuss Freihand sowie

Luftgewehr 30 Schuss Auflage aktiv. Außerdem wird in den Sommermonaten auf

dem Kleinkaliberstand 3-Stellung 3x10 sowie Auflage 30 Schuss geschossen.

Die Sportschützen nehmen an den Rundenwettkämpfen, der LIGA sowie den

Kreismeisterschaften im Schützenkreis Lübbecke teil. Außerdem wird am

Stadtpokalschießen teilgenommen.

Alle zwei Jahre veranstaltet die Schießgruppe das Dorfpokalschießen der Varler und

Varlheider Vereine. Außerdem ist die Schießgruppe für das Durchführen des

Bedingungsschießens des Schützenvereins sowie sämtliche Adler-, Pokal- und

Glücksschießen verantwortlich.

Das Schießen steht nicht immer im Mittelpunkt, sondern auch das gesellige

Beisammensein der einzelnen Gruppen wird gepflegt. Jährlich klingt das Jahr bei

einer Weihnachtsfeier der kompletten Schießgruppe aus.

Die Schießgruppe freut sich jeder Zeit über neue Mitglieder. Interessierte können

sich gerne zum „schnuppern“ zu einem unserer Übungsabende kommen.

Die Sportleiter wünschen der Schiessgruppe weiterhin „Gut Schuss“.